Mach Windows 8 deutscher!

Schon mal über eigenartige Übersetzungen in Software gestoßen? Tja,…  damit Windows 8 rundum perfekt wird, kann man jetzt beim Eindeutschen helfen! Eine Reihe von Fachbegriffen in Windows 8 warten auf eine fesche deutsche Übersetzung.

image_931

Anforderungen: mit Windows Live ID einloggen und dann auf Glossar klicken. Dort dann abstimmen oder Vorschläge einreichen. Da hätt ich schon was gefunden, was dringend verbessert gehört:

image_932

Gruselig. Das können wir besser machen,… (hmmm, oder?)

Mitmachen unter: Windows 8 New Terminology – German

Und zum Schmunzeln hier noch ein paar “Androhungen” was rauskommt, wenn man sich nicht drum kümmert:

Danke an W. für den Tipp!

Windows 8: ISO mounten

Jaja, die kleinen Dinge,.. Ich habe mich bei Windows 7 gefreut, dass man VHDs direkt mounten kann, denn das war bei Vista noch “etwas” komplizierter und auch wohlwollend aufgefasst, dass man auch bereits ISOs brennen konnte. Und eben in diesem Artikel meinte ich auch…

Noch besser wäre es, wenn Windows 7 ISO direkt mounten kann, ohne Zusatzprogramm,…

Tja, da muss man wohl auf Windows 8 warten, denn das kann genau das endlich. Wie gesagt, es sind die kleinen Dinge… wollte gerade OneNote auf dem Samsung Tablet installieren… ohne Umwege kann ich das ISO als Laufwerk einbinden und die Installation von dort starten.

image_920

Das ISO verhält sich dann wie ein CD-ROM und kann zur Beendigung auch wieder ausgeworfen werden:

image_921

Mehr dazu unter: Accessing data in ISO and VHD files

Und für Windows 7 siehe diesen Artikel: Windows 7 und ISO Images

HowTo: Windows Phone 7.5 – Eigene Klingeltöne

Mit Mango kann man ja nun auch für jeden Kontakt einen eigenen Klingelton setzen. Wow! 😉 Allerdings ist die Option nicht unbedingt entdeckbar,…

image_924Am einfachsten ist es, wenn eine App alles übernimmt – da wird es sicherlich einige in Zukunft geben. Entdeckt habe ich z.B. die App INSIDER von Microsoft, die neben News auch immer weider frische, fertige Ringtones anbietet. Natürlich kann man die Klingeltöne auch komplett selber machen, hier die Anleitung dazu. Und nicht abschrecken lassen,..  Genre ändern und rüberspielen, das ist alles bzw. vorher noch ins richtige Format bringen, wenn notwendig.

Formatfrage
Der gewünschte Klingelton muss das richtige Format haben (wenn das nicht vorliegt, dann siehe weiter unten die Erstellung).

  • MP3 oder WMA
  • Kleiner als 1 MB
  • 39 Sekunden oder Kürzer
  • DRM frei – also nicht geschützt

Wichtig: Das Genre ändern
Damit etwas auch am Gerät als Klingelton erkannt wird, muss es im “Genre” auch wirklich als RINGTONE markiert sein. Das kann man entweder in Zune machen, oder auch im Windows Explorer (völlig egal):

image_925 image_926

Anschließend muss man das Lied jedenfalls über Zune auf das Phone ziehen:

image_927

Falsche Übersetzung
Achtung, die ansonsten recht gut übersetzte Anleitung bei Microsoft hat leider auch an der unpassenden Stelle übersetzt: das Genre muss wirklich (auch bei deutschen Systemen) RINGTONE heißen und NICHT Klingeton:

image_928

Also, einfach RINGTONE und gut ist es…

Wie bringe ich mein Lied in das richtige Format?
Nun, irgendwie muss man sein bestehendes Lied also schneiden. Das kann man mit einem beliebigen Soundeditor machen, den man installiert oder Online. Hier zwei Tipps für beide Varianten:

