Ein Blog rund um Microsoft Windows und allem, was sonst noch so anfällt...

Windows 8: Media Center lebt

von Georg Binder 8. February 2012 17:35
Derzeit kursieren wieder Gerüchte, wonach Media Center in Windows 8 fehlt. Normalerweise nimmt Microsoft bezüglich Gerüchten nicht Stellung, diesmal man hat sich aber doch zu einem (launigen) Kommentar hinreißen lassen.... [More]
 

Windows 8: Definitiv MIT Media Center

von Georg Binder 4. September 2011 21:08
Weil die Zeichen für Media Center mitunter schlecht standen, hat Steven Sinovsky nun klar gemacht: Media Center wird Bestandteil von Windows 8.... [More]
 

Fernzugriff auf Windows Media Center

von Georg Binder 17. January 2011 22:36
Von unterwegs per Browser oder WP7 Aufnahmen programmieren? Vielleicht auch noch Streaming? Geht alles,…... [More]
 

Neue Xbox 360 erhältlich

von Georg Binder 15. July 2010 08:00
Ab morgen wird die neue Xbox 360 ausgeliefert! Sie ist kleiner, leiser und stromsparender als die Vorversionen. ... [More]
 

Windows Media Center Anti-Vuvuzela PlugIn

von Georg Binder 13. June 2010 22:36
Für den #worldcup wäre das doch mal ein guter Featurerequest, oder? Einfach per PlugIn im Windows Media Center dieses Mosquito-Geräusch, bzw. die entsprechenden Frequenzen der Vuvuzela Tröte herausfiltern. Wer ist dafür? Ok,... gibt’s leider noch nicht, aber wer sich das selber basteln will und ein entsprechendes Audioprogramm hat, hier sind die Frequenzen und die Anleitung: http://www.surfpoeten.de/tube/vuvuzela_filter. Wenn wer eine Anleitung für Audacity schreiben will,… damit macht man sich sicher Freude. PS: Gruß an die deutschen Nachbarn, schönes Spiel!... [More]
 

Media Center Einstellungen sichern

von Georg Binder 22. March 2010 08:00
Aus verschiedensten Gründen mag ein Backup der Einstellungen des Windows Media Center eine feine Sache sein, vor allem der Kanaleinstellungen und Sortierung, aber auch der geplanten Aufnahmen. Das Tool mcBackup verspricht genau das: Mehr Info: mcBackup - via Into Windows... [More]
 

HowTo: Streaming Media in Windows 7 mit PlayTo

von Georg Binder 5. November 2009 08:08
Passend zur klangBilder Messe: die PlayTo Funktionalität. Was kann das? Man kann mit dem Media Player andere Geräte im Haushalt ansteuern und mit Audio/Video bespielen. Beispiel hier: Auch in HD Auflösung. Die PlayTo Funktion ist dabei nicht auf Windows 7 Clients beschränkt! Es muss ein DLNA 1.5 Gerät  sein,… Stichwort DLNA: Ein DLNA 1.5 Gerät, gleich ob “Radiowecker”, TV oder PC mit entsprechender Software kann mit Video und/oder Audio von Windows 7 aus beglückt werden. Christian, der mal wieder hoffnungslos übertreibt, hat folgenden Screenshot zu bieten: Quelle: Windows 7 “Play To” in 10 Räume Auf der Pressekonferenz hat Christian übrigens alle Rechner in eine HomeGroup bzw. Heimnetzgruppe geschmissen und ebenfalls PlayTo aktiviert, das waren 14 Rechner und ein Radiowecker (ok, so mag Philips sicher nicht, dass man ihr Ding bezeichnet, aber ich weiß nicht mehr was es für eines war,…). Dazu schreibt Robert W.: “Ich war höchst überrascht, als ich Win7 fertig installiert hatte, und plötzlich mein neuer Samsung TV und meine Xbox im Explorer angezeigt wurden. Rechter Mausklick auf einen Film --> abspielen auf TV.  Mein TV schaltete sich auf den richtigen Eingangskanal und fing an den Film zu puffern. WOW – GEIL!” Aber Robert, “wow” sagen wir nicht mehr. Jetzt heißt es: Das war meine Idee ;) Wer mehr dazu wissen will, umfangreiche Erklärungen zu den Media Streaming Möglichkeiten mit Windows 7 (auch zu Home Server oder XBox360) liefern zum Beispiel diese beiden Blogeinträge: http://blogs.msdn.com/e7/archive/2009/05/12/media-streaming-with-windows-7.aspx http://gcoupe.spaces.live.com/blog/cns!6AA39937A982345B!8242.entry... [More]
 

Kein Digital Everywhere mehr

von Georg Binder 6. September 2009 12:56
Oje, das ist bitter. Wie mir Christian gerade mitgeteilt hat, hört Digital Everywhere auf. Die waren mit ihren FireDTV und FloppyDTV Produkten bisher ein super Tipp, wenn es um TV-Karten, Pay TV und HDTV ging,… und der bis dato erste TV-Karten Hersteller, der DVB-S2 mit HDTV + CI bereits mit Windows 7 Treibern für Media Center angeboten hat. Aber nun steht auf deren Homepage: Quelle: http://www.digital-everywhere.com/en/alcms/index.php?start *Sehr* schade.... [More]
 

