Solid State Drive

Folgende Anfrage habe ich von Michael bekommen:

“Bin Vista Fan seitdem es downloadbar war (mal vorweg) und hab es auf meinem HP Compaq 2510p laufen. Bin eigentlich vom Gerät mit Vista usw begeistert – mit einer Ausnahme: Die HDD ist quälend langsam – sowohl beim Neustart wie auch beim Aufwecken aus Sleep Mode und auch beim Arbeiten oft.”

Das wundert mich nicht, laut Spezifikation lauft dort eine Platte mit 4200 Umdrehungen. Nettes Notebook, btw!

“Jetzt ist ja SSD immer mehr in aller Munde und Intel bietet da jetzt eine SSD mit 80GB z.B. an, die vollkommen ausreichend wäre.

Ja, gute Idee. Man könnte natürlich die Platte auch gegen eine mit 7200 Umdrehungen tauschen, allerdings zieht die viel mehr Strom und ist von der Hitzentwicklung wahrscheinlich auch nicht empfehlenswert. Bleibt eine Solide State Drive als Alternative.

“Wie ist das denn jetzt – könnte ich die einfach umbauen? Wie „steht“ Vista da dazu bzw gäbs ev. sogar eine Möglichkeit die bestehende Installation rüberzuclonen oder ähnliches?”

Vista ist das relativ egal. Da die SSD auch am SATA Port hängt,… und rüberclonen könnte sogar mit Bordmitteln gehen, allerdings nur dann, wenn die SSD größer oder gleich groß der vorherigen Platte ist, dann sollte das mit “Complete PC Backup” eigentlich sogar direkt gehen. Das einzige was ich an Vista eventuell ändern würde: die Defragmentierung ausschalten (Taskscheduler), denn bei meinem Verständnis ist das ja bei SSD recht egal, wo die Blöcke liegen,..

Wenn nicht, bzw. wenn die neue SSD kleiner als die eingebaute Platte ist, dann lautet der Tipp es mit Acronis True Image zu versuchen.

Siehe auch Erfahrungsberichte:

Weiterer Punkt: ich konnte es nicht herauslesen, was für eine Festplattengröße im HP 2510p verbaut ist: jedenfalls passt ein 2.5″ SATA drive physisch selten in ein Gerät, wo 1.8″ micro-SATA Platten drin hängen. Also bevor man die SSD kauft, wirklich auf die Größe achten (no na net,…).

Energieersparnis:
Nicht überbewerten sollte man derzeit die Energieersparnis, da SSD nur zwei Zustände kennen (ein/aus) ist der erwartetet Effekt auf die Laufzeit mitunter nicht so extrem, wie es manch Werbe Video suggerieren möchte.

Sind SSDs schneller?
Ja, beim Lesen durchaus (vor allem wenn man vorher eine 4200er Platte drin gehabt hat), beim schreiben nicht unbedingt. Hier gibts einen Geschwindigkeitsvergleich: [Sammelthread] Solid State Drive (SSD)

Werbevideo:
Jaja, ist kitschig, aber als Übersicht zu “Warum SSD”:

Erfahrungsberichte gerne gesehen!

Update: es heißt Solid State DRIVE und nicht DISK,…

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s