Erfahrungsbericht: Windows 7 x64 & ThinkPad T61p

So, hier nun mein eigener Bericht. Alles in allem unspektakulär, kann mich im großen und ganzen Christian anschließen (der hat die 32 Bit installiert).

Einen Lenovo installiert man am einfachsten über das ThinkVatange System Update. Nachdem ich mir mal die erste Runde Windows Update gegönnt habe (und auch gleich den MP3 Fix eingespielt habe!) war das Lenovo System Update dann die erste Software, die ich installiert habe. Dadurch habe ich wenig später alle Treiber drauf gehabt.

Hier nun meine Notizen im einzelnen:

  • Synaptics Treiber für die erweiterten Funktion von Trackpin und Touchpad (Lenovo nennt das UltraNav) musste ich im Kompatibilitätsmodus für Vista installieren.
  • Die UPEK FingerPrint Software funktioniert auch – allerdings nicht mit der Verknüpfung im Startmenü, man muss einfach eine andere EXE starten:
    fingerprint_987d31df-ca24-4ee7-a42c-8e6edfcd2f65
    Damit funktioniert auf Windows Logon. Wer will kann ja auch die neueste Version von UPEK versuchen, die bereits auf den neuen Biometriefunktionen von Windows 7 aufsetzt. Siehe hier für 32 Bit: http://www.upek.com/win7/ und hier für 64 Bit.
  • Keinen Treiber gibts zur Zeit für den Intel TurboMemory, diesen habe ich im Gerätemanager deaktiviert (hat aber nur optische Grunde, damit ich im folgenden Screenshot zeigen kann, dass alles funktioniert):

devices_3cd52e7e-8496-4096-9b05-af1d532eb74f

  • Auch kein Treiber angeboten bekommen für meinen Drucker, HP Color LaserJet 2550. Na gut, ich habe einfach den ähnlichsten genommen, der in der Liste war, funktioniert problemlos (ColorLaserJet 2700).
  • UMTS Karte war etwas eigenartig. Funktioniert hat immer (irgendwann) aber der Weg war jedes Mal anders. Jedenfalls hat zumindest einmal mit dem “1er Schmäh” geklappt, die deutschen Vodafone Tools zu laden, da sind auch die 64 Bit Treiber dabei. In der finalen Installation habe ich jetzt das T-Mobile Communication Center laufen.

Das einzige wirkliche (?) Problem: mein WinSAT Score ist bemitleidenswert schlecht. Nicht dass Windows 7 auf dieser Maschine langsam wäre, aber ich glaube da gibts noch ein Problem mit dem Festplattentreiber. Oder das Bewertungsmodell ist geändert (ja auf 7.9 Höchstwert). Ich könnte ohne weitere Tests allerdings nicht sagen, ob nur der angezeigte Wert aus irgendeinem Grund so niedrig ist, oder die Performance tatsächlich besser sein kannt, denn im Vergleich z.B. Office installieren war Windows 7 schneller (ich habe auch Vista dann neu installiert, um besser vergleichen zu können). Gibt mir dennoch ein ungutes Gefühl. Wenn wer Abhilfe weiß…. bin jederzeit für Tipps dankbar.

performance_34ca099a-fa3a-4c2a-ba1b-df52b0ecaa31

Oder ich muss mir eine SSD kaufen, siehe: Windows 7 Lenovo ThinkPad T61p WINSAT score – try to beat this.

Hin und wieder hat der Grafikkartentreiber noch Schluckauf. Aber außer einmal flackern und dieser Meldung passiert da nix:

NvidiaCrash

Noch ein paar Anmerkungen zu verschiedenen Bootvarianten. Ich sollte alle ausprobiert haben, Dual Boot (mit vorher/nachher Vista), Upgrade, Clean Install.

Installationsmethoden

  • Dual Boot
    Erste Installation: einfach auf die zweite Partition. Ging schnell und unkompliziert. Die Installation selbst hat ca. 20 – 25 Minuten gedauert.
    Und weil ich auf Vista nicht verzichten kann, Dual Boot – auch das funktioniert, selbst wenn man Vista nachher installiert (also zuerst Windows 7, dann erst Vista). Einzig im Bootmanager habe ich dann nachher das Default OS wieder auf Windows 7 gestellt.
  • Upgrade
    Auch das habe ich versucht – und hat alles in allem funktioniert, allerdings nicht 100%. Nach unzähligen Minuten oder Stunden (nicht mitgestoppt) war es dann migriert, samt allen Programmen, Einstellungen usw… Allerdings hat irgendeine Software hat, dass der Leistungstest (am Anfang oder wenn man die Systembewertung durchführen will) durchläuft, d.h. gleich beim ersten Boot musste ich einen etwas rüden Reset durchführen. Beim zweiten Boot hat es dann funktioniert. Windows 7 hat auch den Intel Turbo Memory Treiber mitgenommen – um ihn allerdings dann auch wieder zu entfernen. Gut, ich war nur neugierig, ob’s geht, habe anschließend einen Clean Install gemacht.
  • Clean Install
    Siehe oben, mit der ThinkVantage Software ging das extrem flott.

Sonstiges: nö, nix weltbewegendes (jetzt von Installation her) ich stoße dauernd auf wirklich praktische Dinge (z.B. schon das probiert: wenn mal ein paar Icons auf dem Desktop liegen, einfach F5 für ein paar sekunden gedrückt lassen, schon sind sie sortiert). Gut, GUI schön und fein, aber wirklich nice ist der VHD Boot. Kommt alles noch in weiteren Berichten.

Fazit:

Gut, das war nur der Bericht über die Installation, was soll man da für ein Fazit ziehen? Ah, vielleicht das: neues Main OS am Laptop – Windows 7.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s