Ein Blog rund um Microsoft Windows und allem, was sonst noch so anfällt...

Meiner ist älter als deiner – Win7 auf Steinzeitgeräten

von Georg Binder 23. June 2009 10:56

Einer der eklatantesten Unterschiede zwischen Windows Vista und Windows 7 sind die Mindesthardwarevoraussetzungen. Deutlich wird das auf Netbooks, aber man kanns auch übertreiben…

Wie alt darf das Gerät sein?
Auf die Spitze getrieben hat das “hackerman1”, er hat Windows 7 erfolgreich installiert auf einem W7 Pentium II mit heißen 266MHz, 96MB RAM und einer 4MB Grafikkarte:

image

Quelle: Forum thewindowsclub.com

Nun damit wird man wohl nicht arbeiten wollen, aber dennoch ein aufschlussreiches Experiment. Ich könnte es nicht mal nachstellen, so eine Hardware habe ich gar nicht mehr. Mein ältestes Gerät wäre ein Compaq Presario Notebook mit einem Pentium III, 1GHz und 512 MB RAM. Na vielleicht versuche ich das auch mal. Wer sich übrigens für solche Experimente interessiert, kann auch mal zu winhistory.de schauen, da gibt’s (perverse?) Experimente.

Auf welcher Hardware läuft Windows 7?
Eine Liste mit erfolgreichen Test (und einem gescheiterten) findet sich am UK Schools Blog. Da auch der nette Satz: “I haven’t yet received a single email from somebody who has failed to get Windows 7 running on one of their computers, which I think is probably even more significant than the detail in the list below!

image

Quelle: Microsoft UK Schools Blog

Tja, damit gibts auch einen weiteren Vorteil, der für Windows 7 spricht: man braucht nicht mal unbedingt neue Hardware. Man unterstützt deutlich ältere Geräte, als das z.B. Apple tut. Da wird nämlich die PowerPC Architektur nicht mehr unterstützt, das bedeutet Neukauf der Hardware.
Siehe: PC World: Windows 7 beats Snow Leopard on older Hardware Support (gut, ist jetzt nicht sooo der Hammer. Ich meine alle paar Jahre darf es schon ein neues Teil sein,… oder?)

 

Comments (8) -

>

6/23/2009 11:17:16 AM#

Genau, alle paar Jahre darf's auch mal was neues sein ;)

MysGermany | Reply

>

6/23/2009 12:10:16 PM#

Jup darf es, und diesmal ist es eben das Betriebssystem ;)

WishuGermany | Reply

>
>

6/23/2009 12:54:01 PM#

Bei mir ist das tatsächlich so: Ich habe mit dem Gedanken gespielt, mein mittlerweile 4 Jahre altes Notebook auszutauschen, aber weil ich festgestellt habe, dass Win7 doch äußerst zufriedenstellend läuft... gibt es eben nur ein neues Betriebssystem. Wink

StefanKraftGermany | Reply

>
>
>

6/23/2009 12:55:45 PM#

So was liest die Hardwareindustrie nicht gerne Smile

Georg BinderAustria | Reply

>
>
>
>

6/23/2009 6:33:40 PM#

Was kann ich denn dafür, dass das Gerät so stabil gebaut wurde Wink (Wobei ein neues "Spielzeug" sicherlich nett wäre.)

StefanKraftGermany | Reply

>
>
>
>
>

6/24/2009 12:01:46 AM#

Welches Gerät hast du denn?

ronyGermany | Reply

>
>
>
>
>
>

6/24/2009 11:12:28 AM#

Ein Asus A343GLP, die nähere Spezifikation findet sich hier: http://schlarb.tcs-graphix.com/specs.shtml

Ich bin mit dem Gerät sehr zufrieden; mittlerweile habe ich den Hauptspeicher auf 1 GByte aufgestockt. Auch wenn ich die CPU gedrosselt mit 600 MHz betreibe (mit dem Tool Rightmark CPU Clock), läuft Win7 mit Aero für mich äußerst gut (der Leistungsindex mit der CPU auf voller Taktfrequenz beträgt 2.0, das ist der Aeor-Fähigkeit des Grafikchips geschuldet).

Abgesehen von einer gelösten Scharnierbadeckung, die ich letztendlich aber einfach wieder angeklebt habe, ist das Gerät immer noch in gutem Zustand. Ich muss aber auch sagen, dass ich es nicht täglich herumtransportiere, meist nehme ich es nur am Wochenende von meinem Studentenzimmer nach Hause zu meinen Eltern mit.

StefanKraftGermany | Reply

>

6/24/2009 6:56:07 PM#

Ich hab es vor einiger Zeit auf einem alten Compaq TabletPC probiert...mehr als einen Bluescreen bei der Installation hab ich nicht produzieren können ;)

StefanAustria | Reply

Pingbacks and trackbacks (1)+

>

11/4/2009 3:21:03 AM#

Pingback from newsflash.unternehmerweb.at

Meiner ist älter als deiner – Win7 auf Steinzeitgeräten

newsflash.unternehmerweb.at | Reply

Add comment

  Country flag

biuquote
Loading

Datenschutzhinweis: Sie stimmen durch "Kommentar speichern" der Speicherung Ihrer Angaben durch Microsoft Österreich für die Beantwortung der Anfrage zu. Sie erhalten dadurch keine unerwünschten Werbezusendungen. Ihre Emailadresse wird auf Ihren Wunsch dazu verwendet Sie über neue Kommentare zu informieren.

Microsoft respektiert den Datenschutz. Datenschutz & Cookies