Finally! OneDrive beherrscht nun endlich Co-Owned Folder Sync

OneDrive

Nach mehr als einem Jahr, ich habe darüber geschrieben, in der Testphase (was testet man da so lange?!) hat Microsoft nun endlich den Co-Owned Folder Sync für alle OneDrive Nutzer freigeschaltet.

OneDrive nun ebenbürtig

Wenn es einen Weltmeistertitel im „OneDrive empfehlen“ gäbe, so wäre ich Weltmeister. Vor allem in Kombination mit einem Office 365 Abo macht das einfach Sinn. Aber dann kam immer das Statement: Leider gibt es noch keine synchronisierbaren geteilten Ordner.

Nachdem dieses Hindernis jetzt aus dem Weg ist, gibt es eigentlich keinen Grund für Dropbox und Co – das ist eben ein Faktum😉

Und wie funktioniert es?

Dazu hab ich für euch ein kleines Video gedreht:

Nachteile?

Nein, die gibt es eigentlich nicht. Eigentlich? Windows 8(.1) Nutzer können dieses Feature nicht nutzen. Wieso? Weil die Desktop-App dafür notwendig ist. Aber hey: Es muss immer irgendwo Nachteile geben. So können Windows 7/10 Nutzer die geliebten Smartfiles nicht verwenden.

Was Microsoft noch verbessern könnte ist, dass ich als User nicht auf die Webseite gehen muss um mit mir geteilte Ordner zu synchronisieren, sondern das auch in die Sync-App integrieren. Gut, ich bin mal froh, dass es das Feature ENDLICH gibt. Alles andere schreib ich mal auf die Wunschliste an Microsoft.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s