Virtual WiFi – Windows 7 als Access Point

Verschiedene Medien berichten über die “unfertige” oder gar “offiziell stillgelegte” Funktion, die aus einer WLAN Karte einen Access Point macht,…

Wozu?
Bisher konnte eine WLAN Karte nur eine Verbindung in einem Betriebsmodus gleichzeitig herstellen. Mit Virtual WiFi kann mein Laptop mit einem WLAN Router verbunden sein (z.B. HotSpot) aber gleichzeitig selbst für andere Geräte Access Point spielen. Wozu man das braucht? Beispielsweise für mobile Demolabs, wo man bisher immer seinen eigenen WLAN-AP mit hatte. (Wäre mein Anwendungsfall).

Unfertig, geheim, offiziell stillgelegt?
Aber woher denn. “Bisher unentdeckt von einzelnen Medien” wäre wohl der richtige Ausdruck🙂 Denn im Normalfall haben unfertige, geheime und stillgelegte Funktionen keine Dokumentation in MSDN. Im September hat Daniel Melanchthon schon einen umfassenden Bericht dazu geschrieben:
Virtual WiFi macht Windows 7 zum Access Point

Einzig richtig: es ist eine Treibersache, wie ich das (im September) ausprobiert hatte, ging der Intel WLAN Treiber (noch?) nicht, muss mal wieder schauen, ob sich da was getan hat.

Weiters: die Konfiguration (siehe Daniels Artikel) ist per netsh zu bewerkstelligen. Mit dem Tool http://connectify.me/ gehts bunter.

Aber auch so gilt: wer vielleicht noch mehr über geheime Funktionen von Windows 7 lesen will, dem sei der Blog von Daniel schwer empfohlen: http://blogs.technet.com/dmelanchthon/ bzw. auch http://blogs.technet.com/sieben/

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s