Windows Media Center und die Postleitzahl

von Georg Binder 27. July 2009 16:08
Martin fragt: Servus. Hätte mal eine Frage und zwar habe ich den Laptop Medion MD96420 und habe auch eine dazu passende DVB-T Tunerexpresskarte54. Wohne im Außerfern und könnte normalerweise von Südbayern TV Signale empfangen, geht aber nur ATV ORF1-2 und mehr nicht. Kann aber bei meiner PLZ Eingabe auch nicht meine PLZ einfügen weil ich eine zu kurze PLZ habe. Da steht:Beispiel:10785 Meine PLZ:6600 Brauch ich da eine österreichische Version von Windows Media Center? Nein, es gibt zwar geschätzte 1700 verschiedene Bestellnummern für die verschiedenen Windows Varianten, aber gottlob keine extra Version für Österreich. Nehme an, dass Du versucht hast, die Regionaleinstellungen auf Deutschland zu stellen. Würde ich nicht machen, wenn Du Bayern dazu haben willst, gibt es ein DVB-T Profil dafür. Und so geht's, erst mal in die Einstellungen…   Damit solltest Du nun sowohl die österreichischen DVB-T Sender hereinbekommen als auch die bayrischen Signale.... [More]
 

Digital Living: Klangbilder 2008

von Georg Binder 1. November 2008 14:52
Von 7. bis 9. November 2008 werden auf der Messe KlangBilder im Hotel Hilton Vienna Danube innovative Microsoft Produkte im Zentrum eines „Digital Home – dem vernetzten Zuhause“ vorgestellt. Christian Haberl hat mich gebeten, dafür Werbetrommel ein wenig zu rühren – was ich gerne mache, da bei dem, was Microsoft (bzw. Christian) dort zeigt, Windows Vista ja eine zentrale Rolle einnimmt – neben diversen anderen Komponenten,… (Wobei ich der Faulheit halber, den Text jetzt nicht umgeschrieben habe, darum liest sich das sehr nach Werbebroschüre – und da kommt der Text auch her,…) Gezeigt wird: Die Leistungen der einzelnen Produkte (wie Windows Media Center und Windows Home Server) Integration mit Consumer Electronic Komponenten anderer Hersteller, um die große Vielfalt der Möglichkeiten eines „Digital Home“ live zu demonstrieren. Audio- und Video Streaming Clients, Media Center Extender, Internet-Radios, Audiokomponenten und Fernseher, High-End Soundkarten, PC’s und Mobilgeräte und natürlich schicke Möbel werden in diesem Showcase zu einer kleinen Wohnung vereint um Einsatzmöglichkeiten und Gestaltungsvarianten zu veranschaulichen: Auch die vielfältigen Möglichkeiten von Software und Services, Windows Vista auf PC und Laptop, Windows Mobile am Handy, bis zu den zukunftsweisenden Software-Tools und Onlinediensten von Windows Live, kann der Besucher auf der KlangBilder 08 am Stand von Microsoft kennenlernen. Und natürlich den Home Server. Ein Server in jedem Haus? Vielleicht bald eine Selbstverständlichkeit. Windows Media Center versteht sich als Medienzentrale. Bequem mit der Fernsteuerung bedient bietet Windows Media Center alles, was das Herz begehrt. Ein Wohnzimmer PC auf Basis von Windows Media Center lässt kaum Wünsche offen: Musik mit Bibliothek, CD spielen, rippen, brennen, Fotos vorführen (Diashow - auch mit Musik), bearbeiten, brennen, Videos (auch in HD), vorführen, brennen, DVD Wiedergabe und Erstellung, Fernsehen mit Aufzeichnung, Timeshift, gratis Programmführer, Spiele optimiert für den Fernseher, Onlinedienste z.B. Musik-, Movieshop, Wetter und vieles mehr. Mit sogenannten „Extendern“ lässt sich das multimediale Erlebnis eines Windows Media Centers (inkl. TV) in andere Räume übertragen. Die beliebte Spielekonsole von Microsoft, die Xbox 360 etwa eignet sich als Media Center Extender. Und das Beste an Windows Media Center: Es ist bei den Premium Editionen von Windows Vista bereits enthalten! Ergänzt um Fernsehkarte und Fernsteuerung wird so schnell aus jedem PC eine Medienzentrale oder ein „Wohnzimmer-PC“. Microsoft kooperiert auf der Klangbilder 08 mit dem deutsch-englischen Hersteller HUSH Technologies, der einen hochwertigen Wohnzimmer PC auf Basis von Windows Media Center bereitstellt. HUSH Technologies ist spezialisiert in der Entwicklung und Herstellung von lüfterlosen PCs, Home Media Center und mehr. Home Media Center von Hush basieren auf Windows Media Center, werden komplett lüfterlos gekühlt, sind flüsterleise, haben ein schlichtes und elegantes Design, sind extrem energieeffizient und bieten trotz Dauerbetrieb eine sehr hohe Lebensdauer. Qualität made in Germany. Das typische „Digital Home“ besteht aus Komponenten vieler Anbieter aus dem Umfeld der Unterhaltungselektronik, aber auch der Informationstechnologie. Während Microsoft auf der KlangBilder07 nur die eigenen Produkte vorgestellt hatte, wählte man für die KlangBilder 08 die Strategie die Produkte in den Mittelpunkt eines umfassenden, heterogenen vernetzten Heims zu stellen. Auf umfassende „Networked Home“ Lösungen spezialisiert, wurde daher der Wiener Lösungsanbieter Ce2 . Kurt Mayer, Geschäftsführer von Ce2 steht Microsoft als Partner und Berater für „Networked Home“ während der gesamten Messe zur Seite und berät die Besucher gerne zu umfassenden Komplettlösungen für das digitale, vernetzte Zuhause. Von Media Center und Home Server bis hin zu Multi-Room Audio, Streaming Clients, Internetradio und hochwertigen Video- und Audiolösungen sowie Multifunktionsfernbedienungen. Weitere Kooperationspartner: Bretz Wohnträume wird den Showcase von Microsoft Österreich auf der KlangBilder 08 mit schicken Möbeln ausstatten. Sony Österreich. Fernseher und digitale Bilderrahmen von Sony werden in Microsoft’s Digital Home Showcase zum Einsatz kommen. Die Mediamöbel stellt auch heuer wieder die Novis Group bereit. Digital Everywhere, Hersteller von hochwertigen TV-Karten Made in Austria unterstützt Microsoft Österreich auf der KlangBilder 08. Weiters kommen Leihstellungen der Marken Fujitsu-Siemens, Tangent, Sonos, Pro-Ject und Linksys und Leihstellungen der Firma AudioTuning zum Einsatz. Also, wer Zeit hat, der kann sich ja das “Digitale Zuhause” live geben, mehr Info auf: Klangbilder.at... [More]
 

