Family Safety und Kaufen im Windows Store

familysafetyChristian Nagel hat es durchgespielt, wie man für Kinder Apps kaufen kann, ohne jedem Kind eine Kreditkarte hinterlegen zu müssen.

Die Anleitung von Microsoft ist nämlich diesbezüglich ein wenig kurz gehalten und sagt nur, wie man die Jugendschutzeinstellungen anwendet (siehe: Verwenden der Family Safety-Einstellungen mit dem Windows Store ) bzw. wie man die so genannte “Family Safety” erstmalig einrichtet, siehe: Einrichten von Family Safety. (Für Entwickler: What’s New in Windows 8 Family Safety )

Das ist alles gut, schön und wirkungsvoll. Löst aber nicht die Problematik mit Bezahlapps. Aber dafür haben wir Christians Anleitung, die – so viel vorab scon mal – einfach darin besteht, dass auf dem Rechner ein Eltern-Account ist – der kauft die Apps – die Kinder können dann auf diesem PC auch die Bezahl-Apps nutzen.

Zum Bericht: http://blog.cninnovation.com/2013/01/04/family-safety-und-kaufen-im-windows-store/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s