Windows 7: Suche

Für den ersten “richtigen” Windows 7 Eintrag nehme ich mir gleich ein Zuckerl, nämlich die Suche. Hatten wir das nicht auch schon bei Windows Vista? Ja, schon aber,… es ist einfach in jeder Hinsicht eine neue Version😉

search2_7d012e7d-bd36-4dc5-b5f4-591c4445765e

Das fängt bei den Kleinigkeiten an, wie z.B. der Highlight der Suchbegriffe (gelbe Hervorhebung) oder dass die Filter gleich im Suchfeld angezeigt werden, Daniel Melanchthon hat dazu bereits einen Artikel geschrieben: Besser Suchen mit der Sieben. Oder das Startmenü, das nun z.B. auch gleich die Systemsteuerung mitindiziert (sehr angenehm, wieder ein paar Klicks gespart).

Überhaupt: beim neuen Explorer gibt es wieder eine Menge zu “entdecken”. So kann man z.B. mit einem Knopfdruck die Preview Pane aktivieren (das war ja wirklich super versteckt in Vista).

explorer_961b8371-e36d-401b-a225-b69e67d8ca98

Libraries
Neu sind auch die Libraries, das sind quasi Sammlungen von Ordnern. So kann die Library “Dokumente” aus dem Standard-Benutzer-Ordner bestehen und zusätzlich aus einem (oder mehreren) Netzwerklaufwerken, einem Ordner auf D: , usw…

image_7-1-_4788a7c9-326f-43e5-8b3a-5ec4110d2eb1 image_8-1-_96e3ffa6-331b-4d31-95a2-f53810a62e2b

Die sind auf einmal durchsuchbar, egal, welche Ordner drin sind, oder wo diese physisch liegen.

library_de962a12-aa58-44da-9174-8f12720d885e

Es lassen sich beliebige Sammlungen anlegen, wobei ein Ordner der Default-Speicher Ordner ist (also wenn ich eine Datei in eine Library reinziehe oder kopiere, dann landet sie physisch in dem Default Speicher Ort):

image_9_6c035081-6cfc-475b-ae83-7afc15d4f447

Dazu mehr unter (und von dort habe ich mir auch die Screens geborgt):

Unterstützt:
Nicht unterstützt:

  • Lokale NTFS Laufwerke (fix und Wechseldatenträger)
  • Freigaben, die einen Index haben (Server, Windows 7 oder Vista PCs)
  • Freigaben, die Offline verfügbar sind (z.B. die Benutzerordner bei Folder Redirection)
  • FAT (USB Sticks)
  • Andere nicht-NTFS Wechseldatenträger (z.B.DVD)
  • Shares, die weder einen Remote Index noch Offline verfügbar sind
  • NAS Laufwerke

Search Federation
Damit aber nicht genug, es lassen sich auch direkt im Explorer Ergebnisse von anderen Quellen als NTFS Ordnern einbauen. Wie z.B. SharePoint!

image_76baf334-ffef-4c18-ba2a-0c1433065c2e

Dabei wird auf die integrierte Windows Authentication zurückgegriffen (d.h. jeder sieht auch nur das was er sehen darf), man hat Previews, Metadaten, Drag & Drop, Thumbnails, Treffenhervorhebung,… und das ganze bei offenen Standard-Protokollen (OpenSearch 1.1, RSS und ATOM). Kein Client Code, im Prinzip jegliche Serverplattform,…

connector_7c22224e-ca85-4f4d-9dc9-0975d64ddd38

Nun meint Long Zheng, dass SharePoint nicht cool sei (!?). Womit er für Private schon recht hat, das ist ja doch etwas für Firmen. Deswegen hat er sich die offenen Schnittstellen hergenommen und hat mal eben eine Flickr Suche in den Explorer integriert:

flickrsearchconnectr_5640a2d6-a452-40d4-b4ed-65e55bf91428

Nicht schlecht, oder? Long schreibt:

“What federated search is about is the ability to search remote file repositories on the local network or web. In Windows 7, this feature is implemented natively in the shell. And because Microsoft is the evil monopoly it is, it’s implemented using open standards OpenSearch and RSS2 so it’s simple for developers to take advantage of.”

Mehr dazu hier: Flickr Search Connectr for Windows 7 Search Federation

Fazit:
Killerfeature.

Mehr Information:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s