FAQ: Oft gestellte Fragen zum Windows 10 Upgrade

windows10

Ein Microsoft-Partner hat mir einen Fragenkatalog geschickt, den ich hier beantworte. Es handelt sich dabei aber auch um Fragen, die Microsoft auch oft auf Facebook gestellt werden.

Wo bekomme ich Windows 10 her?

Nun: einerseits durch die Reservierung, aber man kann das auch beschleunigen und *sofort* auf Windows 10 wechseln. Microsoft bietet völlig unkompliziert einen Installer an (das Media Creation Tool), mit dem man sich ein ISO oder einen USB-Stick mit Windows 10 erstellen kann.

Dieser kann auch für interne Upgrades innerhalb der Firma genutzt werden, oder um Kunden-PCs einzeln zu aktualisieren.

mediacreationtool

Folgende Versionen stehen zur Verfügung:

  • Windows 10 Home (für Windows 7/8 Core, Bing, Home)
  • Windows 10 Pro (für Windows 7/8 Pro oder Ultimate)

Jeweils in 32/64-Bit und den entsprechenden Sprachen. Während man 32/64-Bit auf einen Stick packen kann, so muss jeweils für Home und Pro sowie die Sprachen ein eigener Stick her (wenn man dieses Tool benutzt).

Hier geht’s zum Media Creation Tool: http://go.microsoft.com/fwlink/p/?LinkId=616447

Ein paar Hinweise noch:

Das UPGRADE ist ein UPGRADE – Mein PC ist nicht aktiviert?!

Viele Fragen erreichen uns rund um die Aktivierung. In fast allen Fällen hat der Benutzer das ISO genommen (oder den USB-Stick, die DVD) und „clean“ installiert – das ist kein Upgrade, deswegen benötigt das auch einen Windows 10 Key.

Die richtige Vorgehensweise ist: zuerst vom aktivierten und installierten Windows 7/8 die Installation starten. Es ist es nicht notwendig die Bootreihenfolge zu ändern, diese sollte nach wie vor auf das eingebaute Laufwerk zeigen, nicht auf USB. Möchte man keine Daten behalten (sauberen Neustart), kann das auch direkt beim Upgrade ausgewählt werden.

Clean Install

Sollte ein Clean Install dennoch gewünscht sein: dennoch zuerst das Upgrade vornehmen! Beim Upgrade wird die Hardware-ID gespeichert, diese wird zur neuerlichen Aktivierung verwendet. Sollte man später clean installieren wollen, braucht man auf dieser Hardware nicht nochmal die Basisversion installieren, sondern kann direkt auf Windows 10 gehen – einfach KEINEN Key eingeben, wenn der Installer diesen verlangt. Es wird dann online aktiviert.

Oft lese ich Tipps zum Auslesen des Produktschlüssel. Das ist… komplett sinnbefreit, denn der beim Gratis-Windows 10 hinterlegte Key ist generisch und eignet sich nicht zur Aktivierung (eine Art „Consumer-KMS“, wenn der Vergleich gestattet ist).

Sind sonst Änderungen am Gerät vorzunehmen?

Weg mit Registry Cleanern und Tuning Tools. Auch wenn man fix der Meinung ist, dass diese irgendetwas bewirken, so wie ich das mitbekomme sind sie mehr Quelle von Problemen als deren Lösung. Selbiges gilt für Sicherheitsprodukte bestimmter Hersteller um so mehr, wenn man von Windows 7 kommt. Wer wirklich an solche Software glaubt, kann diese ja nach erfolgreicher Umstellung erneut installieren.

Bleiben meine Daten erhalten? Brauche ich ein Backup?

Ja, wenn man möchte bleiben die Daten und Programme erhalten. Dennoch sollte einem auch der Hausverstand sagen, dass man von den wichtigsten Dateien, vor allem, wenn sie unwiederbringlich sind (Fotos, Diplomarbeit, die Konstruktionspläne für den Todesstern), ein Backup hat.

Sollte der Installer anzeigen, dass nur die Daten erhalten bleiben, nicht aber die Programme, dann hat man mit ziemlicher Sicherheit eine andere als die installierte Basis-Sprachversion heruntergeladen.

Warum man dennoch auf die Reservierung warten könnte?

