Windows 7 Gedicht

Gefunden im Heise Forum von User “Lucky MSN Butterfly”. Ohne weitere Worte:

Die Liebe ist, Gott ist mein Zeuge,
Bei allem mir stets treu geblieben.
Darum stolz ich mich verbeuge,
vor’m liebenswerten Windows Sieben.

Es hat zwar keine braunen Augen,
Keinen lockend roten Mund,
Doch so manche Tools die taugen,
Und es wirkt im Ganzen rund.

Ja, es braucht auch keinen prallen Busen,
Denn ich kann ebensogut
Mit seinen Features schmusen,
Die in mir nähren wohlig bebend Glut.

Ich seh die Sterne ewig funkeln.
Was mir in meiner Brust geblieben,
Mögen die Trolle noch so munkeln,
Das ist mein Herz, ist Windows Sieben.

Anmerkung: Für die musikalische Untermalung empfiehlt der Autor
ausgewählte Passagen aus Bedrich Smetanas „Moldau“.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s