Microsoft@CeBIT

Ab morgen öffnet die Technologiemesse CeBIT ihre Tore. Microsoft ist mit großem Engagement dabei. Alle Infos dazu unter: http://www.microsoft.com/de-de/business/cebit/default.aspx

image_677

Und hier schon mal vorab einige Schnippsel:


Vorträge, Vorträge, Vorträge,…
Vorträge gibt es schon beinahe rund um die Uhr, je nach Interesse besucht man die Business-Bühne, die Consumer-Bühne, MSDN/TechNet oder das Dynamics Forum. Und klar: die Cloud ist überall. Wer hätte das gedacht.


Windows Phone 7 App
Dabei ist der Microsoft Stand offenbar so groß, dass eine eigene Windows Phone 7 App Orientierungshilfe bietet, hier einige Screens aus der Anwendung:

WP7-0052 WP7-0056
WP7-0085 WP7-0084

wp7_152x50_blue


Stichwort Windows Phone 7: Damit man das Ding auch selbst mal ausgiebig testen kann, stellt Microsoft eine außergewöhnliche CeBIT-Aktion auf die Beine: „Erlebe Windows Phone 7“ – ein Windows Phone einen Tag lang ausleihen, testen und sogar die Chance, eins zu gewinnen! http://bit.ly/gpTLP0


Einige beeindruckende Zahlen noch zu Microsofts Auftritt auf der CeBIT: Nicht kleckern, sondern klotzen! Den Aufwand, den alleine Microsoft für die CeBit treibt,…wow.

  • Microsoft ist in Halle 4 mit 2.600m2 plus Obergeschoss
  • Microsoft Thema: „Ihr Weg in die Cloud beginnt hier“
  • Über 60 Microsoft Partner mit auf dem Stand (508m2)

Ein paar Facts dazu:

Technik (SW/HW)

  • LAN- Kabel : 10275 m
  • Patchkabel: 1363 Stück

Server :

  • Arbeitsspeicher aller 20 Server zusammen : 3220 GB
  • CPUs aller Server zusammen: 608 mit zusammen 1,450 THz.
  • Virtuelle Server: 220 Maschinen
  • Speicherplatz Brutto : 28,8 TB
  • USV-Leistung : 26.000 Watt

Clients:

  • Mehr als 200 Clients
  • Monitoranzahl: 205x 22“ + 35x 24“ mit einer gesamt Bildfläche von 33,22 m² und einer gesamt Bilddiagonale von 135m.

Standbau:

  • Die Stahlbau-/Doppelgeschosskonstruktion hat eine Baufläche von 780m2
  • Stahlbaugewicht beträgt ca. 95t,  das Stahlbau-/Transportvolumen hierfür sind 5 Lkw-Züge a 14 Lademeter
  • Das gesamte Gewicht von der Hallenkonstruktion der abgehängten Standbauobjekten beträgt ca. 11t
  • Das Transportvolumen für die Standbaumaterialien  beträgt ca. 38 – 40 Lkw-Züge a 14 Lademeter (aneinandergereiht entspricht das 5,32km – 5,60km Lkw-Kolonne) – insgesamt werden ca. 4.400 m Elektrokabeln verbaut, in verschieden Kabel-/Querschnitts-Ausführungsstärken
  • Es werden insgesamt ca. 4.700qm Dekor-/Spanplatten verarbeitet  und ca. 1.750qm Dekor-/Spanplatten in Hochglanz weiß

Und ganz ohne Papier geht es dann doch nicht:

CeBit_Aufbau


Agent vor Ort ist Christian Haberl, der auf http://www.facebook.com/windowsdeutsch live berichtet.  Auf Facebook läuft auch gerade ein Gewinnspiel! Zu gewinnen gibt es einen von drei nagelneuen Tablet PCs ASUS Eee Slate EP121, eine von sieben von Steve Ballmer signierten Windows 7 Ultimate Lizenzen oder einen von 25 AverMedia Volar HD DVB-T Sticks: Zum Gewinnspiel.

