Ein Blog rund um Microsoft Windows und allem, was sonst noch so anfällt...

Was an Vista nervt

von Georg Binder 23. August 2007 01:09

Wie im Standard Chat versprochen (allerdings mit etwas Verspätung,…) poste ich hier „Was mich an Windows nervt“. Die Beiträge die ich bekommen habe sind 1:1 aus der Mail genommen, Meine Antwort steht jeweils darunter, wenn ich eine habe :)

Andreas L. schreibt:

Multiselect Bug im Explorer (Löschen von BAG Einträgen in der Registry sind nicht jedermanns Sache)Kopieren großer Ordner (mit tiefer Struktur) auf externe Festplatten: Xcopy Funktioniert - Vista ist wie XP irgendwann der Dateiname zu lang. Kopieren mehrerer Ordner auf andere Festplatten: Der Kopieren Dialog zeigt von wo und nach wo - aber nicht was kopiert wird. Starte ich mehrere Kopiervorgänge und will einen davon abbrechen ist nicht klar welchen ich nehmen soll.

Soviel ich weiß ist dieser seltene Multiselect Bug aber schon gelöst. Zum Kopieren Dialog: Stimmt. Ist mir noch nie aufgefallen. Wahrscheinlich kopiere ich selten parallel und will wieder abbrechen.

UAC : Im Prinzip gut - leider zuwenig durchdacht. Wie bekomme ich eine BAT Datei ins Autostart um eigene Basisinitialisierungen zu machen. Da gibt es genau einen Weg bei eingeschalteter UAC. Internet Explorer - Angezeigte Seite als PDF drucken. Bei eingeschaltener UAC geht das nicht. Liegt zwar an Acrobat der mit der UAC nicht zurecht kommt aber zeigt auf das die UAC im Prinzip nicht durchdacht ist. Der User findet immer einen Weg diese Dinge zu umgehen: HTML Seite speichern - erneut öffnen - schon ist man in anderem Sicherheitskontext -was ist dann dort mit bösen Scripts?

Gute Frage, aber die Antwort ist: ActiveX wird trotzdem nicht ausgeführt, in wie weit man mit JavaScript weiterkommt,… bitte Link mitliefern oder Beispiel. Und zu UAC und Acrobat: auch das läuft ja und das seit… Jänner?

UAC : Vor lauter Abfragen ob man das sicher will was man gerade tut (z.B. beim Start von Visual Studio 2005 - inzwischen behobener Bug :-) weiß man oft gar nicht mehr von welchem Programm die gerade obenstehende Abfrage denn kommt Produktivitätsgewinn: Fürs Vista muss man alles langsamer machen damits mitkommt?!? Speicherbedarf : 3GB Obergrenze von Vista32 - Grottenschlechte Treiber und Software Unterstützung für Vista64.

Die 3GB Grenze wurde schon hier mal diskutiert. Hättest Du bei jedem anderen Betriebssystem auch. Die theoretische RAM Obergrenze von Vista liegt imho bei 1 TB.

Auf einem 2,16 Ghz Dual Core mit 3GB eine lahme Performance Aero : Auch nur ein Programm nicht Aero kompatibel führt dazu das im gesamten Vista Aero abgeschalten wird? Da hat wohl einer bei der Programmierung von Aero irgendwie Mist gebaut - sorry aber sonst ist das nicht zu erklären.

So what? Damit die Anwendung – ursprünglich schon schlecht gebaute, denn sonst würde ja alles passen – trotzdem laufen kann, verliert man eben kurzzeitig die Transparenz.

IE7 : Kein Browser ist mir bisher so oft abgestürzt. Explorer und Desktop : Regelmäßiger Stillstand des Systems ohne Rückmeldung über mehrere Minuten - Teilweise Rückmeldungen Stunden später ohne zwischenzeitlicher Statusanzeige - Freu?
Explorer und Desktop : Das System ist nicht in der Lage sich die Konfiguration eines Multi Monitor Systems zu merken - sollte der zusätzliche Monitor links neben dem Primären stehen zeigen manche Programme (Outlook, Word, ...) ihre Fenster koordinatenmäßig falsch herum an - man muss in denBildschirmeinstellungen den zusätzlichen Monitor nach rechts verschieben-dann sieht man die Fenster - kann sie damit wieder auf den primären Monitorverschieben und dann die Anzeige wieder umstellen - weil diese Tätigkeiten
so häufig sind überlege ich einen neuen Schreibtisch auf dem ich dann dieMonitore so stellen kann wie Vista das braucht - was aber in wirklichkeit auch keine Lösung sein kann....

