Windows 7: Einfach gut. Und flotter.

Das was Microsoft von sich gibt ist immer das eine, das andere ist aber auch, was “ankommt”. Nicht immer ist dabei die tatsächliche Technik im Vordergrund, oft sind Meinungen (Presse) auch dafür ausschlaggebend, wie ein Betriebssystem gesehen wird. Im Positiven wie im Negativen (Vista). Ist Vermutlich nicht anders, als mit dem Aktienkurs, auch da ist es oft völlig egal, wie es einem Unternehmen tatsächlich geht, viel mehr kursbestimmend ist das, “was geglaubt” wird.

Jedenfalls tritt Microsoft mit Windows 7 deutlich “ruhiger” auf, verglichen mit dem WOW-Effekt von Windows Vista. Als Beispiel hier eine Folie aus einem Microsoft Slidedeck:

image_27

Bevor also über “Features” diskutiert wird, sind die Grundlagen von Windows 7 ziemlich bodenständig. Und das ist mal 1:1 das was auch als Feedback nun aus der Community kommt.

Funktioniert
Das Ding funktioniert einfach – und das auf so gut wie jeder Hardware. Windows 7 dürfte die beste, stabilste und performanteste Beta sein, die Microsoft jemals unters Volk gebracht hat. Fehlerberichte sind angesichts der Verbreitung minimal (Ok Jos wird mir jetzt nicht zustimmen, er kommt nicht über die Installation,…)

Als Beispiel dafür kann man diesen Bericht heir nehmen, wo “Ryan Rea” seine Freunde und Kollegen mit Windows 7 beglückt hat: Lessons learned from installing Windows 7, over 16 times

image_28

Ok, er kann zwar Celeron nicht schreiben, aber dafür selbst auf archaischer Hardware Windows 7 laufen lassen.

Schnell
Tja, was ist schon “schnell”. Die meisten Performance Benchmarks testen bestimmte Dinge – und geben dennoch keinen Vergleichswert zurück, der von Anwendern dann auch “gefühlt” wird. Und dann gibts noch eine Menge an Benchmarks, die zwar irgendetwas messen, aber kein reales Szenario. Das c’t hilft sich mit dem Ausdruck “Schwuppdizitätsfaktor” (oder so ähnlich) um auszudrücken, dass die Reaktion auf eine Benutzeraktion unmittelbar erfolgt und eben “sich zieht”. Windows 7 zieht sich nicht. Das Werkl flutscht. Oft hört man auch “schneller als XP auf der gleichen Plattform”. (Schneller als Vista hört man IMMER,das wäre also jetzt nicht so überraschend). Microsoft dürfte es geschafft haben – ich denke das ist einmal in der bisherigen Geschichte vom MS Betriebssystemen– das Nachfolge-OS flotter ist als der (die?) Vorgänger.

Den Eindruck hatte übrigens sogar beim Surfen unter Windows 7. Wollte darüber aber nicht schreiben, weil ich es eher für einen Placeboeffekt gehalten habe. Nun sind Statistiken bei BetaNews gepostet worden, die genau das bestätigen. Siehe Chrome, Firefox, IE8 accelerate 12% or more in Windows 7 over Vista

Oder die Performance von SSDs mit Win7: Windows 7 HD and SSD Performance Analyzed

Oder dass Windows 7 eine gute Figur auf Netbooks macht: Windows 7: Q10Air Netbook

Und so weiter,…

Das ist allerdings alles weniger “Magie”, sondern durch die Bank erklärbar (und viele sogar “unspektakulär).  Microsoft hat das Feedback zu Vista hergenommen und beim Nachfolger eben so einiges umgestellt. Ja, einige Trolle mögen meinen, es handle sich nur um ein Service Pack 3 für Vista, aber dazu sind die Änderungen (und neue Features,…) einfach zu umfassend. Beim Thema Performance könnte man zum Beispiel die “triggered services” nennen, also Dienste, einen neuen Startmechanismus um Dienste nur dann zu starten, wenn sie gebraucht werden. Oder die Verbesserungen mit Display Driver Modell mit WDDM 1.1, die einen “kleinen” Unterschied beim Speicherverbrauch des Desktops machen:

image_29

Dazu mehr : Engineering Windows 7 Graphics Performance

Und so weiter, die Liste ließe sich hier recht lange fortsetzen,… aber wichtig ist einfach nur: es ist flott.

Macht was ich will.
Ja, die lieben kleinen Nervigkeiten,… offenbar Geschichte. Ich bekomme Feedback (persönlich und auch hier am Blog) von Leuten, die Vista gehasst haben und nun von Windows 7 begeistert sind. Wenngleich mir manchmal das Verständnis fehlt (sowohl für die Über-Kritik an Vista, als auch den Overhype von Windows 7),… offenbar kommt Windows 7 “an”.

Stellvertretend hier Feedback, das mir Alex L. (OEM Microsoft Austria) beim TechData Forum mitgeteilt hat. Kommt jemand in der Früh zu ihm hin und beginnt mit: “Wissen sie, eigentlich bin ich ja Microsoft Hasser,…” (und kann ein Tag nicht schöner beginnen?). Aber der Satz war noch nicht zu Ende:

image_30

Nett.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s