Ein Blog rund um Microsoft Windows und allem, was sonst noch so anfällt...

Internet Explorer virtualisieren

von Georg Binder 17. July 2010 08:00
"Er ist tot, Steve" - Leider gilt das nicht für den IE6, der lebt immer noch und kann gerade beim Umstieg auf Windows 7 zur Hürde werden. Ist Virtualisierung die Lösung?... [More]
 

Der “Digitales Österreich Explorer”

von Georg Binder 21. June 2010 13:55
Anfang Juni hat die Plattform “Digitales Österreich” der österreichischen Bundesregierung in Zusammenarbeit mit Microsoft den “Digitales Österreich Explorer” veröffentlicht. Das Ziel dieser gemeinsamen Initiative ist, die vorhandenen und zukünftigen E-Government Services für BürgerInnen, Bürger und Unternehmen noch schneller, übersichtlicher und sicherer zugänglich zu machen. Und dieses Angebot ist mittlerweile schon fesch groß geworden: 1000 Formulare stehen zum Download zur Verfügung, mehr als 350 Verfahren können online abgewickelt, FinanzOnline, Firmenbuch, Strafregisterauszug, Meldebestätigung, usw… Was kann der “Digitales Österreich Explorer” Eigentlich ist es eine Toolbar samt Internet Explorer 8. BenutzerInnen, die IE8 bereits auf seinem/ihrem System haben, installieren nur die Toolbar dazu und haben somit einen Schnellzugriff auf das eGovernment Angebot, inklusive Updatefunktion der Bookmarks, Schnellsuche in help.gv.at und dem Rechtsinformationssystem. Sieht so aus: Download / Mehr Information: https://explorer.digitales.oesterreich.gv.at/ Installation Windows Vista oder Windows 7: die ca. 3,5 MB große Toolbar herunterladen, ausführen, fertig. Windows XP: Voraussetzung ist die Software-Laufzeitumgebung .net Framework 2.0. Diese ist vorher zu installieren. Download Microsoft .NET Framework 2.0. Die Installation als Video. Kritik Stichworte “Staat”, “Microsoft” und “Internet Explorer”, na mehr braucht es nicht… entsprechend war die Response bei Leuten, die offenbar nicht viel mehr als die Überschrift lesen, siehe z.B. die derStandard-Kommentare . Exemplarisch: Tja, der Staat darf aber schon auch mit Privatunternehmen zusammenarbeiten? Und selbstverständlich: das ist seitens Microsoft natürlich eine Aktion um den Internet Explorer 8 zu bewerben – völlig klar, und das ist ja auch in keinster Weise “böse”. Angeblich soll Firefox deswegen so beliebt sein, weil man ihn so gut mit Erweiterungen beglücken kann. Wenn jetzt Microsoft auch – auf eigene Kosten! – den eigenen Browser erweitert, dann ist das ja wohl der richtige Weg. Ob das nun mit dem Frauenbrowser oder dem Österreich-Browser so genial/peinlich ist oder nicht, das kommentiere ich nicht. Mit dieser Toolbar kann man jedenfalls sagen: im österreichischen e-Government Angebot surft es sich am schnellsten mit dem Internet Explorer 8. Verstehe, dass das manchen “weh tut”. Und: kein Betriebssystem oder Browser wird vom e-Government ausgeschlossen, es gibt kein “Du-musst-Microsoft-verwenden”. MEINE Meinung Oh, eine Toolbar, na das hab ich gebraucht (und diese Kritik ist browserunabhängig). Auf der anderen Seite: jeder IE6 Benutzer weniger ist gut (und ja auch erklärtes Ziel von Microsoft diesen Browser loszuwerden). Und wenn ein amerikanischer Konzern sein Geld ausgibt, um in Österreich lokal Entwickler zu beauftragen um ein österreichisches Bürgerservice zu bewerben – na das kann einem als Steuerzahler nur mehrfach recht sein. Sollte sich jemand finden, der einen ähnlichen Service für andere Browser programmiert – nehme mal an, dass da niemand was dagegen hat.... [More]
 

Hüte Dich vor der dunklen Seite… komm zu IE8

von Georg Binder 17. May 2010 22:08
Ja wie geil ist das denn? Endlich Microsoft im Star Wars Universum: Quelle: http://www.ayudartepodria.com/ (mit Soundeffekten) Und Internet Explorer 8 Yoda Maske zum Ausschneiden :) Und Origami Yodas. Und bevor wer da was falsches sagt: Microsoft und der Internet Explorer 8 stehen auf der hellen Seite der Macht…. ich sags nur sicherheitshalber dazu. Eine englische Story dazu gibt es am Windows Team Blog.... [More]
 