Tags zu Bildern: Ist ja schön das man die jetzt eingeben kann und sich damit so manches Verwaltungsprogramm erspart, allerdings wäre es schön wenn diese Tags von der Windows Suche standardmäßig berücksichtigt werden würden.

Das IST der Fall. Und zwar bei allen Ordnern die von der Suche indiziert werden. Vollautomatisch.

Wireless : Einmal eingerichtete Wireless lans sollte er sich eigentlich merken und bei erreichbarkeit wieder verbinden. Bei manchen tut es das auch - bei anderen nicht - Folge: 30 mal das selbe Wlan eingerichtet da er es bei jedem neustart oder aufwachen aus Standby vergessen hat. Irgendwann entdeckt man dann auch den meines erachtens nach ziemlich unlogischen weg zu den diesbezüglichen einstellungen und kann die alten alle wieder löschen – was dank eingeschränktem Multiselect nur einzeln geht... Gähn

Auch das betrifft einen Bug der gelöst ist. Und ich kann mehrere gespeicherte Verbindungen auf einmal löschen. Der unlogische Weg ist doch nur „anders“ und ausserdem kann man sich einen Shortcut in genau das Menü machen, siehe auch hier.

Windows Sicherheitshinweise zeigen an das die Firewall ausgeschalten ist - ein Klick auf den ensprechnden Button sagt das die Firewall bereits läuft -das entsprechende (von XP bekannte Einstellungsfenster) sagt dies ebenfalls.

Nicht nachvollziehbar.

Sidebar : Wie groß soll den der Bildschirm eigentlich sein damit sich das ausgeht? Was ist wenn ich mehr als 4 Gadgets anzeigen will? Die Lösung ist einfach nicht rund sondern erscheint aufgesetzt damit es das bei Windows jetzt auch gibt.

Ähm. Du weißt schon, dass man die einfach aus der Leiste rausziehen kann und am Desktop positionieren kann?

Intelligentes Dateisystem : Automatisierte Virtuelle Ordner sind ja gut und schön - Böse wird es nur wenn man diese auf eine andere Festplatte verschieben/refernzieren lassen will und einer zufällig real "Dokumente"
heist. Dann kennt sich Vista in Deutsch überhaupt nicht mehr aus und der Explorer spinnt diesbezüglich regelmäßig.

Eigentlich auch nicht. Der Ordner heißt Documents. So liegt er auf der Platte, weltweit gleich. In der ini Datei ist der lokalisierte Namen. Legt man händisch einen anderen Ordner namens „Dokumente“ an, na dann muss man eben wissen, welchen man meint. Aber das ist eine Benutzer Aktion, die nicht unbedingt best practice ist. Aber möglich.

Ordnereinstellungen: Kaum etwas verwechselt das System so oft wie diese Features. Wo wann was als standard gespeichert wird ist dem System (auch schon XP) ja schon immer egal gewesen - aber die aktuelle Umsetzung mit den Größenveränderlichen Anzeigen ist zwar nett aber sonst schon gar nichts (Beispiel: Kleine PNG Grafiken - Anzeigen als größere Symbole führt nur zur gleich großer Anzeige mit größerem Leerraum dazwischen - supa).

Würden kleinere Grafiken aufgeblasen werden, dann würde jmd. anderer sich genau darüber aufregen.

Bei sehr vielen Dialogen (Beispielsweise der zum Installieren der Drucker) ist sehr viel Information auf sehr engem Raum - leider lassen sich dieseDialoge nicht vergrößern damit man ein bischen mehr Inhalt von den enthaltenen Listboxen sehen könnte. Was bleibt ist Scrollen auf engstem Raumin langen Listen. Dieses Usability Manko wiederholt sich im gesamten System:Alles ist möglich und alles geht irgendwie, aber man muss schon experte sein damit man sich zurechtfindet.

Ganz im Gegenteil. Das „man muss Experte sein“ hör ich immer … von Experten. „Normale“ Benutzer kommen einfach besser zurecht, und mag sein, dass das eine oder andere Fenster von der Usability noch verbessert werden kann – im Vergleich zu XP sind da Welten, gerade bei den Dialogen.