Hulu.com außerhalb der USA?

von Georg Binder 10. October 2008 08:00
Mal was am für den Freitag abend: Fernschauen. Am besten eine neue Serie im Original, doch sind ja manche Dienste sind durch “Geo-Restriktionen” auf bestimmte Gebiete beschränkt. Ich verstehe zwar den Hintergrund, finde ihn aber ziemlich retro. Das tolle am Internet ist ja, dass es global ist, das will ich also auch ausnutzen… hab mich eh darüber schon mal beschwert, siehe “Liebe Rechteinhaber...” Was ist Hulu.com? Legales gratis On-Demand Fernsehen über Internet. Man klickt auf die gewünschte Episode oder Film und wirft sich kiloweise Popcorn rein. US only? Geo-Restriktionen sind gerade Windows Live Beta-Nutzern nichts neues. Mal muss das OS auf englisch geschalten sein, mal der Live Account ein US Account sein,… (siehe z.B. Live Mesh - So kann man teilnehmen. ). Etwas komplizierter ist es, wenn anhand der IP Adresse der Benutzer auf ein bestimmtes Land festgelegt ist. Aber auch nicht schwer, dann muss man eben per VPN  verbinden.   VPN Lösungen Gratis Lösungen, wo man einen VPN Client installiert und bei Nutzung eine US IP erhält: http://www.anchorfree.com/downloads/hotspot-shield/ http://www.ultrareach.com/ Fragestellungen/Problem (bitte bedenken) Rechtlich ok? Wer steht am anderen Ende des VPNs? Ich würd’s wirklich nur für hulu.com verwenden und nachher wieder abdrehen. Bitte bedenken, dass die Betreiber des Proxy/VPNs den gesamten Datenverkehr mitlesen können (so wie halt jeder Provider). Mir ist nicht ganz klar, wie das Geschäftsmodell dieser Betreiber aussieht. Offenbar Werbung, bei der Installation will sich einiges dazu installieren (würde ich alles weghakerln):   Eine Toolbar für den IE installiert sich trotzdem… Vista Media Center Noch nicht (wirklich) verfügbar – bzw. hab ichs auf die schnelle nicht gefunden-, aber heiß erwartet ist ein PlugIn für Vista Media Center. Ein bisschen Information ist z.B. hier verfügbar: TheGreenButton   Zumindest ein Icon krieg man auf jeden Fall schon jetzt in Media Center um einen externen Hulu Player anzusteuern. Funktionierts? Ja :) Aus Sicherheitsgründen in einer virtuellen Maschine ausprobiert, klappt bestens. Und war jetzt beim Test auch flott genug, dass ich Video schauen konnte: Mehr Information: HowCast: How To Access Hulu.com From Anywhere (Videoanleitung) www.hulu.com http://tv.msn.com/ Quellen: How To Watch Hulu Outside the USA, Watch Hulu in Europe Ländersperre wirkungslos derstandard.at: Frei, legal und online: Hulu ist das neue Fernsehen... [More]
 

