Windows 7 und die EU – Update

Im Prinzip für WindowsBlog.at Leser nichts neues, nur heute von Microsoft noch mal bestätigt:

  • Wie am 24. Juli veröffentlicht, hat Microsoft der EU Kommission einen Vorschlag unterbreitet, um die kartellrechtlichen Bedenken bei der Koppelung des Internet Explorers mit Windows aus der Welt zu räumen. Der ursprüngliche Vorschlag, Windows 7 gänzlich ohne Browser auszuliefern, hat weder bei der EU-Kommission noch bei Partnern oder Kunden Begeisterungsstürme ausgelöst, deswegen die Änderung. Diese Änderung sieht vor, dass der IE vorinstalliert bleibt, deaktivierbar ist und dass ein Auswahlbildschirm die Installation weiterer Browser vereinfacht.
  • Zum Browser-Auswahlbildschirm (Ballot Screen) wird es noch Informationen geben, wenn verfügbar (da fehlt schlicht noch die Antwort der EU-Kommission).
  • Die Länder der Europäischen Union bekommen die selbe Windows 7 Version, wie der Rest der Welt. Es wird keine E-Version geben.
  • Das heißt auch, dass es – technisch, wie lizenzmäßig – Upgrades gibt. Wie eh und je.
  • Eine N-Version wie bei XP und Vista gibt es aber trotzdem. (Anmerkung: Wer immer diese Version ohne Media Player kaufen möchte.)

Mehr Information: Update on Windows 7 in Europe

Related Posts:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s