Die Reservierung hat eine eigene Überprüfung für die Treiberverfügbarkeit eingebaut. Es hat schon einen Grund, dass Microsoft das Upgrade in Wellen ausspielt.

Stichwort Treiber

Kandidaten zur manuellen Überprüfung sind Audio- und Videotreiber. Wenn bestimmte Auflösungen nicht vorhanden sind, der Bildschirm flackert oder ähnliches… auch wenn der Rechner generell langsamer ist, als die vorhergehende Installation, dann ist das ein deutliches Zeichen, dass da etwas noch nicht ganz stimmt.

Das Gratis Upgrade ist keine Volumenslizenz

Auch ein Volumenslizenzkunde könnte einzeln seine VL-Windows 7/8 Rechner mit dem Gratis-Upgrade ausstattet. Nur: das ist dann eine „einzelne“ Version. Sprich: Rechte aus der Volumenslizenz wie etwa Re-Imaging (Rollout eines Images) stehen dann nicht zur Verfügung. Will man das, so muss man entsprechende Lizenzen haben und über das VLSC Windows beziehen.

Enterprise bekommt kein Upgrade?

Stimmt so nicht. Wenn jemand Software Assurance (SA) hat, und somit Zugriff auf Windows 7/ Enterprise einsetzt, dann bekommt er auch Windows 10 Enterprise. Aber nicht „gratis“ (weil er ja für SA zahlt), dafür auch nicht nur im begrenzten Zeitraum.

Es gibt nur den seltenen Sonderfall, dass jemand Enterprise ohne SA hat (aus dem Vertrag rausgekauft): Ja, dann hat man auch auf das Upgraderecht verzichtet.

PS: Ja, das sind „old news“ für viele Leser. Aber nicht jeder bekommt alle Informationen mit, …

20 Kommentare

  • das großartige Glashaus

    Was sind für Microsoft bitte „unerlaubte(r) Hardware-Peripheriegeräte“? Ich wundere mich gerade über folgenden Artikel:

    http://www.videogameszone.de/Windows-10-Software-259581/News/Windows-10-Deaktivierung-illegaler-Software-und-Hardware-1168117/

    Ist es wirklich so, erlaubt es die Windows 10 EULA Microsoft tatsächlich die Rechner auf unlizenzierte Software zu durchsuchen und diese stillzulegen? Und was sind diese ominösen unerlaubten Hardware Peripheriegeräte (siehe oben)?

    • OH MEIN GOTT!!!!!!!!

      Allerdings, nur ein kitzekleines Detail: Das ist NICHT der Servicevertrag für WINDOWS, sondern die ONLINE Services. Sprich: wenn Du ein Service wie ein Spiel in Anspruch nimmst, dieses aber nicht korrekt lizenziert ist, dann darfst Du das nicht spielen. Böse aber auch. Ich erkenne keine Passage, die den Rechner „komplett“ durchsucht oder das ankündigt, sondern nur die jeweilige Software (z.B. das Spiel), mit der auf das Service (z.B. den Gameserver) zugegriffen wird.

      Den WINDOWS EULA findest Du hier:
      http://www.microsoft.com/en-us/Useterms/Retail/Windows/10/UseTerms_Retail_Windows_10_German.htm

      Die ominöse Hardware: keine Ahnung, aber es wäre wohl nicht da drin, wenn nicht auch da bereits etwas vorgefallen wäre. Ich denke da an gefälschte Chips oder Geräte die eventuell für DDOS Attacken genutzt werden?

      Wie bei den letzten „bösen Sachen“: Tatsachen sind nicht sehr gefragt, Hauptsache BASH BASH CLICK CLICK.
      Traurig nur, wenn Du da mitmachst, ich empfehle noch mal die Lektüre (erste Absätze mit den Fragen) hier: https://windowsblog.at/2015/08/07/windows-10-der-datenschutz-bitlocker-schluessel-und-mein-wifi-passwort/

      • das großartige Glashaus

        Wären dir weichgespülte Kommentare lieber? Ich hätte da was im Angebot: Oh, alle sind ja so begeistert von Windows 10 und ich werde immer wieder gefragt, wann man sich das tolle Windows 10 endlich installieren darf. Alle wollen es unbedingt haben und können es gar nicht mehr abwarten es endlich zu bekommen. Ja, die Welt ist toll, darf es noch ein Handyvertrag oben drauf sein Gnädige Dame😈

      • Nein, aber ich erwarte mir eine Diskussion, die einen Rest an Niveau aufweisen kann. Damit ist zumindest gemeint, dass ich nicht den einen EULA mit dem falschen Produkt verbinde.