Inoffiziell: Windows Home Server v2

von Georg Binder 8. September 2008 10:03
Passend zu den letzten Posts über Job Opportunities und Live Mesh: Long Zeng liest wieder mal Job Offerte von Microsoft genauer und erfährt dadurch ein paar Details über einen Nachfolger zu Vail aka Windows Home Server: Media Center Integration Ein Benutzerinterface für Backups & Restore, dass es mit "Time Machine" aufnehmen kann. Live Mesh Intergration. Tja, genaues weiß man nicht (bzw. darf es nicht sagen), aber es passt zu dem, was Mary-Jo Foley auch schon im Februar geschrieben hat. Was will man mehr? Nix, das ist meine Wishlist, ich bestelle es. Ok, wird wohl so schnell nix werden, aber hört sich einfach verdammt gut an. Quelle: http://www.istartedsomething.com/20080908/windows-home-server-v2-time-machine-ui-media-center-live-mesh-integration/... [More]
 

Fiji: The good, the bad and the ugly

von Georg Binder 13. August 2008 09:25
Eigentlich möchte ich ja eher über die guten Dinge rund um Vista schreiben. Nicht alles ist aber nun mal rosarot... was ist nun mit Fiji, hier drei Begriffserklärungen: Fidschi (engl.: Fiji Islands) ['fid?i] ist ein Inselstaat im Südpazifik nördlich von Neuseeland und östlich von Australien. Quelle: Wikipedia. Fiji ['fid?i] ist der Codename für das Windows Media Center TV Pack, das schon lange erwartete nächste Release des beliebten Media Centers. Fiji ['fid?i] ist Umschreibung für: "wie bringe ich für ein gutes Produkt schlechte Presse", "wie verärgere ich meine treueste Community", .... Aber der Reihe nach, Media Center ist ein Produkt, das Microsoft vor einigen Jahren eigentlich "passiert" ist. Ich glaube es waren ursprünglich 3 (!) Leute, die das eher nebenbei gemacht haben,... das ganze entwickelte sich schnell zur Success Story, es gab dann die eigenen XP Versionen und mit Vista Home Premium endlich "für jedermann". Aber die Zeit verflog, und was irgendwann ausreichend war, war es nun nicht mehr, die User wollten mehr. Lange wurde gemunkelt, Beta Tester durften Beta-Testen, und nun ist es fix und mit einem Announcment auch der Community mitgeteilt. On July 16th, 2008, Microsoft released an update to the version of Windows Media Center included with Windows Vista Home Premium and Windows Vista Ultimate to our OEM partners - this update is referred to as the “Windows® Media Center TV Pack”. In order to ensure that users get the best experience possible, this update will only be available from OEMs, as they are best positioned to provide the testing and hardware configurations for a great customer experience. This is due to the fact that in some geographies there are specific technical and hardware requirements for the Windows Media Center TV Pack that are best handled by the OEMs. We are working closely with our OEM partners as they finalize their decisions on Windows Media Center TV Pack products.  The Windows Media Center TV Pack is primarily targeted at adding support for additional international broadcast standards including: Integrated Services Digital Broadcasting – Terrestrial (ISDB-T) Digital television standard for Japan Digital Video Broadcasting – Satellite (DVB-S) free-to-air satellite standards  in  Europe Digital Video Broadcasting – Terrestrial (DVB-T) digital television with  improved user experience in Europe ClearQAM (Unencrypted Digital Cable)in the United States Interactive television with integrated Broadcast Markup Language (BML) in Japan and Multimedia and Hypermedia information coding Expert Group (MHEG) (MHEG5) in Europe This version does not include native support for subscription-based satellite tuners or the H.264 video standard. We test many features in beta releases, and optimize our feature set in the final code for the best user experience. We do want the Windows Media Center community to know that Microsoft will continue to improve upon the Windows Media Center experience for our customers worldwide, by adding content partnerships and enhanced features.  We will share these developments as they become available. Ben Reed Product Marketing | Windows Media Center The good: Multi-Tuner fähig, auch im Mischbetrieb, z.B. DVB-T, DVB-S Sendersortierung - auch direkt aus dem EPG heraus, umtauschen, verschieben usw. Teletext Sprachkanäle EPG Daten aus dem DVB-Stream vom Broadcaster (statt von Microsoft) Verbesserungen bei DVB-T (keine doppelten und dreifachen Sender,...) Die Beta Programm Betreuer und Community Betreuer werden ausdrücklich für ihre Arbeit gelobt. Die Community erkennt auch deren Leistung im Allgemeinen an, was sehr dafür spricht, dass hier nicht einfach geflamt wird, sondern durchaus berechtigt und differenziert diskutiert wird. The bad: Kein Blu-Ray nativ Kein H.264 nativ (war im Beta Test drin,...) Keine native Unterstützung für verschlüsselte Sender (ORF, Premiere,...) Kein "Softsled" (=PC als Extender) Keine offizielle Downloadmöglichkeit, auch wenn genug Links kursieren. The Ugly: OEM only. Das Pack steht offiziell nur OEMs (Hardwareherstellern) zur Verfügung. Der Download bzw. das zur Verfügung stellen (Rapidshare,..) ist schlicht illegal. Man treibt aber Benutzer genau dorthin. Und das sogar recht direkt, so sagt Jeff Tucker (wortwörtlich): "Microsoft has chosen not to remove the links or cease the conversations". Das ist einerseits sehr nett, bedeuteted aber keineswegs eine Einladung zum Herunterladen. Jeff tut das ausdrücklich nicht um indirekt den Download gutzuheißen, sondern um die Community offen zu halten (sonst wäre der Zensurvorwurf sofort da). Das sagt auch Chris, Moderator von TGB: "The problem with taking it down is that it is a worthless fight.  I can spend hours everyday deleting stuff just for it to be posted again 30 minutes laters.  