Trügerische Sicherheit

Mit zwei Beispielen möchte ich noch mal auf das Sicherheitsportal von Microsoft Österreich hinweisen. Den meisten Lesern dieses Blogs muss man sicher nicht die „magischen Drei“ (Updaten, Firewall, Virenschutz) erklären. Und die meisten würden auch den Unterschied zwischen dem echten Sicherheitscenter und dem Fake der Malware entdecken:

image27_14f0551f-dd14-4bb6-8faf-e94825cb7c01

image28_ae9bedb2-d724-4c99-9edd-97eb7833f634

Und? Welches ist echt? Klar, das erste Bild. Beim zweiten hat sich die Fake-Security Malware “XP Antivirus” eingenistet. Was ja recht flott gehen kann,…

image19_52789892-5005-414f-b96e-c40a6f7d81b4

Diese Software gaukelt einem vor, dass der Rechner infiziert ist, und gegen Einwurf kleiner Münzen wird er auch gleich davon befreit. Kleine Anmerkung: die Software mag einiges tun, was sie jedenfalls nicht macht: sie löscht und erkennt keine Viren. Oh, manche Versionen habe Deaktivierungsroutinen für echte Virenscanner mit an Bord😉

image38_27e5ffbb-b3b4-454a-9a72-da43a20ac1f0

Wärt ihr darauf reingefallen? Wahrscheinlich nicht.

Die Frage ist aber: Wäre eure Freundin, Mutter, Kollegin oder Freund/Vater/Kollege drauf reingefallen? Ziemlich sicher.

Malware-Autoren sind keine Stümper, die oben genannte Software gibt es in unzähligen Varianten, mehrsprachig, nistet sich super ins System ein,… Ein paar der Namen lauten: Micro Antivirus 2009, MS Antivirus, Spyware Preventer, Vista Antivirus 2008, Advanced Antivirus, System Antivirus 2008, Ultimate Antivirus 2008, Windows Antivirus, XPert Antivirus, Power Antivirus, Ultra Antivirus 2009,…

Microsoft hat kürzlich mit Hilfe des Malicious Software Removal Tool (MSRT) knapp 1 MILLION Rechner von der Fakesoftware gesäubert. Na da bin ich aber auch neugierig, ob sich jemand beschwert, dass seine gekaufte “Sicherheitssoftware” von Microsoft gelöscht wird😉

Oder, komplett anderer Bereich:

Die sehr interessante Studie Zukunft der Bildung besagt nämlich:

  • 1% der Eltern glaubt, dass ihr Kind bloggt, ABER
  • 33% der Kinder bloggen UND
  • 67% der Eltern wissen nicht , was ein Blog ist.

Mal sehen wie das bei mir ist: hallo Mami und Papi, schaut mal was der Bub hier macht😉

ODER

  • 79% der Kinder verwenden Instant Messenger oder Chaträume, ABER
  • 29% der Elternwissen nicht, was Instant Messenger sind.

Und deswegen,… www.microsoft.com/austria/protect

Quelle (Bilder): TechEd 2008 Vortrag von  Jesper M. Johansson

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s