Slipstream Windows 7 SP1

Wenn man einen Rechner neu aufsetzt, dann wäre es natürlich fein, wenn das Service Pack 1 im Windows 7 Datenträger gleich integriert ist. Dieser Prozess wird im “Slipstream” genannt (oder bei Microsoft “Integrated installation”). Das kann man selbst bewerkstelligen,…

Bloß muss man unterscheiden zwischen “technisch möglich” und “supported”. Nicht alles was mit diversen Tools geht, ist auch von Microsoft unterstützt und “zukunftssicher”. Darüber sind auch in der Vergangenheit immer wieder Benutzer von Tools wie nlite/vlite gestolpert, die sich einen eigenen Datenträger erstellt haben, wo die Installation dann (wenn man beispielsweise beim eigenen Datenträger zu viel weggelassen hat) bei einem zukünftigen Service Pack, Pack oder Update streikt. Aus diesem Grund sollten Firmenkunden eher die Finger von solchen Tools lassen.

Der Microsoft Weg
Download der Medien mit von Microsoft integriertem SP1 via Lizenzportal, MSDN oder TechNet. Das ist wohl der schnellste Weg, die Medien stehen auch in deutscher Sprache zum Download zur Verfügung:

image_676

Alternativ kann man das Service Pack natürlich auch selbst integrieren, der von Microsoft unterstützte Web geht über das Windows Automated Installation Kit (WAIK), Die Kurzfassung der Anleitung wäre wohl so etwas:

  • Installation von Windows 7 RTM
  • Installation des SP1
  • Clean-up der OS Partition (Wiederherstellungspunkte löschen, SP1-Backup Daten löschen, usw…)
  • Mit sysprep/oobe die Installation generalisieren.
  • Capturen der Partition mittels ImageX in eine neue install.wim
  • Auf dem neuen Installationsmedium (bzw. Netzwerklocation) ersetzt man die bisherige install.wim mit der neuen, auf der DVD ist das unter sources\install.wim.

Na und wenn man gerade dabei ist, dann kann man ja ins Image gleich ein paar weitere Standardtools integrieren… Das alles ist letztlich nicht weiter kompliziert, nur wenn man noch nie mit den Tools gearbeitet hat, dann ist “das erste Mal” nicht so berauschend. Als Start kann ich nur das Microsoft Deployment Toolkit (MDT) empfehlen, dort sind nicht nur die entsprechenden Tools vorhanden, sondern auch Schritt-für-Schritt Anleitungen, wie man eigene Windows Installationen bzw. Deployments macht…

Siehe auch

Die inoffiziellen Slipstream-Wege
Die Geschichte mit dem WAIK ist toll, wer das beherrscht, der kann im Handumdrehen hunderte und tausende Clients ausrollen. Blöd nur, wenn man gerade keine tausenden Clients hat, dann ist das nämlich ein wenig übertrieben. Und die Lernkurve ist… vorhanden. Deswegen hier ein paar Tipps für Anleitungen, wie man das SP1 mit Tools ebenso integrieren kann. Nochmal der Standardsatz: Mit Support ist dann aber nix, d.h. das eignet sich nicht für Firmenumgebungen.

Nach SP1 Installation Speicherplatz zurückgewinnen

Wenn mit der Installation des Service Packs alles geklappt hat, dann kann man die Sicherungsdateien entfernen und somit einiges an Speicherplatz wieder zurückgewinnen. Aber Achtung: wenn man das tut, dann ist keine Deinstallation des Service Packs mehr möglich!

Datenträgerbereinigung starten:

image_670

Die Systempartition auswählen, dann auf Systemdateien bereinigen gehen

image_671

Jetzt noch mal die Systempartition auswählen und den Haken setzen bei Service Pack-Sicherungsdateien.

image_672

Und schon habe ich auf einem 64 Bit System 640 MB Speicherplatz zurück (bei 32 Bit sind es weniger). Hmm und die Dumpfiles sollte ich auch mal löschen.

Windows 7 Service Pack 1 online

So, jetzt ist es so weit, das Update steht bereit…  Im Download Center ist es bereits zu finden.

image_674

Info dazu unter http://windows.microsoft.com/installwindows7sp1 bzw. im Microsoft Download Center.  Es kann sich also nur noch um Minuten/Stunden handeln, bis das Service Pack auch per Windows Update zur Verfügung steht.