That endless fighting leads to everyone saying that Microsoft is taking away their free speech, censoring the forum, etc.  That leads to even more problems that I don't want to deal with." Der Download ist unsupported. Zukünftige Updates für Maschinen mit TV Pack... fraglich. (Persönlich: ich glaube nicht, dass Microsoft hier eine Whitelist führen wird, welcher OEM wo das Pack drauf tut,...). Die eigenen Fans fühlen sich vor den Kopf gestoßen,... Viele AddOns funktionieren nicht mehr, wie z.B. Webguide (ok, DAS kann eben mit jeder neuen Version sein, natürlich bringt das veränderte Speicherformat auch seine Schattenseiten mit,...) Information / Diskussion: The Green Button Community ärgert sich. MCE-Community ärgert sich (z.b. hier oder hier) Christian ärgert sich. Christian testet das TV Pack (und ärgert sich immer noch, ist aber recht angetan). Auch andere Blogger ärgern oder wundern sich, darunter die treuesten aller treuen Fans, wie z.B. Robert MacLaws: "WMC TV Pack: The Ultimate Windows Screwjob You Didn’t See Coming" Short Bits: Fiji, Media Center Show, Olympics mit dem Satz "Fiji will go down in history as one of the worst coordinated projects to come out of Microsoft in a long time." Oder auch die Microsoft Beobachter: Mary-Jo Foley: Microsoft sending mixed messages about Windows futures with ‘Fiji’? Ed Bott: More on the Media Center TV Pack Windows Vista Media Center TV Pack 2008 - Details and Installation Results Nochmal zur Warnung, da man wirklich alle Naselang über Downloadlinks stolpert: Das Pack aus dubioser Quelle ist unsupported und kann NICHT DEINSTALLIERT werden. Allerdings sprechen einige Forenbeiträge davon, dass man auf Windows 7 upgraden können soll. Ich bin mir relativ sicher, dass das erst wenige getestet haben,... Was hier mehr schmerzt, als die Sachen, die jetzt drin, nicht drin oder nicht gut drin, sind: Das unglaubliche Potential, das Media Center hat bzw. hätte (Medienzentrale, Heimautomation, "das Digitale Zuhause") Es könnte so schön sein,... Es wird nun allerorts (ja auch hier) mehr darüber geschrieben, was es NICHT drin hat, als was es bietet. Die Diskussion ist leider sehr öffentlich geführt, viele die Beta Tester stehen jedoch noch NDA. Auf der anderen Seite... jetzt gibt es offizielle Statements, dennoch unterliegen die Beta Tester noch dem NDA und dürf(t)en sich dazu nicht öffentlich äussern. Ich glaube, dass diese Punkte die Fans eher auf die Palme bringt und sehe das lockerer, für mich gehört Media Center sowieso auf den Windows Home Server,... Dennoch, der Ärger war vorhersehbar und vermeidbar. Die Signale, dass das OEM-only keine gute Idee ist, gabs eindeutig und das schon länger. Microsoft war allen anderen mit Media Center um Jahre voraus, vor allem jetzt mit Vista, wo das Ding quasi in jedem (Vista-)Haushalt steht auch eine RIESEN Chance für Heimvernetzung, Heimautomation, usw... und was machen sie draus? Zu langsam, zu zögerlich, die Community verärgern,... Was sind die Gründe dafür, dass es so gekommen ist? Die Statements sind von Jeff Tucker, Microsoft, der mit großem Engagement auf TGB schreibt: Das Media Center Team hat keine unlimitierten Ressourcen. [Anmerkung: tja, limitierte Budgets kenn ich nur zu gut] Der Hauptfokus liegt nicht mehr bei Vista, sondern auf Windows 7: "The TV Pack release has gone through several evolutions over time, and in the end... we could not deliver everything our enthusiast community was expecting.  We could, however, deliver a really great OEM experience, and do it in parallel with our efforts for the next major windows release (which like it or not... IS our primary release vehicle at the moment)." "deliver a really great OEM experience" = nicht alle Upgrade Szenarien laufen zufriedenstellend oder hätten mit vertretbarem Mitteleinsatz getestet werden können. Bevor man etwas zur Verfügung stellt, das nicht funktioniert, hat man sich wohl entschieden, das nur Herstellen zur Verfügung zu stellen, die das mit der Hardware zusammen auch testen,... Corporate Speech kann man übersetzen, die Gründe warum OEM only sind genannt.... BETA != RTM. Was viele nicht verstehen: oft wird in Betas Funktionalität getestet, die dann nicht ins finale Produkt kommt. Wenn die Qualität nicht passt, dann raus damit. Nicht schön, manchmal sehr unangenehm (WinFS) aber ist eben so. Microsoft hat meines Wissen NIE irgendeine Funktionalität offiziell zugesichert. Wenn doch, dann bitte Link wo steht "H.264 kommt". Andererseits muss man es auch "cooler" sehen: Media Center IST ein gutes Produkt. Auch jetzt bietet Media Center wirklich viele Funktionen "Out-of-the-Box" (sprich: brauche ich das Pack jetzt wirklich?) Media Center ist erweiterbar, die gewünschten, fehlenden Funktionen lassen sich nachrüsten. Auch hier sei wieder einmal Digital-Everywhere.com genannt. Es hat sich hier nichts geändert, nur weil es das TV Pack jetzt gibt. Aufgrund der Änderungen und der fraglichen Zusammenarbeit mit AddOns ist es sowieso eine Überlegung wert, ob man denn das Windows Media Center TV Packderzeit überhaupt installieren will oder ob man erst wartet, bis "seine Lieblingstools" verfügbar sind. (Ob die Entwickler von MCE Software jetzt auch einen neuen PC kaufen müssen, um das TV Pack zu beziehen?). So, na hoffentlich hab ich jetzt keinen NDA verletzt, ich habe mich bemüht, alle öffentliche Information zusammenzutragen, um ein "ganzes" Bild von der Geschichte aufzeigen zu können. Ideal war's nicht, bei allem Verständnis. Tja, wenn man die Frage in der MCE Community oder bei The Green Button stellt, ist mir die Antwort schon klar, aber wie sieht es hier auf Vistablog aus: Betrifft Dich das oder nutzt Du MCE sowieso nicht? Nutzt Du ein anderes Media Center? Wirst Du Dir das TV Pack "besorgen"?... [More]
 

