Zuverlässigkeit & Stabilität – Wie schaut’s aus?

Irgendetwas klappt nicht. Völlig egal, ob das jetzt der eigene Rechner ist, oder der eines Kunden/Kollegen/Freundin/… die erste Frage ist immer: warum, was hat den Fehler ausgelöst? Dabei kann man immer folgendes Gespräch beobachten (Helpdesk,…)

Frage: „Was hast Du gemacht, dass es nicht mehr funktioniert?“

Benutzer: „ICH!? Nichts!“

Nicht ganz unbekannt oder?🙂 Nun, oft hat liegt die Ursache für einen Fehler oft in der Installation einer zusätzlichen Software, manchmal sind „Kollateralschäden“ nicht ganz auszuschließen, z.B. wenn man ein PlugIn installiert.

Aber zuerst mal allgemein: es gibt die „Zuverlässigkeits- und Leistungsüberwachung“, hier wird auf einem Index von 0 – Rechner kann nicht mehr gestartet werden- bis 10 -Paradiesischer Zustand – angezeigt, wie „gut“ es dem Rechner geht. Beides (weder null noch 10) wird man vermutlich nie sehen.

captured_Image-png_db94cdf8-aaea-4a01-ac03-f0c723bb215f

Im Prinzip ist das eine Art „gefilerte Ereignisanzeige“. Mitgeloggt werden:

  • Installation/Deinstallation – was oft schon die vermeintliche Aussage „Ich hab nix gemacht“ etwas erhellt.
  • Anwendungsfehler: welche Software „reagiert nicht mehr“ oder „funktioniert nicht mehr“
  • Hardwarefehler: noch kein Beispiel erlebt, eine kaputte Platte kann er ja schlecht anzeigen, wenn davon nicht mehr gestartet werden kann🙂
  • Windows Fehler: auch Bluescreen genannt
  • Verschiedene Fehler: z.B. wenn man das Stromkabel zieht, dann ist der Rechner nicht sauber heruntergefahren.

Das Log wird über die Aufgabenplanung einmal am Tag erneuert.

Ein Beispiel:

Real Life Erfahrungsbericht aus erster Hand, wie man das nutzen kann. Das Beispiel ist von meinem TabletPC, wo im März 2007 mein Outlook „etwas“ oft abgestürzt ist. War echt ärgerlich und ich hatte erstmal keine Ahnung warum. Also… Zuverlässigkeitsüberwachung und einfach den roten Punkten nach links gefolgt.

zuverlaessigkeitsanzeige_81f84bb2-f394-44ef-8c07-592645c8c31e

Offenbar ist der Fehler erstmals am 18.03.2007 aufgetreten, danach verabschiedet sich Outlook quasi täglich (was man am Screenshot jetzt nicht sieht: mehrfach). Also was ist da am 18.03.2007 passiert? (Anmerkung: 1 Monat später wusste ich auswendig wirklich nicht mehr, was ich auf welchem Rechner gemacht habe….) siehe da, ein PDF Preview Handler wurde installiert,… der war dazu da, PDFs direkt in Outlook anzuzeigen (weil es Acrobat damals noch nicht konnte, den FoxIt braucht man aber zum Preview unter 64 Bit immer noch). Also: AddIn rausgeschmissen, Stabilität von Outlook wieder hergestellt. Sauber! Falls man da jetzt noch nicht schlau wird, wäre der nächste Schritt dann die Problemlösung zu versuchen.

Anmerkungen:

  • Nicht jeder Fehler ist für den Benutzer sichtbar. Also wenn jemand alles rot hat, dann funktioniert zwar irgendeine Anwendung nicht richtig (z.B. ein Subprozess sratet sich des öfteren neu), aber das heißt nicht zwingend, dass der Endanwender das mitbekommen hat.
  • Die Anzeige wird nicht ewig gespeichert, der TabletPC zeigt mir nur 6 Monate an. Was aber reichen sollte,…
  • An jedem Tag, wo nix böses passiert ist, geht die Anzeige ein Stück hinauf, jedes Problem, setzt sie runter. Im Bild auch sichtbar: vom 6.4. bis 10.4. war der Rechner offenbar nicht benutzt – da bleibt die ANzeige gleich.
  • Ich habe FoxIt jetzt auf den x64 Rechnern, macht keine Probleme mehr, aber damals (März 2007) war das eindeutig die Ursache.

Fazit: Wenn schon ein Fehler, dann bitte unter Vista.

Related Posts:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s