- .... Liste beliebig fortsetzbar

Bezweifle ich :)

Fazit: Viele wirklich tolle Dinge sind hinzugekommen - genauso vieles ist nicht fertig (Anzeige Einstellungen und anderes ist einfach nur der alte Dialog - da fühlt man sich genauso verarscht wie von Energieeinstellungen welche vier Auswahlmöglichkeiten lassen die alle in denselben Einstellungsdialog führen). Ich würde ungern wieder auf XP wechseln und lieber das SP1 für Vista noch abwarten - wenn das aber noch weiter nach hinten verschoben wird führt an back to XP kein Weg vorbei. Man will ja schließlich auch noch arbeiten anstatt nur nervtötende Abfragen zu beantworten.

Viele der Probleme, die Du hast, kann ich nicht nachstellen. Andere scheinen mir eher noch ein wenig daran zu liegen, dass Du exakt so vorgehst wie bei XP – und das ist oft, aber eben nicht immer möglich. Ich kann nur empfehlen, sich auf Vista einzulassen, denn Du wirst – wie viele andere auch – bald merken, dass es weder unlogisch noch sonst böse – sondern einfach schneller ist. Und die Bugs (Multiselect, WLAN) sind tw. Schon längst behoben.

Adi schreibt von zwei Problemen:

Wo sind die versprochenen Ultimate-Extras? Bis jetzt sieht es ja ziemlich mager aus. Oder war das nur ein Verkaufstrick?

Kommt drauf an, die Ultimate Edition selber ist mal schon nicht schlecht (alles aus der Business, alles aus der Home Permium Version). Bei den Extras … nun ja. Für mich eine wunderbare Sache ist die Mehrsprachigkeit mit den Language Packs,… war bisher ein VPC mit extra Windows drin, nun einfach umschalten. Aber sonst,… Der BitLocker Recovery Key im Digital Locker zu hinterlegen ist bitter notwendig für PCs die nicht in einem Active Directory hängen, Dreamscene ist nett für 4 Minuten, Hold’em das Pokerspiel ist nett für 3 Minuten. Da sollte noch einiges kommen,... aber bisher sehr mau, wenn man nur auf die Extras schaut.

Ich habe ein Dual-Boot System mit Vista Ultimate und XP. Jedesmal wenn ich XP starte, werden meine Wiederherstellungspunkte unter Vista gelöscht. Das einzige was ich in der Knowledge Base (Artikel-ID : 926185) finde, ist der Hinweis, dass es ein für Microsoft bekanntes Problem ist. Schön – aber wo bleibt die Lösung? Vista ist seit Herbst letzten Jahres auf den Markt. Dauert es wirklich solange, diesen Fehler zu beheben?

Offenbar :)

Michael B. beklagt:

Ich verwende nun schon seit Februar Windows Vista und bin durchaus mit den neuen Features sehr zufrieden. Aber ein kleiner "Bug" (Designed by Concept ;-) ist mir untergekommen und einige Personen die ich kenne (Verwandte welche sich nicht wirklich mit Computer auskennen) haben da ihre Probleme. Im speziellen geht es um die Reihenfolge von Bildern der Windows Diashow. Wenn man einen Ordner mit Bilder hat und die Ansicht auf Detailansicht steht funktioniert die Reihenfolge der gezeigten Diashow wie gewünscht. Erste wird angezeigt und dann der Reihe nach. Wenn man jedoch die Ansicht auf Symbole einstellt hüpft die Diashow von Bild zu Bild. Dieses seltsames Verhalten hat dann zu der Aussage von nicht versierten Bekannten dazu geführt: "Vista ist noch neu und ich warte bis SP 1 herauskommt" - Leider. Ich verstehe diesen Bug leider auch nicht. Hoffe du kannst in reproduzieren.

Ähm. Nein :) Ich konnte es jetzt nicht nachstellen, aber - ich hoffe Du nimmst mir das nicht übel - ein Problem dieser Dimension, nämlich dass die Bilder anders angezeigt werden,... naja jetzt nicht business critical.

Und was mich jetzt persönlich stört, ist, dass sich hin und wieder der Explorer aufhängt und neu startet.

