Meine Familien-Upgrades #UpgradeYourWorld

Bin wieder aus den USA zurück und habe mich sofort daran gemacht, alle Rechner zu Hause auf Windows 10 zu bringen.

Meine Frau war etwas skeptisch („Jetzt kenn ich mich endlich mit Windows 8 aus…“), die Töchter waren leichter zu überzeugen (was allerdings hauptsächlich am neuen Hintergrundbild lag, das finden die beiden einfach wunderschön).

Reservierungen waren auf allen Geräten sichtbar, bekommen hat es allerdings nur das Surface Pro 1, bei den anderen hätte ich warten müssen. Wer es noch nicht mitbekommen hat: das Upgrade wird in Wellen ausgeschickt. Ähnlich wie bei Windows Phone in der Vergangenheit sitzt ein kleiner Affe in Redmond und würfelt die MAC-Adresse – dann bekommt man es (jedenfalls ist das meine Vermutung).

Macht nichts, das Media Creation Tool ist mein Freund, da lädt man einfach die richtige Version runter, als ISO oder USB-Installer und schon kann es auch ohne Reservierung oder Affen losgehen. Es hilft übrigens, wenn man weiß, welche Basissprache die Systeme haben und ob Home/Pro. Ich habe gelernt: Ein Rechner hatte eine Home Version, und manche waren Englisch,… also im Endeffekt habe ich drei Mal das Tool bemüht.

mediacreationtool

Hier alle fünf derzeit in Betrieb befindlichen Rechner:

Lenovo Helix

Das ist mein „Zu Hause Rechner“. Über das Upgrade dieses Rechners habe ich bereits berichtet, ging problemlos. Auch was Peripherie betrifft, da hängt u.a. ein Scanner und ein aktiver DisplayPort-DualDVI Adapter dran (brauche ich für den alten 30 Zoll Monitor, der keinen Display Port hat). Manuell nacharbeiten musste ich allerdings beim angehängten Lenovo USB 3.0 Dock, hier war zum Zeitpunkt der Installation (vor dem 29. Juli) der Treiber nicht ganz richtig, mir hat Netzwerk und Audio gefehlt. Also habe ich nicht den Lenovo Treiber genommen, sondern jenen direkt von DisplayLink.

Surface Pro 1

Das einzige Gerät, welches ich direkt über Windows Update aktualisieren konnte. Danke an den Affen. Keine besonderen Anmerkungen, läuft.

Samsung BUILD Slate

Um ehrlich zu sein: ich hatte nicht erwartet, dass dieses Device funktioniert. Das war der Windows 8 Prototyp von Samsung, der an die BUILD Teilnehmer verteilt worden ist. Der hat einige Sensoren drin, die dann im Seriengerät nicht vorhanden waren, außerdem war das Setup immer etwas tricky. Aber das Update hat geklappt,… Das einzige, was hier noch aufgetreten ist: kein Sound, offenbar war auf den digitalen Output und nicht die Lautsprecher geschaltet. Ich habe den Sound-Troubleshooter per Rechtsklick gestartet, schon ging es.

Asus N550LF-CN023H

Vor dem Asus (Beschreibung bei Amazon) hatte ich am meisten „Angst“. Schließlich ist es das Gerät meiner Frau. Problemlos, nicht nur was Windows 10 betrifft, auch die kritische Userin ist durchaus angetan.

Surface Pro 3

Mein aktuelles Arbeitsgerät. Ok, dass es da ging, ist wenig verwunderlich. Der hat gefühlt bereits 50+ Builds vertragen, wäre traurig gewesen, wenn 10240 nicht funktioniert hätte.

Fazit

Die größte Hürde im emotionalen Bereich war die Überwindung bei mir selbst, dass man überhaupt ein Upgrade macht. Aus der Vergangenheit war ich es gewohnt, einen sauberen Clean Install durchzuführen. Aber… so ändern sich die Zeiten. Nie so einen einfachen und problemlosen Betriebssystemwechsel erlebt. Gut, dazu muss man auch sagen, dass ich keinerlei „Tuning Tools“ oder ähnliche Schlängenöl-Software verwende.

