HowTo: Basissprache vor dem Upgrade ändern (Gastartikel)

Nachdem ich mehrfach darauf hingewiesen hatte, dass man mit dem Media Creation Tool besser die richtige Sprache herunterlädt, hat mir Peter einen Artikel geschickt, wie man „Windows 10 mit einer anderen als der gerade verwendeten Sprache installiert“…


Nachdem ich gesehen habe, dass Herr windowsblogat bei seinen Upgrades auch über das Sprachproblem gestolpert ist (und ich dies auch bei einem Rechner hatte), hier eine alternative Lösung, wenn man nicht noch einmal das entsprechende ISO runterladen will.

Mein Surface Pro 1 lief unter Windows 8.1 mit deutscher Benutzeroberfläche, da die Installation nun doch schon ein wenig älter ist, war meine Erinnerung an das Systemgebietsschema verblasst. Anscheinend hatte ich damals die englische Version installiert und dann mit einem Languagepack auf Deutsch geändert. Funktionierte Problemlos –> deshalb vergessen.

Als ich nun mittels des USB-Sticks diesen Rechner auf Windows 10 upgraden wollte, startete das Update auch, allerdings wurde ich dann etwas überrascht: der Punkt „Persönliche Dateien und Apps behalten“ war nicht anwählbar, ich konnte mich nur zwischen „Dateien behalten“ und „Alles löschen“ entscheiden.

Da ich vorher auf einem anderen Rechner die Windows 10 Kur vollzogen hatte, und da konnte ich „Persönliche Dateien und Apps behalten“ anwählen, wusste ich, dass mein Updatestick in Ordnung war und ein anderes Problem vorliegen musste.

Zusätzlich war noch folgende Information zu lesen:

Begründung: Die Windows-Einstellungen, persönliche Dateien und Apps können nicht beibehalten werden, da Sie ausgewählt haben, dass Windows 10 mit einer anderen als der gerade verwendeten Sprache installiert werden soll!

Hatte ich zwar nicht (Deutsch -> Deutsch), aber kurz die Suchmaschine meiner Wahl angeworfen und recherchiert. Anscheinend bin ich nicht der einzige mit diesem Problem, da ich nach einer englischen Hilfe gesucht hatte („windows 10 can’t select keep personal files and apps“) fand ich diesen Artikel, wo ein Leidensgenosse sein Problem geschildert hat.

OK, Technet Forum, da könnte etwas Sinnvolles enthalten sein. Und dem war auch wirklich so. Unter diesem Link (Anmerkung: 3rd party, keine Microsoft Seite) findet man eine Anleitung wie man das Problem beheben kann.

Der Grund ist, dass die Version auf dem USB Stick von Windows 10 eine andere Sprache hat, als das Systemgebietsschema auf meinem Rechner ist. Glücklicherweise kann man dies aber OHNE Neuinstallation umstellen, dauert ca 2 Minuten.

  1. Aktuelles Systemgebietsschema überprüfen: Command Prompt mit erhöhten Rechten öffnen und folgenden Befehl eingeben: dism /online /get-intl
    Nein, mit /online wird nicht irgendetwas im Internet angefragt oder etwas zur NSA gesendet (Anmerkung: Maaaahhhhh), dies sagt DISM das gerade geladene Betriebssystem als Ziel der Anfrage zu nehmen.
  2. Hier kann man nun die aktuellen Einstellungen unter Systemgebietsschema sehen, in meinem Fall stand hier: en-US
  3. Rechner im Repair Modus neu starten: mit Win+C Charms öffnen, da auf Einstellungen klicken. Dann „PC-Einstellungen ändern“ aufrufen. Update/Wiederherstellungen wählen und danach auf Wiedererstellung gehen. Bei „Erweiterter Start“ auf „Jetzt neu starten“ klicken. Nach dem Neustart auf „Troubleshoot“ -> „Advanced Options“ -> „Command Prompt“ gehen (ist in Englisch, da dies ja unsere Basissprache ist). Hier kann man jetzt mit dism /image:c:\ /set-uilang:de-DE das Systemgebietsschema auf Deutsch ändern. de-AT funktioniert nicht, da eine der Standardsprachen gewählt werden muss (https://msdn.microsoft.com/de-de/library/hh825678.aspx ). Achtung: natürlich muss diese Sprache auch installiert sein.
  4. Reboot.

Jetzt ist nach dem Starten des Setups auch der Punkt „Persönliche Dateien und Apps behalten“ auswählbar.

Upgrade

Also: entweder neues Iso runterladen und neuen Stick erstellen oder schnell das Systemgebietsschema ändern.


Ich halte es immer noch für einfacher , einfach das richtige ISO zu laden, aber bitte schön. Danke an Peter für den Artikel!

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s