2011 – Das Jahr, in dem die Cloud einfach alles ist

“Jedes Jahr wird eine andere Sau durchs Dorf getrieben” – diesen Satz hab ich kürzlich auf einer Veranstaltung gehört.*

Dazu habe ich mal folgende Buzzword-Abfolge erstellt:

Buzz_200x

Buzz_2005

Buzz_2007

Buzz_2009

Buzz_2011

Danke an Christian D.für die Idee. Sollte es wer für eigene Vorträge brauchen können, hier der Download als PowerPoint (pptx).

Passend dazu noch ein Veranstaltungshinweis:

image_751

52. OCG Competence Circle Wien
Zeit: Dienstag, 3. Mai 2011, 18:00 Uhr
Veranstaltungsort: BENE AG, Neutorgasse 4-8, 1010 Wien

Thema: Wie man den Cloud Computing Hype übersteht
Eine neutrale Analyse von Chancen und Risken dieser neuen Technologie

Vortragende:

  • Mario Meir-Huber, CodeForce
  • Damianos Soumelidis, Hexa Business Services

Mehr dazu auf den Seiten der OCG.

*) Von mir. Immer diese Buzzwords. Geht mir auf die Nerven. Was wohl nächstes Jahr dran ist?

Hidden WiFi beitreten auf HTC WP7

Dass Windows Phone das Beitreten zu versteckten WLANs nicht unterstützt, ist für den einen oder anderen Benutzer unverständlich. Deshalb nochmal: Sicherheitstechnisch ist das Ausschalten des SSID-Broadcasts völlig egal, der Sicherheitsgewinn ist null.

Dafür geht allerdings der Akkuverbrauch rauf, weil Endgeräte ja schauen müssen, ob ihr Netz vorhanden ist. Die richtige Konsequenz: SSID-Broadcast aufdrehen, dafür ein starkes Passwort wählen.

Zumindest für HTC Windows Phone Geräte gibt es jetzt dennoch eine Möglichkeit. Mit Hilfe der HTC App “Hidden WiFi” (zu deutsch: “verst. WLAN”) kann man bis zu drei Netze angeben, mit denen man dennoch eine Verbindung herstellen kann.

image_739 image_740

Die Anwendung steht für HTC Gerät kostenfrei im Marketplace zum Download zu Verfügung:

wp7_152x50_blue

Und Nicht-HTC Benutzer? Die konfigurieren ihr WLAN richtig.

[UPDATE] Für die App ist das „März“-Update („NoDo“) Voraussetzung. Danke an Kay für die Info!

Spielerisch Office lernen – Ribbon Hero 2

Clippy ist zurück! Microsoft hat den zweiten Teil von Ribbon Hero veröffentlicht. Das ist ein Programm, das sich in Office 2010 integriert, um spielerisch die eigenen Fertigkeiten zu verbessern. Und es macht auch Spaß 🙂 image_752

Nach einer kurzen Installation kann es auch schon losgehen. Eingebettet in eine Geschichte, in der man Clippy helfen muss, werden einem Aufgaben in Office 2010 gestellt (z.B. den Schriftsatz ändern) und wenn man es geschafft hat, dann gibt es Punkte. Wow, ich bin voll der Word-Experte:

image_753

Und das ganze durch verschiedene Zeitalter, Skill Level und Applikationen (Word, Excel, PowerPoint und OneNote), wobei die Aufgaben immer schwieriger zu meistern sind.

image_754 image_755
image_756 image_757

Moment. War das alte Ägypten nicht VOR dem Mittelalter? Egal. Das Spiel selbst ist leider nur englisch, funktioniert aber auch mit einem deutschen Office.

Mehr Info und Download: http://ribbonhero.com/index.html

SIME 2011 Konferenz Wien

Morgen 28. April 2011 startet die #sime11 und eine #wp7 App gibt’s auch gleich dazu. Sime

Die ausverkaufte Konferenz rund um Internet, Unternehmertum, Start-Ups, Telekoms, Media (…) punktet mal schon vorab mit interessanten Speakern. Bin recht neugierig, wie es dann wird und werde berichten 🙂

Jürgen Mayrbäurl (Architect Evangelist bei Microsoft Österreich) hat für die Konferenz auch gleich eine Windows Phone App “SIME Vienna 2011” geschrieben.

