Ein Blog rund um Microsoft Windows und allem, was sonst noch so anfällt...

Antiquariatszubehör

von Georg Binder 16. April 2010 08:00

Gut, zu Zeiten von Windows XP vielleicht noch sinnvoll, aber die Aufnahme hab ich letzte Woche im Papiergeschäft gemacht… macht man damit noch Umsatz?

DSC_0004

Etiketten für Disketten, ZIP, Videokassetten,…

Tags:  Feed Tag

Allgemein

 

Comments (21) -

>

4/16/2010 11:05:28 AM#

Ja. In der produzierenden und verarbeitenden Industrie bzw. im Bankensektor. Denn dort werden auch heute noch Disketten verwendet um CNC-Steuerungsprogramme, Überweisungsaufträge, Baupläne etc. aus den Computern der Ingenieure zu den Fertigungshallen in noch voll funktionstüchtige und zuverlässige Fertigungsanlagen mit einem Baujahr Ende der 1990er Jahre einzugeben bzw. per Boten zur Bank zu schicken - wenn man eben kein Online-Banking betreiben will aus Sicherheitsgründen. Aber vor allem in der Industrie sind sie noch immer im Einsatz, vielleicht nicht mehr so oft in D-A-CH aber auf jeden Fall noch weltweit.

Henrik SchröderDeutschland | Reply

>

4/16/2010 11:59:43 AM#

...und es gibt bestimmt noch irgendwo lebende Dinosaurier! Wink

Toni PohlÖsterreich | Reply

>

4/16/2010 12:25:10 PM#

"macht man damit noch Umsatz? " Sicher nicht mehr viel, aber es gibt noch genug Leute die ab und zu mal ne Diskette brauchen. Wenn zB 0,5 % der Computerbenutzer 1x im Jahr eine Diskette brauchen bzw ein Etikett dann ist das immer noch nicht wenig wenn man das so betrachtet.
Wir brauchen selber noch in unserer Firma Disketten und zwar für eine CNC Maschine .

hoschiDeutschland | Reply

>

4/16/2010 1:19:45 PM#

Mir wurde in der Schule (vor 5 Jahren) erklärt die serielle Schnittstelle ist tot und ich hab's geglaubt, weil ich private nie auf die Idee gekommen wäre das Ding noch jemals zu brauchen in Zeiten von USB und Netzwerk.

In Firmen lernt man dann wie das wirkliche Leben aussieht Smile Wenn da mal eine Maschine USB hat, dann nur um einen virtuellen COM-Port zu simulieren ^^

Kann man natürlich nicht generalisieren, aber da hab ich ziemlich schnell gelernt, dass man von eigenen Erfahrungen _niemals_ aufs Ganze schließen darf...

FredÖsterreich | Reply

>

4/16/2010 5:42:17 PM#

"Zu Zeiten von Windows XP" meint wohl "heute", denn es ist bis heute das meistgenutzte Betriebssystem von allen - mit Abstand.

AshdraftDeutschland | Reply

>
>

4/16/2010 8:34:04 PM#

Es ist wohl eher der Release von XP gemeint.

PraschiÖsterreich | Reply

>
>

4/24/2010 2:19:59 PM#

Naja mit Abstand schon, aber nur wenn du wirklich jede einzelne Edition vergleichst. Vista + Windows 7 haben zusammengenommen bereits mehr Nutzer als Windows XP (es wurde auch Zeit)...
gs.statcounter.com/#os-AT-monthly-200903-201004

Christian HaberlÖsterreich | Reply

>

4/16/2010 5:50:12 PM#

Hm... ZIP... Hat man damit jemals Umsatz gemacht? Laughing

DaxonDeutschland | Reply

>
>

4/17/2010 2:28:07 PM#

Ich habe nach wie vor ZIP-Disketten im Einsatz und verwende die vor allen für Backups wichtiger Daten, bei der mir ein einfaches Backup auf die Externe nicht reicht. Es ist eh immer sinnvoll auf verschiedene Systeme zu setzen.

AndreRDeutschland | Reply

>
>
>

4/17/2010 6:46:58 PM#

ZIP?
Als Backup?
Bist du wahnsinnig?
Naja... wie auch immer. Wenn Du es nicht lassen kannst, empfehle ich Quickpar für die Forward Error Correction.

Ich verkauf dir gerne zum Anerkennungspreis einen Berg Zip-Drives und Zip-Disks, zum Großteil kaum verwendet.
j-p-t(ÄHT)GMX.NET

JPTDeutschland | Reply

>

4/17/2010 7:23:19 PM#

Ich habe hier sogar noch eine 24 Jahre alte Packung Verbatim 5,25-Zoll Disketten, in Plastik eingeschweißt.
Vielleicht in 10 Jahren mal ein kleines Vermögen Wert - aber ob die Dinger dann noch magnetisch sind?
Laughing

PS: Es werden sogar noch 5,25-Disketten neu hergestellt!

