Ein Blog rund um Microsoft Windows und allem, was sonst noch so anfällt...

XP Mode braucht keine Hardwarevirtualisierung mehr

von Georg Binder 23. March 2010 14:07

So, ich habe jetzt nur gewartet, ob Klaus, mit dem ich gerade eben (ja, in dieser Sekunde) auf den Big>Days einen Vortrag halte (mit dem schönen Titel “Keine Angst vor dem neuen Desktop”) mitbekommen hat, dass der XP Mode seit letztem Freitag nun KEINEN Intel-VT bzw. AMD-V mehr benötigt.

Und die Antwort: Klaus wusste es/wusste es nicht.

Gemein, oder? Haha, ok, die kleinen Späße seien gestattet. Hier der Downloadlink.

image

Mehr Info unter: Windows XP Mode now accessible to more PCs

Dennoch sei auch an dieser Stelle gesagt: der XP Mode ist lieb für ein oder zwei PCs, aber definitiv ungeeignet für ein flächendeckendes Deployment – schlicht, weil “nicht gemanaged”. Die Vm muss ja auch z.B. in die Domain, Virenscan, Gruppenrichtlinien, Updates,… Diese Managementschicht gibt es mit MED-V. Da kann man dann auch so nette Sachen machen, wie z.B. dass die inkompatible, aber für das Unternehmen wichtige Seiten (ERP Software) im IE6 in XP geöffnet wird, jede andere Webseite aber im sicheren IE8:

image

Und das ganze mit entsprechender Management Konsole:

image

Ok, das war jetzt arg verkürzt, aber schließlich halte ich nebenbei einen Vortrag (und stelle zeitgleich noch einen anderen Rechner von XP auf Windows 7 um,… multitasking).

 

Comments (9) -

>

3/23/2010 2:48:10 PM#

Hallo Georg,
danke für diesen Tipp.

Intern bei Micrsoft ist dieser Patch bereits seit 3 Monaten verfügbar.
Wundert mich das es so lange gedauert hat bis MS damit um die Ecke kommt. Smile

Christian HöhmannGermany | Reply

>

3/23/2010 4:50:53 PM#

Hat man denn nun noch einen Vorteil, wenn die CPU Hardwarevirtualisierung unterstützt? Läuft der XP-Mode vielleicht ohne Patch schneller?

FlashGermany | Reply

>

3/23/2010 4:52:41 PM#

Warum stellt Microsoft das eigentlich derartig umständlich zur Verfügung und nicht einfach als neuen Komplett-Download von VPC 7?

Und die andere Frage: Warum gab es diese Hardware-Anforderung überhaupt ursprünglich, wenn der Vorgänger VPC 2007 sie nicht hatte und der einzige Grund, VT zu erfordern, die Unterstützung von 64-Bit als Guest wäre, was VPC 7 erst nicht kann?

Manchmal gibt uns Microsoft echte Rätsel auf.

Roman KoreckyAustria | Reply

>

3/23/2010 8:26:39 PM#

@Roman: Die Frage stellt sich so oft bei Windows. ICh kann und will es auch nicht vertsehen. aber ien Marktanteil von über 80% lässt es wohl am besten begründen. Windows werde ich dennoch treu bleiben.

SEMSEOGermany | Reply

>

3/24/2010 7:32:30 AM#

Hallo Georg

blöde Frage, aber MED-V kostet extra - oder?

lg

ManuelAustria | Reply

>

3/24/2010 11:27:37 AM#

Hm, bei mir kommt ne Fehlermeldung es sei nicht anwendbar auf meinem System (auf Englisch).
Ultimate 64-bit, Englisch.

Muss ich alle 3 runter laden und installieren, wenn ich den virtual PC schon installiert hatte (früher mal, wobei es mangels CPU-Unterstüzung gar nie lief)?

Alexander MosheSwitzerland | Reply

>
>

3/24/2010 4:19:48 PM#

Hat sich erledigt, hatte noch die Beta vom XpMode drauf.
Konnte heute endlich den XpMode nutzen, juhee!
(Wieso wird sowas eignetlich nicht per XpMode verteilt?)...

Alexander MosheSwitzerland | Reply

>

3/24/2010 12:08:35 PM#

www.microsoft.com/.../med-v.aspx

Die Seite wurde wohl noch nicht aktualisiert?

Are you ready for Windows Vista? Try our Upgrade Advisor.

haha Smile

meiklAustria | Reply

>

11/18/2011 9:24:14 AM#

Der XP-Modus ist wirklich ein sehr hilfreiches Feature. Gerade bei alter Hardware hat es mir oft nützliche Dienste geleistet. Aber es stimmt - auch der XP-Modus hat seine Grenzen. Windows7 ist aber mit Rückblick auf die letzten jahre ein voller Erfolg der dem von Windows XP im nichts nachsteht....

EDV-WohlertGermany | Reply

Add comment

  Country flag

biuquote
Loading

Datenschutzhinweis: Sie stimmen durch "Kommentar speichern" der Speicherung Ihrer Angaben durch Microsoft Österreich für die Beantwortung der Anfrage zu. Sie erhalten dadurch keine unerwünschten Werbezusendungen. Ihre Emailadresse wird auf Ihren Wunsch dazu verwendet Sie über neue Kommentare zu informieren.

Microsoft respektiert den Datenschutz. Datenschutz & Cookies