SIME_WP7_2 SIME_WP7_1 SIME_WP7_3

Damit hat man die Agenda im Überblick, den nächsten Vortrag und Infos zur Location (schade, dass man die Adresse weder anklicken kann, noch kopieren,.. das wär noch angenehm gewesen).

wp7_152x50_blue

Zusätzliche WP7 App Empfehlung (wobei ich noch nicht weiß, ob es eine wirkliche Empfehlung ist, ich probiere die morgen mal aus): LiveShare

Mehr Information:

WP7 Mango Marketplace Neuerungen

Derzeit stehen alle Windows Phone Marketplace Apps allen Benutzern zur Verfügung, spezielle OEM-Apps mal ausgenommen. Das ist aber nicht immer das, was man als Entwickler will. Erst kürzlich habe ich die Frage gestellt bekommen, wie man Anwendungen verteilt, die nur einem bestimmten Nutzerkreis sichtbar sein sollen (z.B. nur innerhalb einer Firma).

Nun die ganze Antwort muss ich noch schuldig bleiben, weil Microsoft zum Enterprise Marketplace noch keine öffentlichen Informationen bereitstellt, das kommt vermutlich erst mit Apollo. Aber bis dahin ist noch weit, und Mango (“Herbst”) ändert hier auch etwas in die richtige Richtung.

WP7_Marketplace_PrivateDistribution

Demnach gibt es mit Mango drei verschiedene Wege, eine App zu verteilen:

  • Public Distribution Service – das ist das was wir jetzt haben. Apps können gefunden werden (…), damit das auch besser klappt wird es Verbesserungen im Bereich der Suche und der Applikations-Detail-Seite geben. Das wird auch weiterhin der übliche Weg sein, wie man Software bezieht.
  • Beta Distribution Service – das ist ein neuer Weg, der es erlaubt, eine bestimmte App zum zwecke des Betatests an Benutzer zu verteilen. Diese Benutzer müssen sich authentifizieren mit einer Live ID – und somit kann die Verbreitung der App genau gesteuert werden. momentan ist es angedacht, hier ein 100 User und 90 Tage Limit zu setzen.
  • Private Distribution Service – Mittles Deep-Link auf die App kann diese Anwendung heruntergeladen werden – und nur so. Wer den Link nicht hat,… Meine Meinung: ist ok, aber zu hoffen, das sich der geheime Link nicht verbreitet ist “lieb”. App-Entwickler sollten also dennoch eine zusätzliche Art der Authentifizierung in ihre Apps einbauen. Aber zumindest wird diese App dann nicht im Marketplace zufällig gefunden.

Die ganze MIX11-Session, aus der diese Information stammt, ist auf Channel 9 abrufbar: Making Money with your Application on Windows Phone

Credits/Via: The Mango Marketplace

Kinect SDK für Windows – bald verfügbar

In den nächsten Wochen wird das offizielle Kinect SDK für Windows veröffentlicht, das wurde auf der MIX11 angekündigt. Damit lassen sich Anwendungen programmieren, die die ursprünglich nur für die Xbox 360 gedachte controllerlose Steuerung auch auf dem PC nutzbar macht. Inklusive der Audiofunktionen von Kinect, Tiefeninformation, Skelett-Tracking und all das, was man aus Filmen kennt (“Minority Report” beispielsweise).

Hier einige Eindrücke:

Dadurch kann man seinem Windows auch Gesten beibringen. Zum Beispiel eine bestimmte Handbewegung für die Benutzerkontensteuerung? Nur so eine Idee… andere Vorschläge?

Mehr Information: http://research.microsoft.com/en-us/um/redmond/projects/kinectsdk/

Nachdem ja Skynet überraschend Ende April nicht die Menschheit ausgelöscht hat (Skynet ist das aus den Terminator-Filmen, nicht zu verwechseln mit Skydrive, das sind 25 GB Online-Speicherplatz) kann man hier sehen, was passiert wenn Kinect “self-aware” wird.

