Start in die Webentwicklung: WebMatrix

Genug Webseiten gesehen, wo man denkt: “Na das könnte ich besser”? Für den Einstieg in die wunderbare Welt der Webseitenprogrammierung gibt es mit WebMatrix genau das richtige Werkzeug für Schüler & Studenten aller Art (HTL,…), Programmieranfänger, IT-Interessierte,…

image_704

Wer also mal eben hineinschnuppern will… WebMatrix ist das ideale Tool für Neulinge im Web-Entwicklungsbereich, die ein einfaches Tool suchen indem sich alle ersten Schritte einfach erlernen lassen – egal ob auf der Microsoft Plattform mit Razor, oder basierend auf PHP Tools wie WordPress, Joomla und vielen anderen.

Mehr Info/Download: http://www.codefest.at/page/WebMatrix.aspx

Systemvoraussetzungen
Unterstützte Betriebssysteme sind Windows 7, Windows Vista SP1, Windows XP SP2+, Windows Server 2003 SP1+, Windows Server 2008, Windows Server 2008 R2.

Besonders gelungen finde ich diesen Satz: Sie brauchen eine Internetverbindung.
Eine Umfrage unter den Top 1000 Kunden von Microsoft hat nämlich ergeben, dass Downloads mit bestehender Internetverbindung gleich viel besser klappen. We hear you.

Lese-Tipp: Zero Day von Mark Russinovich

Mark Russinovich ist nicht nur der heimliche Traum von Martina sondern viel wichtiger: der Gründer/Programmierer der SysInternals-Tools. Nun ist der fesche Mark unter die Autoren gegangen (ja, Technical Fellow müsste man sein,…)

image_703

Das ganze ist ein fiktiver Cyber-Thriller im Stil von Tom Clany oder Michael Crichton. Zeitlich vielleicht ein wenig unsensibel (das Buch wurde vor Fukushima geschrieben): es versagen nicht nur Navigationssysteme, Krankenhaus-Software sondern auch: das Kühlsystem eines Atom-Reaktors. Tja.

Ich habe das Buch noch nicht gelesen (vor allem weil Amazon eine Wartezeit von 1-2 Monaten angibt), aber mal sehen ob man mit Process Explorer auch Verschwörungen aufdecken kann.

Mehr Info unter: http://www.zerodaythebook.com/

NoDo für LG Optimus 7 E900 – Hurray ich hab’s

Hier mein Erfahrungsbericht, wie ich zum #WP7 Update gekommen bin.

Seit letztem Dienstag drücke ich alle 10 Minuten auf “Aktualisieren” in der Zune-Software. Mit bescheidenem Erfolg,… Die Meldung, dass 7008 aktuell wäre, hat zu erhöhtem Blutdruck geführt. Parallel dazu habe ich den Thread bei PocketPC.ch dauernd aktualisiert… auch kein Erfolg.

Und doch ist es nun da,… ich teile hier mal meinen Weg mit,… und vorab natürlich noch der Disclaimer: Microsoft hat ja versprochen, dass alle Nutzer eines Windows Phones das Update bekommen. Nur leider nicht wann. Der richtige, korrekte und vor allem ungefährliche Weg ist also: einfach warten. (Jaja, ich sag ja nur,…)

Update, wer bekommt wann das Update?
Bevor wir da in in die Details gehen, wer erhält denn laut Microsoft die Updates? Nun das ganze folgt einem Plan, diesen kann man hier einsehen. Und daraus ist auch ersichtlich, dass kein einziges Windows Phone eines Providers weltweit das Update derzeit erhält. Mit Ausnahme von Sprint (die hatten es bereits drauf). Nur ungebrandete Phones erhalten das Update, denn – so viel ist klar -Microsoft kann Updates differenziert ausrollen:

  • Nach Provider
  • Nach Land
  • Nach Gerät

Der Provider muss Microsoft zurückmelden, dass ein Update für sein Netz freigegeben ist. Dann liefert Microsoft das Update aus. Sofort ausgeliefert werden die Updates für ungebrandete Geräte, auch “Open Market” genannt. Allerdings – wo kommen wir denn da hin – natürlich nicht auf einmal, sondern in “Wellen”. Der Grund dafür ist… unbekannt. Wenn ein paar hundert Millionen Windows-PCs auf einmal upgedated werden können, dann erscheint es durchaus möglich auch die hunderten Millionen Windows Phones zu beglücken. Aber ok, vermutlich ist das nur extrem vorsichtig, falls (wie beim Samsung-Update) irgendetwas schief geht,… Tatsächlich aber sitzt in Redmond im Building 51 ein kleiner Affe und würfelt die IMEI-Nummer des Handsets, welches das Update erhält. Oder so.

