Volumenlizenzen sind Upgrades

Kristian ist der Meinung, dass in Volumenlizenzverträgen Vollversionen des Betriebssystems enthalten sind:

Hmmm – mag Dich ja nur ungern korrigieren aber Volumenlizenzen (ob OpenLicense oder Select) beinhalten die Vollversionen… Gibts zwar erst ab einem gewissen Stückvolumen (daher auch Volumenlizenz) Dafür kriegst auch den Datenträger nur gegen Aufpreis😉
www.microsoft.com/…/volume_licensing.mspx
Also ich glaub das Eis auf dem der IT Leiter steht is ned so dünn wie geglaubt

Das ist zwar öfters zu hören, alleine in den letzten Wochen war ich bei einigen Kunden, die mir das so auch erzählt haben. Ist trotzdem falsch. Das Eis ist also nicht dünn, sondern trotz der momentanen Temperaturen schlicht nicht vorhanden.

Für Volumenlizenzen gilt: es sind ausschließlich und egal unter welchem der Lizenzverträge – Upgrades.

The desktop operating system licenses granted under these programs are upgrade licenses only. Full desktop operating system licenses are not available under these programs. Therefore, each desktop for which you acquire and on which you will run the Windows 7 Professional Upgrade must be licensed to run one of the qualifying operating systems identified below.

Quelle: http://www.microsoftvolumelicensing.com/userights/ProductPage.aspx?pid=232

Hat man also die entsprechende Basislizenz nicht, dann ist man schlicht nicht lizenziert – was teuer (*sehr* teuer) werden kann. Dafür allerdings gelten als andere Regeln als im Consumer/FPP Bereich, wann was als Upgrade Basis gilt (z.B. gilt für Select auch Windows 2000 oder Mac,…) bzw. was die Downgrade Rights betrifft.

Wozu Volumenslizenzierung?
Darüber kann man lange schreiben, aber verkürzt hier zwei Gründe:

  • Windows 7 Enterprise Version mit Software Assurance
  • Reimaging Recht. Ein OEM/SB System darf nicht reimaged werden, dieses Recht ist den Volumenslizenzen vorbehalten. Also jeder, der ein Deployment mittels Image oder WDS macht, braucht automatisch einen Volumenslizenzvertrag.

Aber ich benutze doch gar nicht WDS zum Reimaging/Deployment, sondern XY…
Was ja nix an den Product Use Rights ändert… dafür darf keine FPP/OEM/SB Version genommen werden.

Zahlt es sich aus, Rechner ohne Windows zu kaufen?
Selten😉 Einerseits muss man ja die Basislizenz dann als Systembuilder nachkaufen, und das ist teurer als OEM. Und viel heftiger: den Geräten fehlt im BIOS auch ein Marker, der aussagt, dass dieses Gerät mit Windows ausgeliefert wurde (ACPI_SLIC).  Damit würde die Aktivierung von Volumenslizenzen fehlschlagen,… viel Spaß damit. Zahlt es sich also aus? Ja, aber nur dann wenn man keine Volumenlizenz einsetzt (oder natürlich: kein Windows), kein Reimaging macht, keine Enterprise Version braucht,… also reden wird da von einer Landschaft, wo relativ wenige Clients unverwaltet existieren.

Aber das ist ja teuer?!
Willkommen bei Microsoft. Nein, im Ernst, die Diskussion, dass man ja dann Windows quasi 2x kauft, hört man oft. Ich finde es recht unspektakulär, denn mehr Geld = mehr Leistung, so ist es ja andernorts auch. Wenn man auf Reimaging, MUI, und diverse andere Dinge verzichten kann, dann wird man immer günstiger fahren, wenn man OEM Software einsetzt. Braucht man die Rechte oder Funktionen, dann muss man dafür zahlen.

Dennoch gibt es immer wieder Fälle, wo gute Beratung, die eine oder andere “Möglichkeit” ausschöpfen hilft.

Da zitiere ich Tom:

Es sollte dennoch darauf verwiesen werden, dass Enterprise Kunden und alle mit Volumenslizenzverträgen bei Unklarheiten zum Thema Upgrade ihren lokalen MS Lizenz Guru kontaktieren sollten, …

So ist es. Und da ich kein Lizenz-Guru bin, spiegelt auch dieser Beitrag nur meine persönliche Meinung wieder.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s