Soundeditor: Audacity
Lied laden, schneiden und als mp3 wieder exportieren. Schnell geht das z.B. mit der OpenSoruce Software Audacity:

image_929

Audacity liegt auch als Portable App vor: Download Audacity

Online-Erstellung von mp3s
Ich habe einige Webseiten besucht, eine die ohne Anmeldung oder ähnlichem funktionieren dürfte ist z.B. http://makeownringtone.com/ Wenn jemand eine bessere Seite hat,… immer her damit.

image_930

Hat man das alles geschafft kann man nun in Einstellungen-> Klingeltöne und Sounds bzw. pro Kontakt (Kontakt bearbeiten) die neuen Schwingungen einstellen. Also, viel Spaß mit den Klingeltönen!

Neue Windows Live Funktion – Chat History speichern

Zumindest bei “privaten” Services mag ich es “überrascht” zu werden, sprich, wenn plötzlich neue Funktionen auftauchen. Bei Business-Software weniger, die soll einfach funktionieren (never change,…).

Folgendes ist bei mir gestern plötzlich aufgetreten: nach einem Chat vermeldet der Messenger per Popup, dass das Chatprotokoll nun in Hotmail gespeichert ist. Nice!

image_922

Die Facebook-Chats haben eine Nummer (also 0000001234@chat.live.com) was darauf schließen lässt, wie Windows Live intern die Brücke zu FB macht.

Hat das noch wer bemerkt? Übrigens, ich nutze derzeit Hotmail nicht einmal wirklich, aber wenn ich mir das so anschaue, ist mittlerweile schon recht nett geworden.

Windows 8: Windows To Go

Nein, das übersetzt man nicht etwa mit “Windows zum Davonlaufen”. Windows To Go ist nichts anderes als die Installation von Windows 8 auf einem Wechseldatenträger wie einer USB Festplatte oder einem Stick. Wohlgemerkt AUF einem Stick (nicht von,.. das wäre so,.. old style).

Das Szenario: man hat eine sichere Firmenumgebung auf seinem Stick dabei, zum Beispiel um seinen privaten PC verwenden zu können oder … wo auch immer man keinen eigenen PC hat und auch keinen Remote Desktop hat/kann/will.

image_919

Wie schon die Architektur mit der Enterprise Volume Activation mehr als nur andeutet, wird das wohl der Enterprise Variante vorbehalten sein – wenngleich Microsoft zu Editionen bislang noch überhaupt nichts gesagt hat. Sehr wohl gesagt haben sie, dass diese Version noch nicht aktiviert werden muss, man kann also derzeit unbegrenzt seine eigene bootfähige Windowsinstallation erstellen. Das Deployment bzw. die Erstellung eines solchen Sticks folgt den bekannte Mechanismen der letzten Windowsversionen, inklusive BitLocker support, ImageX ist unser Freund…

imagex /apply N:\Images\my-windows-partition.wim 1 W:\
Bcdboot.exe w:\windows /s X: /f ALL

Und dann sollte es auch schon laufen. So weit die gute Nachricht, hier die Einschränkung: mit USB 2.0 wird man nicht weit kommen, es sollte unbedingt ein USB 3.0 Gerät sein, und selbst hier ist (wie so vieles bei Windows 8) noch nichts fix und auch noch nicht wirklich “produktionsreif”. Steve Silverberg, der Lead Program Manager für Windows to Go meint dazu:

Our plan for Windows to Go was to showcase the feature at //Build/ but not enable broad creation of drives. The lack of capble flash drives in the market will lead many to try on sub standard drives and get a sub standard experience. The drive we distributed (Kingston 32GB USB 3.0) drive was specially modified (firmware changes) to work including reporting itself as fixed instead of removable. We realize many would like to try this feature now, but we (and hardware eco-system) are simply not ready for general consumption yet. We will communicate more information on this in the Beta timeframe.