Media Center Umfrage und schon wieder Gewinnspiel

von Georg Binder 22. July 2008 23:34
Zukunft Digital, eine Forschungsinitiative zum Thema interaktive Medien, führt eine Befragung durch, für die eure Mithilfe benötigt wird! Ein Schwerpunkt des Projekts ist die Erforschung des Windows Media Centers in Hinblick auf die aktuelle Nutzung aber auch in Richtung neuer Anwendungen und Technologien. Ihr habt die Möglichkeit bei Interesse auch an weitere Beta-Test von Windows Media Center Anwendungen mitzuwirken. Die Durchführung der Untersuchung wird von facit digital, einem Marktforschungs-Institut für digitale Medien übernommen. In einer ersten Befragung geht es darum einen ersten Überblick über die Nutzerstruktur des Windows Media Centers zu erhalten.   Als Belohnung für eure Teilnahme werden unter allen Teilnehmern 2 X-Boxen (Xbox 360; inkl. 20 GB Festplatte & Wireless Controller & HDMI-Port) verlost! Hier geht's zur Umfrage Udo Sachansky von mce-community.de hat mich gebeten, diese Umfrage auch über vistablog.at weiterzugeben und da ich morgen auf Urlaub fahre, war ich so faul, den Text oben fast 1:1 von ihm zu übernehmen! Was gibt's sonst neues rund um Media Center? Die Verlosung zu meinem TV-Karten-Gewinnspiel mache ich nach meinem Urlaub, Ende nächster Woche... Vielleicht möchten ja noch ein paar mehr mitmachen? Und es gibt Gerüchte, dass Microsoft das Windows Media Center TV Pack 2008 "formerly known as Fiji" am Sonntag fertiggestellt hat (RTM) - nähere Details folgen von Georg oder mir sobald wir mehr wissen...... [More]
 