Der Windows Explorer oder der IE. Erstere ist bei mir stabil, bei letzterem bin ich auch froh, dass ich www.ie7pro.com habe – da kann man die abgestürzte Browser Session wiederherstellen.

Keine Ahnung woran das liegt. Besonders gut gefällt mir bei Vista, dass wenn ein Programm abstürzt man einen Problembericht senden kann und dann bei Zeiten ein Feedback bekommt wo dann zum Bsp. drin steht, dass ein Patch von der und der Firma das Problem behebt.

Ja, das gefällt mir auch.

Tags:  Feed Tag

Allgemein

 

Comments (19) -

>

8/23/2007 1:09:00 AM#

1. nVidia Systemsteuerung überprüfen
2. Monitor auf "Auto" kalibrieren
3. Grafikeinstellungen auf Standart stellen
4. Monitoranschluss kontrollieren
5. Treiber aktualisieren
6. Google nutzen

Benni K | Reply

>

8/23/2007 1:09:00 AM#

stimmt, dass ist mir nicht aufgefallen.
Dann ist ja die Lösung doch da.

Zwei schlimme Sachen habe ich Smile

1.
Wenn man defekten Ram nutzt, dann kommt Windows Xp mit diesem besser klar. Habe 1GB und Vista friert mindestens 2x in der Stunde ein. Liegt evtl. auch daran, dass Vista in höhreren RAM-Bereichen rumstöbert. Darum habe ich wieder XP installiert. Von der OS-Seite noch kein Absturz. Ein Spiel stürzt aber dennoch ständig ab. Liegt wohl eher daran, dass die höheren, beschädigten Bereiche genutzt werden.

2.
Software und Treiber für ältere Geräte.
Wobei es sich bis jetzt in Grenzen hielt.
Mit meiner Maus der MX518 hatte ich Glück.
Logitech bastelte eine Vistaversion.
Der Vorgänger dagegen MX500 muss verzichten.
Sicher eine Marketingstrategie, aber so eine Strategie vergrault Kunden.

Babuschka | Reply

>

8/23/2007 1:09:00 AM#

Kann mir das jemand Schritt für Schritt erklären,weil ich das schon gemacht habe und warscheinlich was vergessen habe.Zur Notiz ich habe einen Laptop.

Johann | Reply

>

8/23/2007 1:09:00 AM#

Hallo mein Name ist Johann B. und ich hab folgendes Problem.Mein Monitor zeigt regelrecht alles lenksherrum und ich will das rückgängig machen.
Was kann ich machen,bitte um Antwort
im vorraus danke ich schon mal

Johann | Reply

>

8/23/2007 1:09:00 AM#

Man könnte blättern,... aber anyway, wenn das die schlimmsten Dinge in Windows Vista sind,..

Georg Binder | Reply

>

8/23/2007 1:09:00 AM#

Das stimmt schon, aber ich habe das schon öfter gehört:

1) XP hat manchmal "komisches" Verhalten (Datenverlust, Programme "verschwinden" ohne Absturz,...)

2) Selbe Hardware, aber Vista: manchmal sogar keine Installation möglich.

In beiden Fällen: RAM defekt. Offenbar ist Vista etwas heikler, was aber fast ein Feature ist, denn kaputter RAM ist einfach nicht etwas was man haben will Smile

Für XP: http://oca.microsoft.com/en/windiag.asp">Microsoft Memory Diagnostic herunterladen und als bootfähige CD brennen.

Für Vista: Ist dabei, auch direkt lauffähig von der Vista DVD.

Georg Binder | Reply

>

8/23/2007 1:09:00 AM#

Standard! Wink

Meikl | Reply

>

8/23/2007 1:09:00 AM#

Ein anfang wäre ja, dass nicht immer alle fenster zu gehn, wenn eins mal abschmiert.. (was mich schon immer genervt hat und auch immer nerven wird, da es min. 1 mal am tag passiert)
_________________________________________
Geschrieben mit Linux

Benni K | Reply

>

8/23/2007 1:09:00 AM#

1) Dafür ist der RAM Tester auf der DVD drauf. Lass den mal durchrennen, dann weißt Du, ob es wirklich der Speicher ist, der defekt ist. (Kleiner Hinweis: defekter RAM ist auch unter XP böse ,...)

