Täglich grüßt das Murmeltier – Der Apple Trojaner

Vista-Blog Stammleser Marijan weist in einem Kommentar auf ein neuerliches Unterjubeln von Software durch den Apple Updater hin. Auf seinem Blog kann man bebildert (nicht) sehen, wie dem Windows User Netzwerkdienste untergeschoben werden.:

„kaum ist die aufregung um die automatische safari installation bisschen weniger geworden (apple hat das vorausgewählte weg gegeben) schon kommt das nächste: mobile me installiert sich bei der itunes installation mit (laut kurier)

ich kann das ehrlich gesagt nicht glauben, dass ein unternehmen SO dumm ist, aber bitte. ich teste das mal…“
Quelle: Apple tuts schon wieder

Ja, was soll ich dazu noch sagen… eigentlich schon beim letzten Mal genauso, oder davor,… offenbar agiert Apple „böser“ als es Microsoft jemals gemacht hat. Eigentlich traurig, andererseits ok, wenn wenigstens Microsoft in diesem Punkt „richtig“ handelt.

  • Ein Update soll Updates machen – und keine neue Software installieren.
  • Neue Software kann ruhig angeboten werden – aber nicht vorselektiert.
  • Gerade dann, wenn neue Internet-Dienste (Browser, offene Ports, Sync-Programme,…) installiert werden sollen, dann gehört erst recht vorab Information – und nicht still schweigend im Hintergrund festsetzen.

Das Apple Software Update tut alles das nicht, es wird vom Benutzer – im Fall von MobileMe sogar komplett unbemerkt – die neue Software untergeschoben. Das ist ein Verhalten, wie man es sonst nur von Trojanern kennt. Ich bin dafür, dass der Apple Software Updater unter Windows deshalb als Schadsoftware klassifiziert wird, bis sich dieses Verhalten seitens Apple geändert hat.

Auch wenn es nicht nützt, der Hass aller Apple-Jünger wird mich trotzdem treffen: das ist KEINE Kritik an Safari, Quicktime, iTunes oder MobileMe.

Obwohl man darüber auch viel schreiben könnte. Sicherheit und Zuverlässigkeit sind auf der Prioritätenliste eben nicht ganz oben… Lücken, die andere schon vor Jahren behoben haben, tauchen z.B. bei Safari wieder auf. Dafür ist er aber so schnell… Es gibt wohl zwei Gründe, warum der kostenpflichtige Dienst MobileMe durch Apple unfertig veröffentlicht wurde: einerseits um ein hübsches Thema auf der WDDC 2008 Konferenz zu haben (knackige Tagline: „Exchange for the rest of us“), andererseits um ja vor Microsofts Live Mesh verfügbar zu sein. Live Mesh ist thematisch sehr ähnlich angesiedelt, aber eben noch Beta. Aber Beta scheint da was anderes auch noch zu sein…

Tja, bevor ich 79€ für einen Dienst zahle, wo mir 10% der Mails flöten gehen, die Synchronisation mitnichten Exchange Funktionalität aufweist (default 15 Minuten Sync-Intervall) bleibe ich lieber beim Original.

Na gut, so viel mal zum Rant der Woche.

… nein, halt einen habe ich noch: Alle die einen DNS betreiben (z.B. MacOSX Server) DNS patchen nicht vergessen, Exploits sind für ALLE Systeme in the wild, Patches sind von allen Hersteller vorhanden (Cisco, Microsoft, Linux…) – nur von/für Apple nicht.

Related Posts:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s