Windows 10 – Das nächste Kapitel

Am 21. Januar wird Microsoft im Rahmen einer Presseveranstaltung in Redmond Neuigkeiten zu Windows 10 vorstellen. Sprecher werden neben Satya Nadella Terry Myerson, Joe Belfiore und Phil Spencer sein.

Der Live Webcast startet um 18.00 Uhr und ist hier mitzuverfolgen: http://www.microsoft.com/windows10story.

w10large

Mein Gott, ich bin ja selbst schon so gespannt. Backups der Daten hab ich bereits gemacht, ich hoffe dass ich auch meinen Hauptrechner direkt auf den neuen Build bekomme (hab da leider einen etwas verkorksten Build zwischenzeitlich erwischt),… aber Zweitrechner steht auch bereit. Und wenn’s nicht klappt – dann eben formatieren und ganz von vorne.

Cortana spricht deutsch

cortanalogoAb heute Abend wird die deutsche Alpha-Version von Cortana an die Teilnehmer des Windows Phone Developer Preview Programs verteilt. Damit ist die persönliche digitale Assistentin nun auch in deutscher Sprache verfügbar! Diese erste deutsche Version richtet sich primär an Entwickler und technisch versierte Anwender, welche die Vorabversion der Software testen wollen.

Die (für uns wichtigste) Frage: Auch in Österreich?

Antwort: Nein. Oder eigentlich schon. Die Alpha-Version ist für Teilnehmer des Developer Preview Programs auch aus Österreich aus nutzbar. Dazu ist die Region und Sprache am Gerät von Deutsch-Österreich auf Deutsch-Deutschland umzustellen. Achtung Falle: Für das Kaufen von Apps oder das Einlösen von Store Guthaben wieder auf die österreichische Region zurückzustellen,… sonst landet das “im falschen Land”.

image_1349

Aber ansonsten… ich hatte Cortana nun einige Wochen im Test und bin teilweise wirklich begeistert. Die Erkennung ist sensationell (Fehler so gut wie nie ), dafür merkt man, dass noch nicht viele Datenquellen hinterlegt sind – die meisten Fragen triggern eine Websuche. Aber um SMS zu schicken oder Notizen zu diktieren,… einfach toll. Auch die “smarten” Funktionen, wie die Erinnerung, dass man sich doch früher als ursprünglich geplant auf den Weg machen sollte, weil der Verkehr ziemlich stark ist und man sonst nicht rechtzeitig beim Kunden wäre – sehr praktisch. Sogar mit meinem Microsoft Band kann ich reden, allerdings kommt bei “KITT, Kumpel ich brauch dich” nur eine Websuche. Gut, ist ja auch noch eine Alpha-Version.

Feedback erwünscht

Der Alpha-Status bedeutet natürlich, dass sich die lokalisierte Version von Cortana in deutscher Sprache noch in einem frühen Stadium der Entwicklung befindet. Mit der frühzeitigen Bereitstellung der Vorabversion möchte Microsoft Cortana auf Basis von kontinuierlichem Nutzer-Feedback weiter entwickeln und verbessern. Das kennen wir ja bereits von Phone- oder Windows Previewprogrammen und auch da wird auf Uservoice verwiesen, so wie jetzt bei Cortana auch. Interessierte Anwender können unter http://cortana.uservoice.com ihren Input geben, Vorschläge für Verbesserungen unterbreiten und mit Entwicklern in Kontakt treten. Hat sich Cortana bei einer Eingabe durch Text oder Sprache vertan, kann das Problem direkt über die Software an Microsoft gegeben werden, indem Nutzer erneut auf die Sprachtaste drücken und “Feedback” sagen.

Developers, Developers, Developers

„Moderne Technologien rücken immer näher an den Menschen heran. Davon profitieren nicht nur die Nutzer, sondern auch Entwickler können ihre Applikationen mit der integration der modernen Sprachsteuerung auf ein neues Level heben“, so Lukas Keller, Leiter der Entwicklerabteilung DX (Developer Experience and Evangelism Group, Microsoft Österreich). „Cortana wird zu unserer persönlichen Assistentin. Diesen Weg möchten wir gemeinsam mit unseren Nutzern und Entwicklern gehen, um Cortana gezielt weiterzuentwickeln. Schon in naher Zukunft wird diese Technologie völlig neue Anwendungsszenarien für Privat- und Businessanwender ermöglichen.“.

Und gerade die angesprochenen Entwickler können Cortana auch in eigene Apps integrieren um diese per Sprache beglücken zu können, mehr Information dazu unter: http://www.bing.com/dev/en-us/speech

Über Cortana

Dialogorientiert und vorausschauend: Was ist Cortana?