2) Marketing Strategie von Logitech? Hmmmm... aber auch hier gilt: Fehlerberichte senden! Ansonsten http://www.logitech.com/index.cfm/428/910&cl=at,de wobei ich natürlich auch nicht sagen kann, wann Logitech sich dazu bequemt in SetPoint den erweiterten Funktionsumfang zur Verfügung zu stellen.

Georg Binder | Reply

>

8/23/2007 1:09:00 AM#

Hm, ich hatte auch früher diese Probleme unter XP - lag dann am Monitor-Manager von Intel. Ich glaube, da ist nur der Treiber schadhaft.

Paul | Reply

>

8/23/2007 1:09:00 AM#

Der Windows Explorer stürzt bei mir ebenfalls (relativ oft) ab!
Microsoft behauptet zwar, dass es eine Lösung gäbe, diese funktioniert allerdings nicht, weil etwas beim Microsoft-Server nicht stimmt... :-/

LG

Kathi | Reply

>

8/23/2007 1:09:00 AM#

Äh, bei defektem Ram hat ja nicht wirklich Vista schuld! Also, mM nach hilft nur eines, funktionierende Qualitätshardware benutzen

Paul | Reply

>

8/23/2007 1:09:00 AM#

Wie meinen?

Richard | Reply

>

8/23/2007 1:09:00 AM#

1. Desktop -> nVidia Systemsteuerng (Wenn du ne ATI oder Interne GraKa hast, kann ich dir hier nicht helfen)
Dort findest du irgendwo einen knopf "Rotation"  stell den mal auf 0°.

2. Fällt bei dem Laptop weg.

3. Alle einstellungen mal auf Minimum stellen. oder am besten Vista abgesichert starten.

4. fällt ebenfalls weg.

5. Den treiber findest du auf der herstellerseite des Notebooks

6. frage einfach einegeb *g*

wäre evtl hilfreich, eine bildschirmfoto hier einzufügen, dass man sich das Problem mal "ansehen" kann.

Benni K | Reply

>

8/23/2007 1:09:00 AM#

Also mir ist noch *NIE* unter Vista der Explorer oder der IE "eingefroren" oder abgestürzt. Bei einem einzigen Gerät hatte ich Probleme - defekte NIC!

Paul | Reply

>

8/23/2007 1:09:00 AM#

Vielleicht wird´s ja mit dem SP1 dann besser.

Koppensteiner Wolfgang | Reply

>

8/23/2007 1:09:00 AM#

Also den Fehler mit dem "nicht merken" der Bildschirmeinstellung bei Dual Screen kenn ich.

Ich verwende als computer ein Notebook und wenn ich im Büro bin verwende ich das Notebook in Verbindung mit einem Bildschirm im Dualmode. Jedes mal beim neu Starten, Anmelden nach Entsperren, Anmelden nach Abmelden sind die Einstellungen wieder weg.

Kann mir leider keinen Reim darauf machen, wo hier das Problem liegt.

Peter Burghardt | Reply

>

8/23/2007 1:09:00 AM#

ich pack mir ma ne notz an en monitor.... xD
iwann muss ich das ma doch mal lernen xD

Benni K | Reply

>

8/23/2007 1:09:00 AM#

@ Georg
bei einem Problem gebe ich Andreas L. Recht.

Sidebar : Wie groß soll den der Bildschirm eigentlich sein damit sich das ausgeht? Was ist wenn ich mehr als 4 Gadgets anzeigen will? Die Lösung ist einfach nicht rund sondern erscheint aufgesetzt damit es das bei Windows jetzt auch gibt.

Ähm. Du weißt schon, dass man die einfach aus der Leiste rausziehen kann und am Desktop positionieren kann?


Was ist, wenn ich die Gadgets nicht auf den Desktop ziehen will?

Eine Scrollmöglichkeit ist wünschenswert!

Grüße

Babuschka | Reply

Add comment

  Country flag

biuquote
Loading

Datenschutzhinweis: Sie stimmen durch "Kommentar speichern" der Speicherung Ihrer Angaben durch Microsoft Österreich für die Beantwortung der Anfrage zu. Sie erhalten dadurch keine unerwünschten Werbezusendungen. Ihre Emailadresse wird auf Ihren Wunsch dazu verwendet Sie über neue Kommentare zu informieren.

Microsoft respektiert den Datenschutz. Datenschutz & Cookies