Jaja, blabla. Ah, guter Tipp, das Drive fix machen hilft 🙂 Gut, dann sollte man es vermutlich aber nicht mehr im Betrieb abziehen, so wie das bei einer Demo auf der BUILD der Fall war. Denn man kann den Stick sogar im Betrieb entfernen – wohlgemerkt den Stick wo Windows drauf läuft:

  • Das Entfernen wird vom USB Stack bemerkt
  • Der Kernel friert das System ein
  • Der Stack wartet 60 Sekunden lang auf die Wiederkehr des Widnows-Sticks, wenn nicht wird das System abgeschaltet.
  • Sollte der Stick innerhalb von 60 Sekunden wieder da sein – fein, dann geht’s normal weiter.

Habe das kurz mal mit meinem Windows 7 probiert. Bluescreen.

Danke an den anonymen Tippgeber, wo ich nicht mal sagen soll, ob der einen Bart hat oder nicht, weil er unbekannt bleiben möchte. Kleines Feedback vom Tippgeber:

Habe eine USB 3.0 Disk genommen und wie beschrieben behandelt. Erster Start ca. 3 Minuten bis zur Erstkonfig, alle weiteren so schnell wie lokale Disk. Nutzung pfeift unglaublich, alle Treiber gefunden, macht echt Spaß. D.h. mein Firmenlaptop mit Bitlocker ist nun auch gleichzeitig Windows 8 Dev Preview, ohne dass die Windows 7 Installation in irgendeiner Weise beeinträchtigt ist…

Klingt gut. Und ich habe auf keinem Rechner USB 3.0. Ich glaube ich sollte mal wieder ein Hardwareupgrade durchführen,… nächstes Jahr.

Mehr Information (Video und Slides von der BUILD) zu Windows To Go: http://channel9.msdn.com/Events/BUILD/BUILD2011/HW-245T

Scrapbook – Wo war ich denn gestern?

Nicht nur Mango ist verfügbar, einen kleinen weiteren Dienst hat Microsoft ebenfalls vorgestellt. Das ganze ist eine Art Logbuch für Checkins, die man über Windows Live/Bing/Facebook tätigt und per Web in einem flockigen Windows 8 Metro Style App angelehnten Layout präsentiert wird.Scrapbook

Sollte man also vergessen haben, wo man gestern war, möchte aber gerne wieder dort hin, dann kann man diesen Dienst nutzen.

image_914

Blaue Punkte markieren die Orte, wo man sich eingecheckt hat. Wenn man diese anklickt, erhält man mehr Information (Wie oft, Kommentare dazu; Link auf Facebook). Das ist jetzt bei mir irgendwie nicht so spannend, weil ich erst einen Checkin habe,…

image_915

So man bereits Facebook mit Windows Live verbunden hat muss man zur Einrichtung eigentlich nichts weiter machen. Einchecken kann man über Windows Phone Mango direkt über die “Ich”-Kachel ohne zusätzliche App, das wird dann direkt auch in Facebook gepostet (und zählt dort als Checkin).

Scrap1 Scrap2 Scrap3

So sieht das dann auf FB aus:

image_916

Checkt man jedoch direkt auf einem Facebook-Ort ein (z.B. über die Facebook App), so ist dies nicht in Scrapbook sichtbar – man muss also über den Windows Live Service gehen. Derzeit werden allerdings nur die Windows Live/Facebook-Checkins übertragen, Foursquare wird aber in der Hilfe angedeutet:

image_917

Allerdings fehlt eben diese Integration von Foursquare in Windows Live derzeit noch.

Mehr Information: https://scrapbook.bingmobile.com/

HowTo: Das Windows Phone 7.5 Update sofort bekommen

Ehre wem Ehre gebührt, Microsoft hat es diesmal geschafft, das Update weltweit bei allen Providern gleichzeitig zur Verfügung zu stellen, und das sehr am Anfang des versprochenen Zeitfensters. Das war ja “Herbst”, und der hat vor nicht mal einer Woche erst begonnen. Hut ab, vor allem auch, dass die mangologo etwas sperrigeren Provider offenbar auch mit an Bord sind.