Und hier noch weitere Informationen (via Schweizer IT Professional und TechNet Blog) in Form der Dokumentation des Windows 7 und Windows Server 2008 R2 Service Pack 1:

  • Bereitstellungshandbuch für Windows Server 2008 R2 mit SP1 und Windows 7 mit SP1
  • Hotfixes und Sicherheitsupdates in Windows 7 und Windows Server 2008 R2 Service Pack 1
  • Installieren von Windows Server 2008 R2 mit SP1 („Readme“)
  • Versionshinweise für Windows 7 mit SP1
  • Versionshinweise für Windows Server 2008 R2 mit SP1

Download: Documentation for Windows 7 and Windows Server 2008 R2 Service Pack 1 (KB976932)

PS: Schmankerl am Rand: der IE9 RC Smart Filter ist noch nicht von der Qualität des SP1 überzeugt:

image_675

Danke an Marcus, sehr lustig wenn Microsoft vor Microsoft warnt 🙂

Das erste Windows Phone Update ist (fast) hier

Nein, noch nicht Copy & Paste, das kommt erst Anfang März, es ist ein “internes Update”, welches das größere März-Update vorbereitet. Zudem wird das Update erst nach und nach in den nächsten Tagen auf den Geräten image_673 aufscheinen. Zumindest wird man jetzt sehen, welche Provider Updates tatsächlich blockieren,…

Außerdem neu ist eine Webseite, die die Update-Historie aufzeigt:
Windows Phone update history

Ok, diese Webseite ist aber noch ziemlich leer. Meine Phones zeigen sich von der Ankündigung übrigens noch ziemlich unbeeindruckt (Vodafone und AT&T Branding).

Mehr Information:
Our first Windows Phone update—and how to get it

Tipps bezüglich Voodoo-Puppen & Stress

Und wieder ist Freitag, Zeit für einen Fun-Beitrag, diesmal ein Tipp zur Verhinderung von Magengeschwüren!

Es ist einfach nicht gut, Frust in sich hineinzufressen und so kann Software helfen, den Gefühlen freien Lauf zu lassen (Weitere Tipps bitte posten!). Ich konzentriere mich da mal ganz auf die Voodoo Puppe, in drei Versionen:

Voodoo1Windows Sidebar Gadget

Die auch in Windows 7 noch existierende Sidebar für die Gadgets… ja es gibt sie noch, aber viel Neues tut sich da ja nicht. Gebe auch zu, dass ich neben dem Wetter nur ein einziges weiteres Gadget regelmäßig nutze. Nämlich dieses hier, die Voodoo Doll.

Die Mini-Anwendung lässt sich mit einem Namen versehen und schon können Nadeln hineingesteckt werden. That’s it. Simpel und effektiv.

Das Gadget ist schon lange nicht mehr von der offiziellen Seite herunterzuladen, aber das Internet vergisst nie…  hier der Download: VoodooGadget.zip (112.52 kb)

Voodoo2bWindows Phone 7 App

Für den mobilen Einsatz benötigt man natürlich auch etwas, die App trägt den Namen VooDoo. Wie beim Sidebar Gadget kann ein Name vergeben werden, ein Tippen auf den Bildschirm wirft die Nadel auf die Puppe. Hörbare Schmerzensschreie verkünden den Erfolg der Aktion.

Mit dem Shutter-Symbol in der rechten unteren Ecke kann ein Screenshot der Puppe erstellt werden, dieser wird im Bilder Hub unter Gespeicherte Bilder aufbewahrt – zum Weiterversenden per E-Mail oder um es auf Facebook zu posten, damit der Rest der Welt weiß, wen man gerade sehr gerne hat.

Sinnvoll (ähm…) investierte €0,99, der Arztbesuch ist ja sicher teurer,…

wp7_152x50_blue

Offline Variante

IMG_4472Klarerweise kann man sich auch selbst eine Puppe basteln, wie das geht weiß jeder, der Monkey Island gespielt hat. Für alle Nicht-Bastler: es gibt auch fertige Sets zu kaufen, das ist dann wohl etwas einfacher.

Vorteil jedenfalls der Offline Version: die Haptik ist etwas besser (Stichwort: “würgen”), außerdem werden weder PC noch Phone zerstört, wenn man die Puppe gegen die Wand wirft.

Außerdem können auch “positive” Nadeln verwendet werden. Wenn ich zum Beispiel Martina (die mir diese Puppe geschenkt hat, danke dafür! Was immer Du mir auch damit sagen wolltest,…) etwas Gutes tun will, dann nehme ich nicht die schwarzen (bösen) Nadeln, sondern die roten…  schon gibt es einen Geldsegen oder Gesundheit. Oder beides, es sind jeweils 5 Nadel pro Farbe dabei, aber ich wollte es jetzt nicht übertreiben.