      • das großartige Glashaus

        Na deswegen frage ich doch😉

        Ist ja nicht meine Schuld, wenn da irgend eine Webseite alles in einen Topf wirft.

        Aber ganz so unbedenklich ist es dann ja dennoch nicht. Betrifft zwar nicht explizit W10, aber immerhin auch ein Microsoft Produkt.

      • [quote=Georg B.][Die ominöse Hardware: keine Ahnung, aber es wäre wohl nicht da drin, wenn nicht auch da bereits etwas vorgefallen wäre. Ich denke da an gefälschte Chips oder Geräte die eventuell für DDOS Attacken genutzt werden?[/quote]

        Da unter Dienste auch Xbox Live aufgeführt ist, vermute ich, dass es sich um MOD Chips und ähnliches handelt, entsprechend modifizierte Konsolen wurden von Xbox Live ausgesperrt.

        @Georg B.: wären zumindest Basic Formatierungsoptionen bei den Comments möglich? Bold, Italic, quote, color tags, damit man die posts ein wenig formatieren kann?

  • das großartige Glashaus

    Mal eine ganz andere Frage:

    Kann man auf irgend einer Webseite seinen upgradeberechtigten W7/8 Key in einen Product Key für die korrespondierende W10 Lizenz konvertieren lassen? Denn wenn ich dich recht verstanden habe, wird beim Upgrade eine Hardwarehash gebildet, der bei einer Neuinstallation von W10 anstelle eines Product Keys die Installation aktiviert.

    Das hieße wenn ich jetzt eine gekaufte DSP/FPP Version habe und upgrade, kann ich W10 ja gar nicht mehr (nach Ablauf des ersten Jahres) auf neuer Hardware installieren, weil diese ja eine andere Hardware Hash hat. Dann wäre ja die Upgradeberechtigung nur Augenwischerei, weil sie an bestehende Hardware gebunden wird.

    Und wie tolerant gegenüber Hardwareveränderungen ist diese „Hardware-ID“? Was passiert bei einem Wechsel der SSD/HDD, was bei einem RAM Wechsel, was bei einem Prozessorupgrade etc.?

    • Ich habe diesbezüglich eine Anfrage laufen, weil ich die Transferrechte offenbar anders interpretiere, als bestimmte öffentliche Aussagen von Microsoft. Ich bitte diesbezüglich um Geduld, ist ein „laufendes Verfahren“.

      • das großartige Glashaus

        Erweitere deine Anfrage bitte gleich noch mit dem Aspekt BGH Urteil I ZR 244/97:

        https://dejure.org/dienste/vernetzung/rechtsprechung?Text=I%20ZR%20244/97

        Denn daraus resultierte ja im Endeffekt für die Bundesrepublik auch die Möglichkeit, daß man nicht mehr benötigte OEM Lizenzen auf einem neuen Rechner umziehen durfte (bzw. in eine VM packen). Wenn deine Antwort negativ ausfallen sollte und so für Felix Austria (und den Rest der Welt gilt), heißt das noch lange nicht, daß dies dann in Deutschland gesetzeskonform wäre. Möglicherweise wird es hier einen Sonderweg geben müssen, der eben das BGH Urteil I ZR 244/97 berücksichtigt, was ja durch eine reine Aktivierung per Hardwarehash konterkariert wäre, da dadurch de facto wieder ein Bündelprodukt entstanden wäre.

      • Was sagt Dir, dass ich solche Dinge nicht bereits berücksichtigt hätte? Auch Microsoft hat das entsprechend im EULA berücksichtigt „Die Bestimmungen dieser Ziffer gelten nicht, wenn Sie die Software als Verbraucher in Deutschland…“ Bloß ist das nicht das Fragestellung,…

    • das großartige Glashaus

      Was sagt Dir, dass ich solche Dinge nicht bereits berücksichtigt hätte?