Auf der anderen Seite: jetzt herrscht natürlich unglaubliche Ungeduld bei denjenigen, die das Update noch nicht haben – und das kann sein, denn das Update wird in “Wellen” zur Verfügung gestellt. Unbestätigten Gerüchten zufolge sitzt in Redmond ein kleiner Affe, der würfelt IMEI Nummern … und die, die der Affe auswählt bekommen das Update.  Jetzt kann man entweder einfach warten oder – wenn man es denn gar nicht aushält – das Update mit einem einfachen “Netzwerk-Timeout-Trick” forcieren, wie es schon bei NoDo funktioniert hat. Und das geht so:

  1. Windows Phone an den PC anschließen, Zune Software starten
  2. Einstellungen –> Telefon –> Aktualisieren. Wenn das Update kommt, dann ist es eh gut. Diese Anleitung vergessen und den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen. Wenn nicht,.. weiter im Text.
  3. Einen anderen Menüpunkt anklicken (egal welchen), dann wieder zurück auf Aktualisieren und nach 1-2 Sekunden die Internetverbindung trennen (WLAN aus, Netzwerkkabel ziehen). Da kommt es auf das Timing an, sollte dort stehen, dass das Telefon aktuell ist, noch mal versuchen (weg und wieder auf Aktualisieren,…)
  4. Nach etwa 20-40 Sekunden sollte das Update 7392 angezeigt werden – Netzverbindung wieder herstellen, Update einspielen.
  5. Es sollte dann sofort das nächste Update angeboten werden,.. auch dieses einspielen. Sollte das nicht angezeigt werden, dann wieder auf Punkt 3. Und so weiter,…
  6. Am Ende des Prozesses hat man 7720 – das ist Windows Phone 7.5 Codename Mango.

Bitte nicht fragen, warum das funktioniert,.. aber tausendfach bestätigt,… und wem das zu Voodoo, oder zu kompliziert ist: einfach warten geht auch.

Windows Phone 7.5 – Das ist neu in Mango

Alles dreht sich (hier) momentan um das neue Windows Phone, da bekomme ich diese Frage:

“Was ist denn überhaupt neu?”

Nun, angeblich sind hier 500 neue Features drin, wobei die gesamte Liste meiner Info nach nie von Microsoft veröffentlicht wurde. Eine Übersicht bietet die deutsche Windows Phone Hilfe im Eintrag “Neues in Windows Phone 7.5”, deutsche Videos inklusive.

Ebenfalls empfehlenswert ist der mit vielen Videos gespickte YouTube-Channel von Windows Phone,

Leser aus Deutschland erfreuen sich hier einer GEMA Meldung? Hier, dieser Link geht (danke an R.H.).

Mehr Information: http://www.youtube.com/user/windowsphone

Meine Highlights:

  • Threads (“Unterhaltungen”) – der nahtlose Chat über SMS/Facebook/Windows Live Messenger ist einfach extrem angenehm.
  • Sprachsteuerung und Texterkennung – im Auto fahrend der Spracherkennung diktieren und sich SMS vorlesen lassen, sehr fein.
  • Linked Inboxes – Kein “Alles oder nichts”-Ansatz, sondern zusammengelegte bzw. getrennte Posteingänge wo es Sinn macht ergibt..
  • Unterhaltungsansicht in Outlook – eh wie vom Desktop Client bekannt
  • Gruppen – bei vielen Kontakten sehr angenehm, man fischt sich die “echten” Freunde zusammen

Und vieles mehr,…

Windows Phone Mango: Update zu WLAN Tethering

So wie es aussieht, klappt die Verteilung von Mango ausgezeichnet – und das weltweit. Zeit für einen Dämpfer:

image_918

Quelle: Twitter

Offenbar bekommen die “alten” Geräte kein WiFi-Tethering – zumindest jetzt nicht. Einen technischen Grund dieses Teilen der WLAN Verbindung mit weiteren Endgeräten zu unterbinden bzw. nicht mitauszuliefern erkenne ich nicht, wird wohl so sein, dass die Telefonunternehmen und die Hardwarehersteller (die die Treiber liefern müssen) lieber neue Geräte und Tarife verkaufen. Mein LG kann auch keinen Hidden WLANs betreten (was mir egal ist, weil Hidden WLANs sowieso Schwachsinn sind, aber dennoch…). Alles im Sinne des Wohls des Kunden.