Tool Tipp: Netzwerk-Aktivität als Status-Icon

Das Windows 7 Netzwerksymbol im Infobereich zeigt den Zustand an, aber nicht ob gerade Daten übertragen werden – wie das bei XP der Fall war. image_741

Mit einem kleinen Tool kann man sich diese Information auch unter Windows 7 wieder holen. Fährt man mit der Maus über das Symbol werden im Tool-Tipp die aktuellen Werte angezeigt.

Bei Drücken des Symbols sieht man auch gleich eine Statistik. Dieses Fenster kann mittels Pin auch angeheftet werden und bleibt somit geöffnet.

Der Autor schreibt:

Windows 7 did a lot of things right. One thing where that philosophy fell short was the network system tray.  In Windows XP, it would animate depending on whether there was activity on the network. This program bring this functionality back to Windows 7.image_742

Und so ist es. Wenn man es denn braucht…

Download: Network Activity Indicator

Via IntoWindows.com

IE10 heute schon nutzen – Die Super-Alpha

Die auf der MIX11 vorgestellte Platform Preview des Internet Explorer 10 ist wie schon einst beim 9er eine reine Technologie-Vorschau, der so “Kleinigkeiten” wie eine Adressleiste bzw. das UI fehlen. IE10_SuperAlpha

Das muss nicht so sein, Daniel Melanchthon hat eine Anleitung verfasst, wie man eine Frankenstein-Hybrid Version zusammenbastelt  (ok, er hat es “Super-Alpha” genannt, ich finde Frankensteine-Builds lustiger) – UI vom IE9, Engine vom IE10. Die bisherige IE9 Version bleibt dabei erhalten, darf jedoch nicht gleichzeitig gestartet sein.

Mehr Info: HowTo: Internet Explorer 10 Super Alpha

Nokia und Microsoft Kooperation nun fix

Und damit rücken die ersten Nokia WP7 einen ordentlichen Schritt näher. Bisher waren es ja nur Absichtserklärungen, nun ist das Agreement zwischen den beiden Firmen fix – sogar früher als ursprünglich geplant. NokiaUndMicrosoft

Nokia liefert für die Windows Phone Plattform unter anderem Kartenmaterial, Navigation, bestimmte Location Based Services (hoffentlich auch in unsere Breiten,…), Billing, Patente, einen eigenen globalen Nokia-Marketplace für Apps. Microsoft liefert Bing und ein ein paar Milliarden (ja wenn man’s hat,..). Gut, das die Kurzfassung, mehr Information gibt’s unter:

WP7 Backup verlagern

Bei einem Update des Phones wird ein Backup vorher angelegt. Dieses Backup kann durchaus einen gewissen Umfang haben… was mitunter zu Platzproblemen führen kann.

image_738

Frage: Ich habe eine kleine SSD, kann ich den Backup Ordner auf eine andere Partition verschieben?
Offizielle Antwort: nein.
Und inoffiziell? Ja klar, mit ein wenig Windows Basics kann man den Ordner verschieben und macht einfach einen NTFS-Symbolic Link.

Und so gehts:

  1. Zune beenden.
  2. Unter %LOCALAPPDATA%\Microsoft\ findet sich der Ordner Windows Phone Update
  3. Diesen Ordner einfach verschieben, z.B. nach D:
  4. Nun eine Commandline mit Admin-Rechten öffnen und den symbolischen Link setzen
    mklink /d “%LOCALAPPDATA%\Microsoft\Windows Phone Update” “D:\Windows Phone Update”

Kleine zusätzliche Anmerkungen:

  • Man kann den Ordner auch ohne irgendetwas verschieben, angeblich (nicht selbst getestet) stört das nicht weiter, man müsste nur vor einem Restore den Ordner wieder zurück zu verschieben.
  • Ob Zune nun auf der einen oder anderen Partition installiert ist egal, die Benutzerdaten werden korrekterweise immer in %LOCALAPPDATA% gespeichert.
  • Backups werden nur aufgehoben, wenn das Phone mit Zune verknüpft wurde, reine Gast-Beziehungen speichern keine permanenten Backups.