Hintergrund: BIOS und der Windows Marker

Folgende Behauptung poppt in meiner Inbox auf:

Angeblich bleibt bei den OEM-Versionen von Windows7 irgendwas am BIOS zurück, wenn man es deinstalliert (um z.B. ein eigenes Image zu installieren), damit eine Erkennung korrekt lizenzierter Geräte möglich ist.

Das ist so nicht ganz richtig, ein Windows, gleich ob OEM oder nicht, ändert nichts am BIOS.

Es ist umgekehrt: der OEM kann (und muss) im BIOS einen Wert in der SLIC Tabelle („SLIC Marker“) eintragen, damit lassen sich die passende OEM Versionen voraktivieren. Nur ist dieser Wert eben VOR Windows drin, und nicht nachher (deswegen ist obige Aussage nicht korrekt). Beispiel für so einen Eintrag:

[ SLIC: Software Licensing Description Table ]
ACPI Tabellen Eigenschaften:

ACPI Signatur     SLIC
Tabellenbezeichnung Software Licensing Description Table
Speicheraddresse 3E790440h
Tabellenlänge 374 Bytes
OEM ID MSTEST
OEM Table ID TESTONLY
Creator ID MSFT

Vereinfacht gesagt: An der Speicheradresse steht dann ein Activation Key drin. Das OEM Windows ist ein Standard (oder angepasstes) Windows, das zusätzlich eine XML Datei mit dem zum BIOS passenden Zertifikat beinhaltet. So wird Windows sofort aktiviert.

Der Windows Marker ist auch für einen anderen Anwendungsfall wichtig: wenn man per Volumenslizenz Windows ausrollt (welches in VL immer ein Upgrade ist), dann will man sich ja nicht mit irgendwelchen Lizenzschlüsseln herumschlagen. Bei VL wird hier auch geschaut, ob es sich um eine lizenzierte Plattform handelt. Sollte der PC ohne vorinstalliertes Windows gekauft worden sein (=ohne SLIC Tabelle), dann geht keine Aktivierung über den KMS (keine “eligable platform”), man muss einzeln über MAK aktivieren – woraus sich ergibt, dass man doppelt und dreifach zahlt (Arbeitszeit!) wenn man OHNE Windows kauft,…

Und ein weiterer (böser) Anwendungsfall: Raubkopierer patchen ihr System, in dem ein neues BIOS mit dem OEM Eintrag aufgespielt wird, mit der passenden Windows Version (also einer, die ein entsprechendes Zerifikat hat), kann dann illegal Windows aktiviert werden. Alternativ wird hier eine Software benutzt, die vorgaukelt, dass das BIOS diesen Eintrag hätte, z.B. mittels verschiedener “SLIC Emulators”,… bisserl viel Aufwand, aber bitte.

Mehr Info z.B. unter: http://technet.microsoft.com/en-us/library/cc303695.aspx

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s