21 Kommentare

  • Wozu hier Kommentare schreiben, wenn sie zwar kurz freigeschaltet, aber danach kommentarlos gelöscht werden? Anscheinend doch nicht mehr viel übrig vom Geist des alten windowsblog …

    #machtnichtvielsinn

  • 😳 nichts, hat sich halt nur Angeboten ♻. Ich kann übrigens auf deinen letzten Kommentar nicht mehr antworten, ist da eine maximale Tiefe eingestellt?❓

    PS: Wann kommt dieses Kätzchen-Bild? 🐈

    • Ja, die Tiefe ist begrenzt. Aber der Trick für fortgeschrittene Kommentatoren, zu denen Du offenbar (noch) nicht gehörst: auf das letzte Antworten drücken, dass „darüber“ ist,… 🆒

      • Was genauso sinnbefreit ist, wie es in root zu posten. In beiden Fällen erscheint der post nicht als Antwort auf das Posting wo ich es platzieren möchte. 🚽 Da verweigere ich gerne den Fortschritt!

        Obwohl, eigentlich wäre mir die Kätzchen Frage wichtiger gewesen … 🙈 🙉 🙊

  • Scheiss auf die Kätzchen wenn du Äffchen mit Würfel haben kannst :´D …. oder die Entscheidung wer das Upgrade erhält wird so getroffen: https://youtu.be/wz-PtEJEaqY 😀

    • das großartige Glashaus

      Sehr geil das Video😈

      Leider ist bei einem meiner Laptops das Huhn auf dem Feld „Der Prozessor wird nicht unterstützt.“ liegengeblieben. Ein nicht so alter Sony Vaio für ehemals sau viel Geld mit Intel Core i3 Ultra Low Voltage Prozessor👿 Microsoft produziert wieder mal durch künstliche Inkompatibilitäten viel Elektroschrott🙄

      • Wirklich probiert das Update oder ist dies die Aussage von KB3035583 („GWX Tool“)? Mein Vertrauen in Aussagen von diesem Tool ist enden wollend …

        Auf der anderen Seite: welche sich ein wenig mit IT befassende Person kauft freiwillig ein Sony Notebook❓

  • Pingback: Windows 10 & der Kinder- und Jugendschutz #UpgradeYourWorld | WindowsBlog.at

  • Hallo Georg,

    als ich die Überschrift gelesen habe, dachte ich, du würdest etwas zum Thema „Upgrades von Family Packs“ schreiben. Das ist nämlich so eine Sache, die ich gern wüsste, zu der ich aber bislang keine brauchbaren Informationen finde:

    Wenn ich ein Family Pack von Windows 7 (mit 3 Lizenzen) habe, dann soll es angeblich so sein, dass ich nur _eine_ dieser 3 Installation upgraden kann und -und jetzt kommt’s- es soll weiter so sein, dass die anderen zwei danach _nicht mehr_ lizenziert sind, sprich ich sie deinstallieren müsste. So habe ich das zumindest vor dem Windows-10-Release in der sog. Fachpresse gefunden.

    Kannst du dazu vll. einen kurzen Artikel schreiben? Ich würd‘ gern wissen, wie es wirklich ist. Das wäre eine große Hilfe…🙂

  • Windows 10 schön und gut, aber warum hat Microsoft das DLNA Streaming so extrem eingeschränkt, das man es auf dem Surface 3 Pro kaum noch nutzen kann?

    Ich meine vorher (Win 8.1) konnte ich einfach in einer Media App, die Charmsbar öffnen, auf Geräte tippen, auf Wiedergeben tippen und dann meinen Pioneer N30 ausgewählen, fertig!

    Bei Windows 10 wird der Networkplayer im Benachrichtigungscenter gar nicht mehr angezeigt, besser gesagt Win 10 findet kein Streaming Gerät. Komischer Weise ist er aber in PC Einstellungen unter Geräte sichtbar. Nur der Desktop Media Center kann noch per DLNA streamen, was aber bei Touch Verwendung sehr unbequem ist.

    Was soll der Mist?
    Georg hast du die Möglichkeit bei deinen Kollegen das Thema anzusprechen?
    Musste leider auf Windows 8.1 zurück downgraden damit ich wieder Musik über meine Anlage hören kann.

  • Das geht, ist aber für touch völlig ungeeignet, wie schon geschrieben.
    Da muss ich leider noch bei Windows 8.1 bleiben, zumindest bis die Funktionalität wieder gegeben ist.
    Habe ja noch bis 2023 Zeit.

  • Pingback: HowTo: Basissprache vor dem Upgrade ändern (Gastartikel) | WindowsBlog.at

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s