Debranding
Da Phone mit Branding das Update erst irgendwann erhalten… da muss also das Branding entfernt werden. Das geht über die “brutale Variante”, in dem man ein “Open Market ROM” flashed oder etwas einfacher, in dem man einen Registry Key anders setzt.

Mein Phone war ein SIM-lock-freies aber Vodafone gebrandetes LG E900, gekauft in Berlin. Lustigerweise kann mir also ein Provider (Vodafone) mit dem ich überhaupt kein Vertragsverhältnis habe (ich bin ja nicht deren Kunde, hab das Teil bei Saturn gekauft,…) sagen, wann ich Updates bekomme und – besonders nett – Vodafone hat auch die Netzwerkeinstellung für MMS-Proxy gesperrt, sodass ich mein Phone also nicht mal komplett nutzen konnte. Mein schlechtes Gewissen mich von einer Firma, mit der mich nichts verbindet, zu trennen, war also begrenzt.

Per ROM flashen:

  • Das ist nichts für schwache Nerven… ein Fehler und man hat einen Ziegelstein.
  • Alle Daten auf dem Gerät sind nach dem Flashen weg, das betrifft vor allem Einstellungen, Apps, Spielstände,…
  • Wenn das nicht abschreckend genug war: LG Optimus 7 E900 Debranden

Per Registry Key
Netterweise hat das LG Gerät ein umfangreiches Engineering-Menü am Phone inkludiert, es handelt sich dabei um die “MFG”-Anwendung. Achtung auch hier: da kann man einiges umstellen,… eine gute Anleitung zum Debranding findet sich hier: Debranding tutorial for LG phones to hurry NoDo

Vorteil durch die Änderung per Registry Key: diese Einstellung ist reversibel. Möchte man aus irgendeinem Grund zurück, … dann setzt man den Key einfach wieder. Und – auch das ist ein eindeutiger Vorteil- man muss keine Dateien aus dubioser Quelle (bzw. irgendwelchen Filehostern) beziehen. Und das Phone wird nicht platt gemacht.

Und? Wenn man jetzt ohne Branding ist,… kommt das Update dann?
Nein.

Jetzt muss man nämlich noch von der “Welle” erfasst werden (oder der Affe die Nummer ziehen). Es gibt keinen wirklichen Weg das Update nun zu forcieren. Es dürfte in bestimmten Ländern eher ausgerollt werden,… ich möchte nur als Erfahrungsbericht geben, was geklappt hat und was nicht:

  • Änderung der Spracheinstellungen am Phone: nix
  • Änderung der Regionaleinstellungen am PC: nix (außer, dass ich mich dann in Zune nicht mehr einloggen konnte, was aber für das Update auch nicht wichtig war).

Und? Was oder wie hat es dann geklappt?
So das folgende klingt ein wenig nach Voodoo, aber ich hab’s geschafft und zwar per VPN Tunnel. Ich habe einige Länder ausprobiert (Tunnel aufgebaut, Phone und Spracheinstellungen geändert,… jedes mal in der Zune-Software auf “Aktualisieren” geklickt), letztlich geklappt hat es mit ganz normalen Einstellungen (Deutsch) mit einem Tunnel nach UK. Wenn es wer selbst versuchen will, hier gibt es eine gratis Möglichkeit einen Tunnel für 7 Minuten aufzubauen. Das reicht zwar nicht für das Update (weil der Tunnel bei mir zu langsam war), aber ich bekam in die Zune-Software bei Klick auf “Aktualisieren” den Update-Hinweis, konnte den Download starten… und wenig später (auch wenn der Tunnel dazwischen schon wieder weg war) hatte ich es.