Die neuen HTC Titan und Radar haben es jedenfalls an Bord.

Windows Phone Mango: Wo ist mein Update?

Der Rollout hat begonnen! Mango wird bereits auf Geräte aufgespielt, dennoch werden wir die Frage “Wo ist mein Update” wohl in den nächsten Tagen öfter hören,… und eine Antwort in Form eines Datums wird es nicht so schnell geben. mangologo

Microsoft nennt im Zeitplan drei verschiedene Stufen, diese lauten:

  • Stage 1: Testing = Nix ist fix (unbestimmter Zeitraum).
  • Stage 2: Scheduling = “Alle sind fertig”, ausgeliefert wird aber noch nichts (ca. 10 Tage).
  • Stage 3: Delivering Update = Wir liefern aus, allerdings in “Wellen (kann Wochen dauern).

Nachzulesen unter: Where’s my phone update?

Damit ein Phone Update von den Microsoft Update Servern ausgeliefert wird, müssen folgende Instanzen ihr OK geben:

  • OEM/Hardwarehersteller – Ok pro Modell – also z.B. HTC oder Samsung. Diese müssen bei Bedarf auch die geeigneten Treiber für bestimmte Funktionen zur Verfügung stellen. Diese Treiber werden in einem separaten OEM Update ausgeliefert und haben mit Mango nur bedingt etwas zu tun. Bestimmte Funktionen können von aktualisierten Treibern abhängig sein (z.B. einem Hidden WLAN beitreten).
  • Mobile Operator/Provider –  bei gebrandeten Geräten muss auch der Mobilfunker sein ok geben. Das Branding hat übrigens nichts mit der SIM Karte, einem SIM Lock oder dem tatsächlich verwendeten Netz zu tun, sondern ist (letztlich) ein Registryeintrag. Somit kann auch ein Gerät, dass man über einen Versandhändler gekauft hat, ein gebrandetes Gerät sein. Man unterliegt dann dem Willen des Providers,.. selbst wenn man sonst keine vertragliche Bindung mit diesem hat. Mit gebrandeten Gerät hat man meistens ausschließlich Nachteile, da Provider bestimmte Funktionen sperren können und das auch tun (z.B. verfügbare Sprachen oder Funktionen wie Tethering). Gaaaaanz selten gibt es Vorteile, z.B. wenn ein Provider für seine Kunden eine bestimmte Software mitliefert (z.B. Navigon Select für T-Mobile Kunden in Deutschland). Hat man die Wahl, sollte man immer zu einem ungebrandeten Gerät greifen (und das gilt nicht nur für Windows Phone, sondern noch viel mehr für Android und Konsorten).
  • Microsoft – Jetzt ist Microsoft an der Reihe – so die Freigabe für das Phone Modell und den Provider bzw. Open Market vorliegt, wird das Update verteilt. Allerdings nicht so wie bei Windows Update für hunderte Millionen Gräte gleichzeitig, sondern in Wellen. Wer nicht warten will, der vom NoDo bekannte Timeout-Trick beider  Zune Software funktioniert auch für Mango, siehe HowTo: Das Windows Phone 7.5 Update sofort bekommen)

So weit die Theorie und so sieht es für unsere Breiten aus, demzufolge wird das Update wirklich ausgeliefert.

image_913

So wie es derzeit aussieht, haben nur Samsung Omnia 7 Nutzer der deutschen Telekom (T-Mobile) Pech.

Mehr Information zum Zeitplan unter: Where’s my phone update?

PS: Und kleine Info noch für LG Besitzer: das OEM Hardwareupgrade gibt es bereits, spiele es soeben auf mein OpenMarket Gerät auf.