GMÖsterreich | Reply

>

4/18/2010 10:28:39 AM#

Hab mich diese Woche dasselbe im Müller gefragt, als ich dort Packungen mit 3,5" Disketten gesehen hab. Wäre das Geschäft nicht relativ neu an der Stelle gewesen, hätte ich gedacht, sie hätten vergessen Altware abzubauen. ;)

Aber wie schon einige bemerkt haben: In vielen firmentlichen Umfeldern arbeitet man noch mit Lochka... erm... Disketten.

DavidÖsterreich | Reply

>

4/19/2010 4:12:23 PM#

Ich benutze auch noch jedem Monat Disketten um die Lastschrift-Aufträge (von WEG-Hausgeldzahlungen) an verschiedene Banken zu geben.
Bei einigen Banken haben wir kein extra HBCI-Online-Banking, weil sich das für 2 Konten nicht lohnt und alles über den Chef laufen soll.

Wie auch immer:

Um eine kleine DTAUS1-Datei an die Bank zu übermitteln, ist ne gute alte Diskette das Beste. Die Disk bleibt ja auch bei der Bank.

Jedes Mal ne CD oder nen USB-Stick zu nehmen, für ne wenige KB-große Datei, wäre Quatsch. Mail ist zu unsicher, HBCI haben wir in diesem Fall nicht.

suki11Deutschland | Reply

>
>

4/19/2010 4:24:45 PM#

ERGÄNZUNG (nach drüber nachdenken):

Ich verfluche noch heute den Tag, seit dem die Kreissparkasse KölnBonn (Bank) keine Disketten mehr annimmt. Smile

Weil jetzt hab ich jeden Monat diesen HBCI-Online-Banking Brassel mit Programm, HBCI-Karten vom Chef, Sicherung, Updates, Einrichtung und allem Mist, der damit zusammen hängt.

Und alles nur um jeden Monat so ne primitive 50 KB-Datei zur Bank zu senden! ^^

Vorher war das einfach: Disk erstellen, Begleitzettel unterschreiben lassen, abzu Bank.
Und jetzt der ganze Technik-Aufwand. Smile

suki11Deutschland | Reply

>
>
>

4/19/2010 4:34:00 PM#

Jedes Mal ne CD oder nen USB-Stick zu nehmen, für ne wenige KB-große Datei, wäre Quatsch.
CDs sind mittlerweile aber deutlich billiger als Disketten.
10 Verbatim-Disketten bei Amazon: ab ca. 6 Euro.
50 Verbatim-CD-Rohlinge bei Amazon: ab ca. 14 Euro.

Ashdraft Deutschland | Reply

>
>
>
>

4/19/2010 5:14:49 PM#

CD sind aber deutlich aufwendiger zu brennen, als ne Diskette zu beschreiben. Jedenfalls, wenn es um weniger als 100 KB geht. Glaub mir. ^^

3,5"-Disketten sind als Wegwerf-Medium für Daten unterhalb von 1 MB noch immer das Non-Plus-Ultra! Smile

suki11Deutschland | Reply

>
>
>
>

4/19/2010 5:21:02 PM#

In der Zeit, die du brauchst, ne CD nur ins Laufwerk einzulegen und diese erkannt wird, hab ich schon 3 Disketten beschrieben. ^^

suki11Deutschland | Reply

>
>
>
>
>

4/19/2010 9:32:28 PM#

Naja, ob das CD-Brennen jetzt so langsam geht mit dem Livedateisystem, immerhin ist das auch nur noch Drag'n'Drop und in Sekunden erledigt. Aber okay, ein bisschen Nostalgie schadet nie. Wink

AshdraftDeutschland | Reply

>
>
>
>
>
>

4/20/2010 8:59:29 AM#

Ne CD passt auch nicht in einen normalen kleinen Brief-Umschlag, den man bei der Bank in den Briefkasten werfen kann ... ^^

suki11Deutschland | Reply

>
>
>
>
>
>

4/20/2010 9:03:17 AM#

Disketten dagegen sind schön klein und von sich aus recht gut geschützt. - Ohne fummelige Hülle. Es gibt nichts Besseres, als die gute alte 3,5"-Diskette. Smile

suki11Deutschland | Reply

>

4/19/2010 9:31:50 PM#

Naja, ob das CD-Brennen jetzt so langsam geht mit dem Livedateisystem, immerhin ist das auch nur noch Drag'n'Drop und in Sekunden erledigt. Aber okay, ein bisschen Nostalgie schadet nie. Wink

AshdraftDeutschland | Reply

Add comment

  Country flag

biuquote
Loading

Datenschutzhinweis: Sie stimmen durch "Kommentar speichern" der Speicherung Ihrer Angaben durch Microsoft Österreich für die Beantwortung der Anfrage zu. Sie erhalten dadurch keine unerwünschten Werbezusendungen. Ihre Emailadresse wird auf Ihren Wunsch dazu verwendet Sie über neue Kommentare zu informieren.

Microsoft respektiert den Datenschutz. Datenschutz & Cookies