UPDATE: Meine Anleitung zum NoDo Update hat ja irgendwie funktioniert. Bloß habe ich die falschen Schlüsse gezogen: Eine VPN-Verbindung ist definitiv nicht notwendig (aber sie hat einen Nebeneffekt, die eben bei manchen – wie mir – zum Erfolg geführt hat, nämlich dass die Zune-Software in ein Timeout rennt). Diese Anleitung von B. funktioniert, ich konnte jetzt mehrfach live sehen, und das nicht nur beim LG Phone:

  • Einstellungen: Telefon aktivieren (Flugmodus ausschalten)
  • Einstellungen: Datenverbindung aktivieren
  • Einstellungen: Telefon Updates Überprüfung über Datenverbindung erlauben
  • WP7 mit dem PC über USB Kabel verbinden, Zune Software startet
  • Zune Software: Einstellungen: Aktualisieren auswählen
  • Unmittelbar danach die Netzwerkverbindung des PCs trennen (WLAN, LAN) –> die Zune Software kann keinen Check durchführen, das WP7 prüft über Windows Update
  • Die Überprüfung auf einen Update dauert nun ein wenig länger, weil die Netzwerkverbindung des PCs in ein Timeout läuft. Am Device und daher auch in der Zune Software erscheint die Meldung, dass das März Update für Euer WP7 verfügbar ist.
  • Jetzt kann die Netzwerkverbindung des PCs wieder angeschlossen/aktiviert werden, damit das Update über die Datenverbindung des PCs geladen wird
  • Wenn genügend freier Speicher am WP7 und auch am PC (für das Backup: Schritt 7 nach WP7 Reboot) vorhanden ist, dann läuft der Update einwandfrei durch (dauert eine ganze Weile).

NoDo2

update3 - Kopie

image_702

Toll, jetzt hab ich Copy und Paste. Damn,… brauch ich eigentlich gar nicht wirklich. Aber ich wollte einfach nicht, dass ich ein verfügbares Update nicht bekomme. Und jetzt habe ich das befriedigende Gefühl, Microsoft eins ausgewischt zu haben, in dem ich das Update für mein Phone … oh. Wenn ich mir das genauer überlege… ok, ich werde nochmal darüber nachdenken.

Wer also ein ungebrandetes Phone hat, kann’s ja auch mal mit VPN Tunnel probieren und Feedback geben.

Outlook-Tipp: E-Mails bei Antworten schließen

Ein kleiner Produktivitätstipp für Zwischendurch: wenn man in Outlook auf eine E-Mail antwortet, dann ist die Originalnachricht ja (wenn man sie in einem eigenen Fenster geöffnet hat) ebenfalls noch offen.

Was aber eigentlich nicht notwendig ist,… und auch nicht sein muss. Unter Outlook-Optionen –> E-Mail kann man dieses Verhalten anpassen:

image_696

Durch diese Checkbox habe ich geschätzte 24.000 Klicks gespart. Mindestens.

Die bessere Foursquare-App für Windows Phone 7

Die “offizielle” #WP7 Foursquare App ist in gewisser Weise [Wort einfügen]. Mir war das ja bisher ziemlich egal, weil ich Foursquare noch immer nicht verstanden habe (Mischung aus “Alter” und “Privatsphäre bewahren”… ich nutze es nur hin und wieder). Aber es gibt eine brauchbare Abhilfe: 4th & Mayor

Kleiner Featurevergleich:

image_697

Gut, dürfte eindeutig sein, also gleich herunterladen:

Mehr Information:

Windows Phone Update?

Ist es schon da? (Wobei schon relativ ist). Ich hatte gerade die Zune Software gestartet, eine App heruntergeladen und wollte Zune wieder schließen, da ist dieses Fenster gekommen:

image_695

Ist mir noch nie aufgefallen,… kann also Zufall sein, oder das Update wird jetzt verteilt. Hat wer mehr Info? Meine Microsoft-Kontakte schweigen.

[UPDATE] Ja, es ist das offizielle Update. Mehr Info dazu unter: http://www.microsoft.com/windowsphone/en-us/howto/wp7/basics/update-history.aspx

Das Update wird wie gehabt in Wellen ausgeliefert, zwar hat meine Zune Software es ja offensichtlich schon heruntergeladen (oder, siehe Screen, zumindest irgendetwas gemacht) aber mein LG E900 ist noch unbeeindruckt. Und das obwohl ich doch extra das Branding weggemacht hatte 😉

Unnötig: 64-Bit IE9 und 64-Bit Office

Warum ist der IE9 64-Bit nicht “besser”? Diese Frage ist als Reaktion auf Christians   “Real-World”-Speedtests bei Windows(deutsch) öfter gestellt worden, hier exemplarisch ein Kommentar:

“ich finds ehrlich gesagt ne frechheit, das Microsoft den IE 64 bit so vernachlässigt. DAS IST DIE ZUKUNFT. kein schwein braucht mehr 32 bit software”

Genau. Ohne Notepad 64-Bit bringt’s mein Leben nicht mehr. Aber vielleicht eine etwas umfassendere Antwort:

Das Betriebssystem Windows 64-Bit

Windows 64-Bit ist mittlerweile ein “Muss”. Wer umstellt (auch in Firmen) der sollte schauen, dass man gleich flächendeckend (Single-Image) auf Windows 7 64-Bit standardisiert. Im Retail-Bereich sind bereits 75% der verkauften Rechner mit 64-Bit Windows 7 vorinstalliert.

Der Vorteil beim PC: man kann mehr als die 3,x GB RAM nutzen, siehe auch 32 oder 64-Bit?.

Wie sieht es mit den Applikationen aus?

  • Applikationen sind unter 32-Bit Windows auf 2GB Hauptspeicher pro Prozess begrenzt. Eine 64-Bit Applikation hat diese Limitation nicht.
  • Plug-Ins für 64 Bit Applikationen müssen ebenfalls als 64-Bit Plug-In vorliegen, das gilt für IE, genauso wie für Office. Oder Photoshop,….

Internet Explorer 64-Bit

Ein Internet Explorer (oder jeder andere 64-Bit Browser) würde also von 64-Bit vor allem dadurch profitieren, dass der Browser vom OS mehr als 2GB belegen kann. Ja, Himmel, wer will denn so was?

Das wäre ja auch so, wenn Notepad eine 64-Bit Applikation wäre – wer braucht denn so was? Anmerkung: HEUTE. Dass ich in Zukunft 4,8 TB in Notepad öffnen will… who knows.

(Und während ich genau diesen Satz geschrieben habe, hab ich mal kurz nachgesehen,… ja da schau her: Notepad IST eine 64-Bit Applikation. Ja wie geil ist das denn! Jetzt kann ich mit Notepad über 2 GB Speicher belegen. Fett!)

image_694

Deshalb ist es auch völlig egal, ab es Plug-Ins wie Flash oder Silverlight für den IE9-64-Bit gibt, oder nicht gibt und ob der JIT-Compiler funktioniert oder nicht (was er btw nicht tut, deswegen ist der 64-Bit IE auch langsamer als der 32-Bit IE9, siehe Sunspider Test). Aus diesem Grund ist der 64-Bit IE9 auch “versteckt”, er kann nicht als Standardbrowser gesetzt werden. So gesehen ist der Ruf nach einem “besseren” 64-Bit IE mehr ein Zeichen für mangelndes technisches Verständnis.

Office 2010 64-Bit

Nicht ganz so unnötig ist Office. Tatsächlich gibt es Anwendungsfälle, wo man mehr als 2GB Hauptspeicher pro Prozess haben möchte (Project, Excel). Dies stellt allerdings einen Sonderfall dar, der normale Benutzer wird diese Limitation wohl nicht so schnell erreichen können. Gleich wie beim IE tritt auch hier das Problem zu Tage, dass alle Plug-Ins, die sich in Office reinhängen wollen, ebenfalls 64-Bit fähig sein müssen. Wie zum Beispiel Handy-Software zur Synchronisation mit Outlook, VBA, FIM, CRM Module in Word, ….

Auch hier: Office 64-Bit ist nicht die Standardinstallation, man sollte wissen, warum man das tut! Daniel Melanchthon hat das sehr schön beschrieben:

Warum willst Du auf x64 Windows x64 Office installieren? Wenn die Antwort dann lautet, damit die Zahlen übereinstimmen, dann sollte man das nicht tun!

Siehe: Welche Office 2010-Version soll ich nehmen: 32-bit oder 64-bit?

Wozu hat dann Microsoft 64-Bit Versionen, wenn man sie eh nicht nutzen soll?

Das ist weniger für den Benutzer gedacht (vor dem die ja teilweise richtiggehend versteckt werden), sondern damit Entwickler sich auf die Zukunft (die aber in diesem Bereich noch nicht da ist) einstellen können.