Windows Vista Media Center - Teil 1: Fernsehen

von Georg Binder 18. July 2008 18:16
Ich habe versprochen während Georg's Urlaub ein wenig zum Thema Digital Home zu bloggen - jetzt ist Georg's Urlaub bald vorbei und ausser ein wenig "geSUDOre" ;-) ist von mir noch nichts gekommen. Nun ja das soll sich ändern - vor meinem  eigenen Urlaub sollt ihr noch etwas von mir hören!Schon zu Zeiten von Windows XP habe ich keinen Fernseher mehr gehabt sondern die sogenannte Windows XP Media Center Edition zum Fernsehen, Aufnehmen, Timeshiften u.v.m. verwendet. Bei meinen Vorträgen heisst's manchmal "machen Sie eigentlich noch was anderes ausser Fernsehen?" - Dieser Eindruck ist falsch! Das Gegenteil ist der Fall - ich sehe nur das was ich will und wann ich es will. Mit Windows Media Center. Seit Windows Vista ist das ein fixer Bestandteil jeder Windows Vista Home Premium oder Ultimate Edition.Mein 4-jähriger versteht schlicht und einfach das Konzept von (Live-)Fernsehen nicht. Wenn wir bei Freunden sind, versteht er nicht, warum er jetzt nicht Kasperl schauen kann oder warum man eine Sendung nicht einfach "nochmal" schauen kann.Im Dezember 2007 hat Georg mich der vistablog Community als "Der Media Center Guy" vorgestellt und so will ich nun in einer kleinen Mini Serie ein wenig darauf eingehen was denn so ein Media Center eigentlich ist, und was man alles damit machen kann.Teil 1 - Fernsehen und FernsehkartenFernsehen kann man in Windows Media Center live oder zeitversetzt (Time-Shifting), man kann Serien aufzeichnen und sogar alle Sendungen zu einem bestimmten Thema oder mit einem bestimmten Schauspieler automatisch aufzeichnen lassen. Man hat einen elektronischen Programmführer der von Microsoft immer für 14 Tage im Voraus kostenlos zur Verfügung gestellt und laufend aktualisiert wird (über das Internet).Es gibt verschiedene Empfangsarten die mit Windows Media Center funktionieren:  DVB-S (Satellit), DVB-C* (digitales Kabelfernsehen), analog (meist Kabelfernsehen, terrestrisch-analoges Fernsehen gibt es ja nicht mehr) und natürlich DVB-T. DVB-S und DVB-C werden derzeit nicht "offiziell" unterstützt, funktionieren aber in Windows Vista Media Center sehr gut, z.B. mit der FloppyDTV oder FireDTV der Kärntner Firma DigitalEverywhere. In Kürze wird ein Update von Windows Vista Media Center erscheinen, das nur das TV Modul betrifft. Dieses Update wird unter anderem DVB-S Unterstützung (nativ) bringen. Mehr darf ich dazu leider noch nicht verraten, aber ich werde darüber  berichten, sobald man Informationen zu diesem "TV Feature Pack", das bislang unter dem Codenamen Fiji bekannt ist, veröffentlichen darf.Vista Media Center unterstützt derzeit 2 Tuner - inoffiziell funktionieren auch mehr. Alle Tuner müssen vom gleichen Typ sein. (In dieser Hinsicht wird sich aber mit Fi...) So kann man auf einem Sender aufnehmen und am anderen schauen, bzw. auf zwei Sendern gleichzeitig schauen. Windows Media Center erlaubt es auch mittels Media Center Extender (z.B. von Linksys oder eine XBox360) in einem anderen Raum Aufzeichnungen oder Live-TV über das Media Center zu schauen. So kann man die Media Center Experience auf den ganzen Haushalt erweitern. Aber dazu mehr in einem eigenen Beitrag... Für DVB-T kann man sich entweder für einen USB TV Stick - was vor allem bei Laptops praktisch ist - oder für eine interne Karte entscheiden. Hier empfehle ich sehr gerne die Produkte der Firma Hauppauge mit denen ich im Bereich Analog-TV und DVB-T schon sehr lange, sehr gute Erfahrungen mache. Für DVB-T habe ich z.B. sehr gute Erfahrungen mit dem Nova TD-Stick und mit der PCI Dual Tuner Karte PVR-500-MCE. Ich durfte auch bereits deren Nachfolger - die HVR 2200 testen, die aber noch nicht verfügbar ist - von dieser Dual Tuner Hybrid Karte bin ich extrem angetan - einen Testbericht gibt's sobald sie lieferbar ist. Ebenfalls so neu, dass sie noch nicht verfügbar ist, ist die HVR 1700, die es sogar als MC Kit mit Media Center Fernbedienung geben wird - aber auch nur als PCIe. Hauppauge WinTV Nova-TD Stick Ausgezeichneter USB-TV Stick für DVB-T mit wahlweise Dual-Tuner oder Diversity Technologie (besserer Empfang durch 2 Antennen) Hauppauge WinTV PVR-500 MCE Legendäre PCI Dual-Tuner Karte mit 2 MPEG2 Hardware Encodern - Achtung: Soll bald eingestellt werden - wer noch ein PCI Karte sucht sollte rasch zugreifen   Hauppauge WinTV HVR 1700 MC Kit PCI-Express Hybrid TV-Karte mit Hardware MPEG2 Encoder, S-Video- und Stereo-Audioeingang. Mit Windows Media Center Fernbedienung Hauppauge WinTV HVR 2200 PCI-Express Dual Hybrid TV-Karte mit 2x Hardware MPEG2 Encoder, FM- und DVB-T-Radio und S-Video-Eingang. Fazit: Wer so wie ich analoges Kabel als Empfangsart hat, dem kann ich nur wärmstens die PVR-500 MCE (PCI) bzw. sobald verfügbar die HVR2200 (PCIe) als solide Dual-Tuner Karten mit Hardware Encoder, gutem Bild und