Es war einmal,… XP.

2001,… das war das Jahr, in dem Windows XP auf den Markt kam. Und auch wenn etwas vor langer Zeit gut, war… , da waren noch Disketten in Verwendung. Und Röhrenmonitore. Und sicher so manches, was damals auch als “State-of-the-art” erschien,…

_mit Logo und Slogan_OLD

Gameport, Parallelschnittstelle, Nadeldrucker, Wählscheibentelefon,… und vermutlich noch einiges andere an Technologie, die mittlerweile in die Kategorie “Technisches Museum” oder zumindest “Special Interest” fällt. Hartnäckig hält sich jedoch das Betriebssystem,…

_mit Logo und Slogan_NEW

Tja, und auch wenn Microsoft seinen Betriebssystemen zumindest 10 Jahre Unterstützung angedeihen lässt und mit Service Packs versorgt… Und deswegen hier die kleine Erinnerung, folgende Produkte erreichen das Ende ihres Lebenszyklus End of Support (EOS):

  • Windows XP Service Pack 2 (SP2) – 13. Juli 2010
  • Windows 2000 Server und Windows 2000 Professional 13. Juli 2010
  • Windows Vista RTM – 13. April 2010. 

Was heißt das jetzt? Das heißt, dass man zumindest auf einen aktuellen Patchstand gehen muss. Der Support gilt in voller Länge nämlich nur für das jeweils letzte Service Pack.  Im Falle von XP 32-Bit heißt das SP3, von Windows 2000 sollte man sich verabschieden und bei Vista am besten das SP2 installieren.

Für Firmen: Da ein Service Pack Rollout durchaus die Dimensionen eines kompletten Betriebssystem-Deployments erreichen kann, kann man durchaus in Betracht ziehen, .. .Ein Beispiel: Ein internationales Unternehmen, für das ich auch tätig sein darf, veranschlagt den für XP SP3 Rollout sage und schreibe 8 Monate… da wär der Windows 7 Rollout aber auch schon drin. Mehrfach.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s