IMG_4455 IMG_4461

Windows Phone 7 App Review: Geo Picture

Kleine Ergänzung zum Artikel über Geo-Information & #WP7. Habe die Frage bekommen, ob man sich die GPS Information von Bildern auch direkt am Windows Phone anzeigen lassen kann.

Mit Basismitteln meines Wissens nicht, aber eine kleine App schafft sehr hübsche Abhilfe. Mittlerweile befinden sich ja schon über 8000 Apps im Marketplace, da sind auch einige sinnvolle dabei,…

WP7-0068Dazu gehört die App Geo Picture, mit deren Hilfe man die Fotos auf Bing Maps darstellen kann. Damit das klappt, müssen natürlich die GPS Koordinaten in den Fotos gespeichert sein bzw. müssen die Bilder mit aktivierter Ortung aufgenommen worden sein. Dazu am Phone unter Einstellungen, System, Ortung diese zulassen und ebenso in der Kameraapplikation (Einstellungen, Anwendungen, Bilder + Kamera).

In der Anwendung Geo Picture werden die Fotos dann geladen und automatisch jene heraussortiert, die GPS Informationen enthalten. Hier wählt man dann jene aus, die positioniert werden sollen… und schon sieht man die Bilder auf der Karte.

[Nicht wundern, ich habe mehr als 16 Bilder auf meinem WP7, bloß zum Screenshots machen nutze ich immer mein sonst brach liegendes Beta Gerät mit dem USB-Video Out,…]

Die Karte lässt sich (eigenartigerweise mit dem Symbol, das sonst für Refresh/Reload steht,…) auf drei verschiedene Arten anzeigen, Aerial, Hybrid und Karte. Hier werden dann die ausgewählten Fotos gemäß den GPS Koordinaten positioniert.

WP7-0069 WP7-0070 WP7-0071

In den Einstellungen verbergen sich keine großen Überraschungen, hauptsächlich kann hier die Anzeige und Sortierung eingestellt werden.

WP7-0072 WP7-0073 WP7-0074

Generell macht die App einen sehr guten Eindruck. … flott und tut das was man erwartet. Geo Picture kostet 1,99€,  eine Trial-Version ist verfügbar.

wp7_152x50_blue

Windows Phone Ankündigungen

Steve Ballmer hat auf dem MWC in Barcelona News zu #WP7 gebracht,

Das erste Update mit Copy & Paste kommt in den ersten zwei Märzwochen!

Für 2011 (ohne Datum) sind folgende Dinge geplant:

  • Twitter-Integration in den People Hub
  • SkyDrive-Anbindung
  • Multitasking-Fähigkeit
  • Internet Explorer 9 mit HTML5
  • Kinect Games bei der man mit einem WP7 mit dem Game interagiert

Hier nochmal mit meinen Anmerkungen:

image[12]_thumbAnkündigung: Zweite März-Woche 2011 kommt das erste Update
Anmerkung:
Januar, Februar.. ach März. Jetzt aber offiziell, vorher waren es ja nur Gerüchte, nie offiziell als Datum genannt. Gut, die erste zwei Märzwochen sind auch kein Datum, aber zumindest ein definierter Zeitraum.

Ankündigung: Ende 2011…
Anmerkung: Die folgenden Dinge kommen alle “2011”. Auch hier kein genaues Datum oder ob es sich um ein oder mehrere Updates handelt.

Ankündigung: Nativer Twitter Client mit Integration in den People Hub
Anmerkung: Ok, nett. Will nicht undankbar sein, aber das hätte man wohl beim Start auch haben können.

Ankündigung: SkyDrive Integration für Dokumente
Anmerkung: Hurray, man kann nun auch Dokumente zurückspeichern, ohne sie sich selber per Mail zu senden.