stabilen Treibern empfehlen.Bei DVB-S(2) und DVB-C Empfang ist der eindeutige Technologieführer die österreichische Firma DigitalEverywhere mit ihren Floppy DTV und FireDTV Karten. Dies begründet sich darin, dass ihre Karten exzellenten PayTV-Support inkl. Premiere Optionskanäle bieten, die beste Bildqualität und saubere, sehr stabile Media Center Treiber sowie Extender Support sogar für verschlüsselte Sender. DVB-S lässt sich damit auch ohne das kommende Fiji Update schon problemlos betreiben und DVB-C sollte sich wohl weiterhin auch ohne nativen Support betreiben lassen. Achtung: Einige Anbieter weichen so gravierend vom DVB-C Standard ab, dass der Empfang am Computer völlig unmöglich ist, auch mit DigitalEverywhere Karten - so z.B. Telekabel Wien (UPC). Die Einrichtung ist auch extrem einfach - nach wenigen Klicks sind die Treiber installiert und die Sender gefunden. Für die wenigen verfügbaren DVB-S2 Sender legt DigitalEverywhere eine spezielle Version des DVB-Viewer bei, da Windows Media Center DVB-S2 leider nicht unterstützt.   Digital Everywhere FireDTV S(2) Die FireDTV wird extern über Firewire mit dem PC verkabelt und verfügt über einen CI Slot auf der Rückseite Digital Everywhere FloppyDTV S(2) Die FloppyDTV wird intern über Firewire verkabelt und verfügt über einen CI Slot auf der Rückseite. Im wesentlichen sind FireDTV und FloppyDTV baugleich, nur eben einmal mit und einmal ohne Gehäuse.Diese Karte ist übrigens so beliebt unter Media Center Usern, dass neulich beim Community Treffen der MCE-Community in Bad Homburg praktisch jeder Teilnehmer mit SAT-TV auf Anfrage auch gemeint hat er habe eine (oder mehrere) DigitalEverywhere Karten.Das ganze hat natürlich auch seinen Preis - der einzige Kritikpunkt bei dieser Karte - mit knapp 200€ für die FireDTV S2 ist sie nicht gerade billig: Eine Dual oder Mehrtuner-Lösung geht damit ganz schön in's Geld!Wer den Spass gerne deutlich günstiger hätte (ca. 60-80€) kann wieder zu einem Produkt der Firma Hauppauge greifen, nämlich zur WinTV Nova-S-Plus - aber Achtung - dieser Preisvergleich stimmt nur, wenn man ohne DVB-S2 und ohne verschlüsselte Sender auskommt, also ohne ORF und PayTV - denn die Nova-S-Plus benötigt ein zusätzliches CI Modul, das WinTV CI das nochmal mit 60-80€ zu Buche schlägt. In Summe ist man da mit der FireDTV S/CI MCE um €129,00 besser bedient.Fazit: DVB-T, analog -> Hauppauge; DVB-S, DVB-C (außer Telekabel) -> DigitalEverywhereNur der Ordnung halber: Andere Kartenhersteller soll es auch noch geben, diese habe ich aber in meiner Tätigkeit als Media Center Guy und Direktor des ClubDigitalHome noch nicht wahrgenommen bzw. haben diese im Gegensatz zu Hauppauge und Digital Everywhere kaum Alleinstellungsmerkmale. Ganz O.K. sind z.B. auch USB-DVB-T Sticks von Terratec - z.B. die Cinergy T USB XE. Weitere Hersteller sind Technotrend und Pinnacle. Während Technotrend z.T. mit Hauppauge vergleichbare bzw. teilweise sogar baugleiche Karten anbietet, hat sich Pinnacle früher weniger stark rund um Windows Media Center engagiert, weil sie ihre eigene Lösung "Showcenter" pushen wollten. Heute hat auch Pinnacle erkannt dass Media Center von Funktionsumfang und Usability her unschlagbar ist, und bietet sogar ein PCTV Remote Kit für Media Center an. Wenn ihr andere TV Karten kennt, die besonders gut mit Media Center funktionieren - bitte posten! Sollte sich ein Hersteller benachteiligt fühlen: Nur her mit den Testmustern, ich lasse mich gerne eines besseren belehren, dass es neben Hauppauge und Digital Everywhere noch andere empfehlenswerte TV-Karten für Media Center gibt!Gewinnspiel in Kooperation mit ClubDigitalHome.at und blog.this.atEs gibt wieder mal was zu gewinnen! Juhu! - 1 x Hauppauge WinTV Nova-S Plus und 1 x Hauppauge WinTV CI zur Verfügung gestellt von Hauppauge 1 x DigitalEverywhere FloppyDTV S2 (intern) oder 1 x DigitalEverywhere FireDTV S2 (extern) zur Verfügung gestellt von DigitalEverywhere Teilnahmebedingungen, wie immer: Bitte einen Kommentar posten (Ich würde mich freuen, wenn im Kommentar nicht nur "ich will gewinnen" steht, sondern vielleicht ein paar Worte zu euren bisherigen Media Center Erfahrungen, Wünschen, eurer TV-Empfangsart usw. usw.) - dann eine Mail an christian.haberl@clubdigitalhome.at und CC: an vistablogteam@hotmail.com mit eurem Nick, und eurer Mail Adresse damit wir euch verständigen können. Das mit der Ziehung werde ich so ähnlich machen wie Georg immer, die DigitalEverywhere Karte lasse ich meinen 4-jährigen Sohn ziehen, die Hauppauge Karte meine 6 Wochen alte Tochter ;-) Rechtsweg und Barablöse ausgeschlossen...Ich erwarte mir aber von den Gewinnern bitte einen kurzen (Test-)Bericht über die Karte (als Kommentar, oder wenn ausführlicher an vistablogteam@hotmail.com) sobald die Karte im Einsatz ist!!!Related Posts: Webcast: In Media Center TV Signal einrichten... [More]