Fazit

Zumindest heute, im Jahr 2011, kann man eine eindeutige Empfehlung geben:

  • Unbedingt Windows 7 64-Bit
  • Office: 32-Bit
  • IE: 32-Bit

HowTo: Windows Live Messenger als Facebook Client

Man kann Windows Live mit Facebook verknüpfen. Habt Ihr das getan? Will man das tun?

Vorausgesetzt man ist auf Facebook (und lehnt FB aus Gründen der Privatsphäre nicht im Vorhinein ab), dann will man:

  • Weil der Windows Live Messenger zum Chatten *viel* angenehmer ist, als der Facebook-Webseiten-Chat
  • Setzen von Statusnachrichten über den Live Messenger – wird in beiden Netzwerken angezeigt
  • Fotos beider Netzwerke sofort anzeigen lassen, YouTube Videos abspielen

Und einiges mehr:

image_684

Gut, ignorieren wir mal die iPhone Werbung, es ist einfach eine praktische Sache – und schnell eingerichtet. Dazu im Windows Live Messenger 2011 unten rechts im Eck auf “Hinzufügen” oder auf der Webseite die Verbindung herstellen:

image_685

Dann stellt man ein, was in den jeweiligen Diensten freigegeben werden soll:

image_686

Die Option, über den Messenger auch mit Facebook-Freunden zu chatten, ist noch nicht sehr lange weltweit freigeschaltet (ja, klar, wer wusste wie es geht,…). Hat man sein Windows Live-Profil also schon früher mit Facebook verbunden, dann eventuell nochmal nachprüfen, ob der Haken dort gesetzt ist.

image_687

Die Genehmigung, die man Windows Live erteilt, sind umfassend. Vielleicht hier vorab eine Erklärung: Da Windows Live Messenger ein “voller” Facebook-Client ist, braucht der diese Informationen, um sie im Messenger anzuzeigen,… da ist der Chat nur ein Teil davon, es geht auch um alle Neuigkeiten

image_688

Will man später seine Einstellungen wieder bearbeiten, unter “Eigene Dienste verwalten” kommt man jederzeit wieder in das Menü:

image_689

Der direkte Link dafür lautet: http://profile.live.com

Und bevor die Frage kommt, ob das jemand verwendet…: Windows Live Messenger ist unter den Top 10 Facebook Apps zu finden, mit mehr als 17 Millionen Benutzern (siehe AppData).

Immer und überall Zugriff auf die eigenen Notizen

Typisch! Gerade die Notiz, die man gerade braucht, ist irgendwie nicht auffindbar. Wo war das nochmal? Auf diesem Rechner, oder doch im Büro? Oder in einem Notizblock,…?

Ob Mitschriften auf der Uni, Besprechungsprotokolle in der Arbeit oder die private Einkaufsliste: Gründe, Notizen zu machen, gibt es viele. Hier wird gezeigt, wie man – egal ob über PC, Browser oder Phone – einen besseren Ansatz verfolgt, als den alten, papierbasierten, Notizblock zu verwenden.

Denn zum Glück gibt es eine wirklich gute Alternative zur chaotischen Zettelwirtschaft: OneNote. Das ist eine Applikation, die einen Texte, Links, Bilder, Audio, Video,… sammeln und anordnen lässt. Und das über:

  • Web – was den Vorteil hat, dass man wirklich nur irgendeinen Browser benötigt, um darauf zugreifen zu können.
  • PC mit OneNote 2010 (Bestandteil aller Office Suiten) – mit dem Vorteil, dass man da natürlich “am meisten” Funktionen hat.
  • Windows Phone 7 – mit einem eindeutigen Vorteil, dass man da seine Notizen in die Hosentasche stecken kann.

Gesichert ist das ganze immer über die Windows Live ID, sodass kein Bösewicht Zugriff auf die persönlichen Daten hat. So könnte ein Szenario aussehen:

Video auf YouTube

Vorteile:

  • Durchsuchbar – das waren meine Papierberge nur sehr manuell
  • Gesichert – der Verlust eines Laptops oder Phones tut weh, aber zumindest habe ich meine Daten schnell wieder
  • Synchronisiert – egal wo ich den Rechner aufdrehe: OneNote ist am aktuellsten Stand.

Gehört zu meinen absoluten Lieblingsfunktionen 🙂

Gut, ja einen Nachteil gegenüber der papierbasierten Variante hat das ganze: es braucht Strom.