      Ich wollte auf Nummer sicher gehen, da du ja in Österreich bist und im Prinzip ja keinen zwingenden Grund dafür hättest auch nach der rechtlichen Situation in Deutschland zu fragen (außer natürlich der Tatsache, daß eine vermutlich nicht unerhebliche Zahl deiner Leser eben aus der Bundes- anstatt Alpenrepublik stammt).

  • Eine Frage habe ich da noch: Ich habe mich im Vorfeld natürlich schon schlau gemacht, aber was für mich noch nicht vollständig beantwortet wurde ist die Frage, was ich bei einem Hardware-Wechsel mache?

    Ich habe mein Win 8.1 auf Windows 10 geupgradet und danach einen Clean Install gemacht. Das hat super funktioniert, aber was ist zum Beispiel, wenn ich mir in einem halben Jahr einen neuen Rechner kaufe und darauf dann Windows 10 installieren möchte (der alte Rechner würde dann natürlich nicht mehr genutzt werden)? Angeblich soll Microsoft bereits an den entsprechenden Tools arbeiten, da dies derzeit noch nicht möglich sein soll. Hast du da vielleicht noch genauere Infos für uns, Georg?

    Vielen Dank vorab!

    • Innerhalb des Zeitraumes wo das Gratis-Upgrade angeboten wird, sollte es kein Thema sein. Basislizenz (also Windows 8.1) auf den neuen Rechner, Upgrade auf Windows 10. Für den Zeitraum danach siehe mein Kommentar an den Glashauser.

      • Vielen Dank für die schnelle Antwort. Dann bin ich mal gespannt, was das „laufende Verfahren“ ergibt. Bis ich meinen Rechner aufrüste oder komplett ersetze, ist es zum Glück noch etwas hin und bis dahin hat Microsoft das Thema hoffentlich geklärt.😉

        Schönen Sonntag dir noch!

  • Pingback: Windows 10 Tuning verfügbar | Christoph Bleiweis

  • hab gestern meinen laptop (2 jahre alt, alles aktuell) versucht von windows 8.1 auf 10 upzugraden, dabei hat er sich schon bei 2% festgefahren und lässt sich seitdem gar nicht mehr starten – nicht mal von der windwows 8.1 recovery cd die medion mitgeliefert hat… das hatte ich noch nie bei einem windows upgrade… und nun???? bin echt ratlos…

  • Pingback: Der Link zum Sonntag #Windows10 #FAQ | Soprani Software

  • Mein alter home-Laptop (without OEM) installiert mit Windows 7 ultimate, das ich damals während meiner Tätigkeit bei Microsoft bekommen habe, upgegradet auf Win 8.1. Upgrade (orig. MS FPP im Zuge des EPPs) lässt sich GAR nicht auf Windows 10 installieren – trotz Vorankündigung & Upgrade-Symbol. Tut sich überhaupt nichts – Upgrade unter Windows Updates schlägt permanent fehl, obwohl ich schon alle anderen Updates gemacht habe… (Update-Dienst funktioniert also)
    Für das iso-Image (auf DVD gebrannt) will er einen EIGENEN key, wenn ich das upgrade direkt aus Windows 8.1 starte – er frisst weder den Original Windows 8.1. Upgrade key noch die alten Orig.Windows 7 Ultimate keys…… jetzt frag ich mich schon?!
    Bzw. Frag doch den Binder;-)
    LG Harald M.

    PS: Hab echt schon unzählige Varianten von Windows unter den verschiedensten Voraussetzungen in den letzten 25 Jahren installiert, aber beim 10-er bin ich echt schon ratlos…
    Neu aufsetzen mit dem iso-Image wäre vielleicht noch eine Variante, aber ich will alle Einstellungen von Windows 8.1. beibehalten – & eine KEY will er wahrscheinlich dann ohnehin auch haben… also welchen key nun konkret für den PRIVATEN Gebrauch?

    • Wenn das ISO/DVD einen Key beim Upgrade verlangt, ist es meiner Erfahrung nach schlicht das falsche ISO (Home statt Pro oder umgekehrt). Wie im Text beschrieben: Es wird kein Key benötigt, solange man vom installierten, aktivierten Windows 7/8 das Upgrade anwirft.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s