Cortana ist eine dialogorientierte, verstehende persönliche Assistentin, die den Nutzer bei verschiedenen Anforderungen unterstützt. Durch ihre Lernfähigkeit kann sie Themen vorausschauend behandeln und Empfehlungen aussprechen. Damit gehen ihre Funktionen über die von bestehenden Sprachassistenten hinaus. So wird Cortana zum Beispiel, wenn der Nutzer täglich vor dem Aufbruch zur Arbeit nach Wetter- und Verkehrsbedingungen fragt, die Informationen nach einigen Wiederholungen selbständig anbieten, der Nutzer muss nicht mehr aktiv werden. Vorbedingung hierfür ist, dass Cortana die Gewohnheiten des Nutzers kennt. Je mehr sie weiß, desto hilfreicher ist sie, wenn es darum geht, mehr als nur Fragen zu beantworten. Die Entscheidung, was Cortana weiß, liegt beim Nutzer. Anwender können ihr Profil jederzeit im Notizbuch von Cortana editieren.

Das kann Cortana: Key-Features der Alpha-Version

  • Notizbuch. Der Nutzer kommuniziert mit Cortana primär über das Notizbuch. Dort kann jeder Anwender seine Vorlieben und Interessen hinterlegen. Dazu gehören zum Beispiel: Heim- und Arbeitsadresse oder favorisierte Nachrichten-Themen, die wichtigsten Kontakte, die immer anrufen können oder die Ruhezeiten, in denen der Nutzer nur im Ausnahmefall gestört werden darf. Basierend auf diesen Informationen macht Cortana selbständig Vorschläge und bietet Inhalte an. Der User kann jederzeit auf das Notizbuch zugreifen, die Informationen verfeinern oder auch löschen.
  • Telefon- und Terminorganisation. Cortana kann verschiedene Aufgaben übernehmen: Sie kann Anrufe initiieren und SMS schreiben, die Telefoneinstellungen ändern und E-Mails, SMS, Kontaktdaten und Musikdateien durchsuchen. Außerdem macht sie Notizen und nimmt Kalendereinträge vor oder ändert diese. Gibt es dabei Überschneidungen, informiert Cortana den Anwender und macht Vorschläge zur Lösung.
  • Individuelle Nachrichtenquelle. Cortana beantwortet Fragen aller Art. In vielen Fällen greift sie dafür auf die Bing Websuche zu. Bestimmte Themen sind jedoch vorinstalliert. Dazu gehören unter anderem lokale Informationen zur Verkehrssituation und Wetterlage, aber auch Hinweise auf interessante Orte in der Umgebung: Außerdem hat sie Zugriff auf die aktuellen Entwicklungen der Finanzmärkte und stellt Neuigkeiten in vorgegebenen Nachrichtenkategorien zusammen.
  • Tagesplanung in Echtzeit. Hat ein Nutzer zum Beispiel zu einem Termineintrag eine Adresse hinterlegt, wird Cortana ihn rechtzeitig darauf hinweisen aufzubrechen, unter Berücksichtigung der aktuellen Verkehrslage und des aktuellen Standorts.
  • Intelligente Erinnerung. Cortana kann Erinnerungen mit bestimmten Orten oder Personen verknüpfen. Zum Beispiel kann der Anwender sie auffordern, ihn zu erinnern, Milch zu kaufen, wenn er in der Nähe eines Supermarktes ist. Ähnlich funktioniert die personenbezogene Erinnerung.

Cortana wird mit der Suche-Taste auf dem Windows Phone oder die Live-Kachel aktiviert. Die Interaktion mit der Assistentin erfolgt sowohl über Sprach- als auch über Tastatur-Eingabe. Cortana ist ein lernendes System, mit dem Ziel, den Nutzer durch Hintergrundwissen und Interaktion im Alltag zu unterstützen. Beispiel: Cortana weiß, dass ich recht oft unter Tags an einer bestimmten Adresse bin. Deswegen die Annahme – das könnte mein Arbeitsplatz sein. Stimmt.

wp_ss_20141203_0001 wp_ss_20141203_0002

Und lustig ist sie auch. Versucht mal: “Sing ein Lied” 🙂

wp_ss_20141119_0006 wp_ss_20141119_0005 wp_ss_20141119_0004

Weitere Informationen zu den Funktionen von Cortana gibt es unter http://www.windowsphone.com/cortana. Beispiele für Fragen, die Nutzer an Cortana stellen können, sowie mehr Details zur digitalen Assistentin von Microsoft finden Sie auch unter http://www.windowsphone.com/de-DE/how-to/wp8/cortana/what-can-i-say-to-cortana.

Verfügbarkeit von Cortana

Neben Deutschland wird die Alpha-Version auch in Spanien, Italien und Frankreich in einer lokalisierten Version verfügbar. Aktuell ist eine Alpha-Version bereits in Kanada, Australien und Indien erhältlich. In den USA, Großbritannien sowie in China gibt es Cortana als Beta-Version. Über die Verfügbarkeit in weiteren Ländern (u.a. Österreich) gibt es derzeit keine Neuigkeiten.

Weitere Informationen zur Verfügbarkeit der Alpha-Version von Cortana: http://blogs.windows.com/bloggingwindows/2014/12/05/cortana-arrives-in-france-italy-germany-and-spain-as-a-preview/

Auch DrWindows hat (wie immer) einige Tipps parat: http://www.drwindows.de/content/5043-es-ist-soweit-cortana-spricht-deutsch.html

Windows 10 Technical Preview Fundamentals for IT Pros

Am 20. November gibt es beginnend ab 18:00 (unserer Zeit) ein Jump Start Live Event zum immerschönen Thema Windows 10.

