Upgrade auf Windows 7

Bezüglich Upgrade beantwortet Daniel Melanchton (Microsoft Deutschland) in zwei Artikeln häufig gestellte Fragen, siehe:

Die wichtigsten Punkte daraus: Für ein Inplace Upgrade, also das wo Programme und Einstellungen erhalten bleiben, gibt es folgende Voraussetzungen:

  • Upgrade nur von Vista SP1 oder höher.
  • Edition muss gleich oder höher sein.
  • Sprache und Plattform müssen gleich sein (also z.B. Deutsch 32-Bit)

Will man dieselbe Hardware/Software weiterverwenden, dann checkt die Kompatibilität der Windows 7 Upgrade Advisor . Muss oder will man einen “Clean Install” machen (auch “Custom Install” genannt) sorgt Windows Easy Transfer für die Migration der Daten und Einstellungen. Programme müssen allerdings dann noch installiert werden. Siehe auch Übersiedelungsmodus.

Und bevor irgendein “Lustiger” das in die Kommentare schreibt, poste ich es selber: Links die Upgrade Matrix für Windows 7, rechts für Mac. Pointiert.

image_161 image_162

Quelle: Upgrading to OS X Snow Leopard

Weitere Information auf TechNet: Windows 7 Upgrade Test Matrix

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s