Ankündigung: IE9 mit Hardwarebeschleunigung für volle Experience auch am Phone
Anmerkung: Fisch-Demo auch am Phone, selbe Engine am PC und am Phone. Coole Sache. Es war die Rede davon, dass die Webseite nicht mehr an mobile Geräte angepasst werden muss,… das bezweifle ich ein wenig, denn die Auflösung ist immer noch eine andere. Während der Präsentation wurde ein iPhone 4 (ohne Beschleunigung) danebengelegt, das natürlich langsam war. Problem finde ich: zu der Zeit, wo das IE9 Update erscheint ist das iPhone 5 auch schon am Markt, und da darf angenommen werden, dass die Fische auch dort recht schnell schwimmen. Ach ja,… die Browserleiste in nun unten.

image[20]_thumbAnkündigung: Multitasking-Anwendungen kommen
Anmerkung:
Den Rückwärtsknopf gedrückt halten für Fast-Taskswitching. CTRL+ALT+DEL für den Taskmanager.

In wie weit dieses Fast-Taskswitching nicht auch ein “Marketing-Multitasking” wie bei iPhone ist,… das konnte ich nicht heraushören.

Weitere Ankündigungen:
Irgendwann kommen Nokia Phones (2012), Windows Phone kann für Kinect Spiele mit der Xbox verbunden werden….

Mehr Info: Presspass

Mein Fazit: Alles ok, aber wenn man pingelig sein will… : sind diese Funktionen, die hier präsentiert wurden, unique? Das Xbox Demo mal ausgenommen…

Und wohin geht die Reise? Samsung hat z.B. angekündigt mit Android/Sybase stark auf den Unternehmensbereich zu gehen – wo ist hier Microsoft?

Meine Kritik an Windows Phone ist eigentlich nicht, dass es zu wenig kann (ich brauche auch keine mp3-Klingeltöne, wenn ich das wollte, dann kauf ich mir ein 20 EUR Wegwerfhandy). Ich liebe mein WP7, ein wirklich tolles Device. Was ich kritisiere, dass die Roadmap von Windows Phone nicht gerade kommuniziert wird. Welchen Weg schlägt die Plattform ein? Vage Andeutungen mit Buzzwords helfen nur bedingt.

Liste an Patches im Windows 7 Service Pack 1

Muss ich das installieren? Was enthält denn das SP1 alles an Fixes?

Das SP1 für Windows 7 und Windows Server 2008 R2 liefert ja – bis auf die (zweifelslos tollen) Funktionen RemoteFX und Dynamic Memory – keine benutzerseitigen Neuerungen. Daniel Melanchton berichtet zwar von einer weiteren Neuheit, die allerdings wohl auch noch in den Bereich “Special Interest” fällt – da fehlt es noch an Hardware und Software.

Als weitere Neuerung bringt Service Pack 1 die Unterstützung für das neue Instruktionsset Advanced Vector Extensions (AVX) von Intels Sandy Bridge-Prozessoren und AMDs kommender Bulldozer-Plattform mit. Von AVX können neu kompilierte Versionen von Anwendungen im Audio-/Video- sowie Unified Communications-Bereich besonders profitieren.

Folgende Frage bekommen:

“Wenn ich die aktuellen Patches eingespielt habe, muss ich dann das Service Pack überhaupt  installieren?”

Antwort: Ja. Vor allem aus zwei Gründen,…

  • Das SP1 enthält alleine 520 weitere Hotfixes, die bisher nicht über Windows Update gepushed worden sind.
  • Der Support von Microsoft für das OS gilt immer nur für das letzte SP (allerdings nach 24 Monaten,… siehe Lifecycle bzw. die letzten Änderungen dazu). Es ist davon auszugehen, dass zukünftige Updates/Software das Service Pack 1 erfordert – das war auch in der Vergangenheit immer wieder so.

Da es aber bei Windows 7 nicht super dramatisch ist, könnte man zwischen der Veröffentlichung des Service Packs und der Installation ja mal ausnahmsweise 1-2 Monate vergehen lassen,… wer weiß ob nicht wieder irgendein z.B. Virenscanner dennoch Troubles macht (ich denke da an… na egal, die üblichen Verdächtigen).

Wer sich für die genauen Änderungen interessiert, hier ist die Excel-Liste aller 625 Fixes:

image_662

Download: Hotfixes and Security Updates included in Windows 7 and Windows 2008 R2 SP1

Mehr Info zum Service Pack auf TechNet: Windows Server 2008 R2 Service Pack 1

Laut Windows Server Division WebLog sieht es mit der Verfügbarkeit des Service Packs so aus:

  • 16.02. Download für TechNet- und MSDN-Abonnenten sowie Volume Licensing-Kunden
  • 22.02. Verfügbarkeit über Windows Update und dem Microsoft Download Center.