Aus der Beschreibung:

IT Pros, want a sneak peek at enhancements in Windows 10? Get a technical overview, and find out how these improvements can help you meet your enterprise IT and security challenges, including device management, multifactor authentication, and deployment, plus a familiar UI for end users. In this Jump Start training with live Q&A, join us as the lead Windows 10 Enterprise Product Managers roll back the covers on the Windows 10 Technical Preview. Learn about new UI enhancements, find out how management and deployment is evolving, and hear how new security enhancements in Windows 10 can help your organization respond to the modern security threat landscape. Be sure to bring your questions!

Ok fein, aber keine Ahnung was sie mit diesem Satz meinen?!

You can preview Windows 10 before the course. Install on a non-production machine, rather than on your primary home or business PC.

Luschen.

Mehr Info: http://www.microsoftvirtualacademy.com/liveevents/windows-10-technical-preview-fundamentals-for-it-pros

Microsoft Band – Das Fitness Armband von Microsoft

Und plötzlich ist da: das Fitness-Armband von Microsoft. Nun gut, ganz da nicht, vorerst (?) mal nur in den USA, aber immerhin!

Fokus liegt eindeutig auf dem Bereich Fitness, auch wenn Anrufe, Mails, Kalender angezeigt werden können. So sorgen 10 Sensoren dafür, dass die wichtigsten Körperdaten getrackt werden können, copy und paste aus den Specs:

  • Optical heart rate sensor
  • 3-axis accelerometer
  • Gyrometer
  • GPS
  • Ambient light sensor
  • Skin temperature sensor
  • UV sensor
  • Capacitive sensor
  • Galvanic skin response

So sieht das Ganze aus und wie Martin treffend bemerkt,… der Sprecher könnte etwas mehr Energie versprühen):

Die Laufzeit wird mit “bis zu zwei Tagen” angegeben. Das Device ist mit Android, iOS und Windows Phone kompatibel.

Mehr Information:

TechEd: Azure News und wie man von Slides Fotos macht

Also vielleicht wissen viele #tee14 Teilnehmer nicht, dass die meisten Slides zur Verfügung gestellt werden? Auf Twitter werden jedenfalls viele komplett schiefe Bilder von Slides gepostet. Klar, Fotobearbeitung am Handy ist auch bei 5 Zoll kein Vergnügen. Dabei wäre die Lösung recht einfach!

Mit Office Lens werden Bilder *automatisch* richtig entzerrt und zugeschnitten. Passend für Whiteboards, Dokumente, Visitenkarten und auch PowerPoint (so seltsam das abfotographieren von digitalen Inhalten auch sein mag).

Beispiel: Das wäre die Originalaufnahme:

WP_20141029_002

Und das macht Office Lens daraus.

Office_Lens_20141029_131458_processed

Klar: So ein Bild kann dann auch gleich per Twitter oder Facebook verschickt werden. Also kein Zusatzaufwand! BTW: Zu Azure gab es viele Neuigkeiten. Siehe mein Office Lens Bild 😉

Gratis Download für Windows Phone:

258x67_WPS_Download_DE_cyan

TechEd EMEA 2014 – Die Nerd-WG

tee14-font

Die #tee14 hat heute begonnen. Aus Österreich sind rund 200 Kunden und Partner angereist (plus eine kleine Delegation von Microsoft Österreich), um sich aus erster Hand Informationen rund um die neusten Microsoft IT-Themen zu holen.

Aus welcher Laune auch immer,… eigentlich weiß ich nicht einemal mehr wie das genau entstanden ist, jedenfalls haben 6 Leute beschlossen statt einem teuren (und meist ohnehin kaum genutzten) Hotelzimmer ein Appartment zu nehmen. Tja, und schon haben wir… die Nerd-WG.

WP_20141026_046

Woran erkennt man eine Nerd-WG? Genau, bevor noch die Räumlichkeiten bezogen sind, wird erst einmal die Internetleitung geprüft. Was gibt die Leitung her? Leider nicht viel, bei durchschnittlich 2 aktiven Geräten pro Person sind die DHCP-Leases offenbar recht schnell aufgebraucht. Das führt mitunter schnell zu Tränen.

WP_20141027_001 WP_20141027_110

Deswegen besteht ein Sightseeing Ausflug auch größtenteils aus der Suche nach dem nächsten Hotspot. Beispiel: Hier besuchen wir die Sagrada Familia und den Strand.

WP_20141027_128 WP_20141027_113

Das bedenkliche… da gibt es noch viel mehr Fotos mit ähnlichem Motiv. Und selbst jenes mit dem Strecken nach dem Internet ist nur bedingt gestellt.

Gut, inhaltlich hat die Messe auch bereits einiges hergegeben. Und zwar mehr als nur 3-Finger-Gesten. Viel mehr. Zum Beispiel T-Shirts. Dazu an anderer Stelle mehr, u.a. auf TechNet: http://blogs.technet.com/b/austria/