Der Frauen-Browser

von Georg Binder 3. March 2010 15:13
Kürzlich davon erfahren. Habe es einigen Personen erzählt und … irgendwie glaubt mir niemand, dass es *wirklich* den Frauen-IE gibt. In Zusammenarbeit mit Microsoft hat annabelle  einen speziell auf annabelle-Leserinnen zugeschnittenen Internet Explorer entwickelt. Interessante Serviceleistungen sind die Webslices und eine annabelle Favoritenliste: Drei  Webslices informieren jederzeit über die neusten Kommentare von Wäis Kiani in ihrem Forum, das Tageshoroskop und das Schnäppchen der Woche. Wenn Sie schneller über weitere Inhalte auf annabelle.ch auf dem Laufenden sein möchten, können Sie weitere Webslices installieren. Die Inhalte, die als Webslices definiert wurden (z.B. Modenews, Deal der Woche oder Wettbewerbe) , erscheinen in Grün, wenn Sie mit der Maus darüber fahren. Weitere Informationen finden Sie hier. Die Favoritenliste gibt Orientierung und hilft, interessante Links zu ordnen. Für annabelle Internet–Userinnen sind sie in verschiedenen Ordner gespeichert: News, Mode, Shopping, Reisen, Kochen, Wohnen, Stadt Land Fluss (Kulturtipps), Musik, Wissen, Praktisch (Tipps für Ordnungssysteme) und Männersachen). Die Favoritenliste können Sie ergänzen, einzelne Links und Ordner löschen oder hinzufügen. Gut zu wissen: in Ihrem bestehenden Internet Explorer gespeicherte Favoriten werden mit dem Download des neuen Browsers nicht gelöscht, sondern übernommen. Quelle und Download: http://www.annabelle.ch/kultur/kunst/der-annabellech-frauen-browser-5284 Disclaimer: Jeglicher Sarkasmus ist vollkommen unangebracht und keineswegs beabsichtigt. Angeblich hätte eine Studie ergeben, dass Firefox deswegen gewählt wird, weil er schnell, stabil und erweiterbar sein soll. Jaaaa,… aber es gibt den Internet Explorer Frauenbrowser! Take that, Firefox!... [More]
 

Browserauswahl

von Georg Binder 19. February 2010 14:10
Hier die aktuellen Informationen bezüglich der Browserauswahl für XP, Vista und Windows 7, so wird das ganze aussehen: und: Mehr Information: The Browser Choice Screen for Europe:   What to Expect, When to Expect It... [More]
 

Internet Explorer Lücke

von Georg Binder 18. January 2010 07:57
Update: Update zur IE Lücke Ich wollte eh mal wieder was über den Internet Explorer schreiben, da kommt ja die aktuelle Lücke gerade recht. Zwei bemerkenswerte Umstände Erstens ist das – man möchte fast sagen endlich – wieder mal eine Lücke, die eine Systemkomponente von Windows betrifft. Das ist in letzter Zeit selten geworden. Aber zweitens: das ist kein Script-Kiddie Angriff, sondern eine gezielter Attacke auf offenbar bestimmte Personen in Technologie- und Rüstungsunternehmen gewesen, d.h. da sind ganz gezielt Leute in diesen Unternehmen angeschrieben worden um deren Rechner mit verschiedenen Angriffen  (der IE war nur einer der Angriffsvektoren) mit Spyware/Trojanern zu beglücken. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt vor Nutzung des IE Aber hallo, … Gratulation, mit diesem Hinweis hat es das BSI sogar in die Bild Zeitung geschafft. Und genau dort (vor allem im Zusammenhang mit anderen Meldungen) gehört dieser Populismus auch hin. [Update: sollte es sich bewahrheiten, dass der IE8 auch betroffen ist, dann sorry BSI. Ich klick einfach auf die linke Seite auf der Bildseite] Die derzeitigen Angriffe richten sich vor allem gegen den Internet Explorer 6 auf Windows XP. Angriffe gegen andere Browserversionen wurden bis dato nicht gesehen. Oh, die Lücke existiert auch u.a. mit IE8 unter Windows 7. ABER: Verschiedene Schutzmechanismen verhindern mit dem derzeit kurierenden Exploit Code, dass diese ausgenutzt wird. Dazu gehören u.a. der Protected Mode, NX, UAC und DEP. Das heißt, dass ein Windows 7 Benutzer schon selbst sein System unsicher konfigurieren muss, damit er – derzeit - davon betroffen ist. Das mag sich demnächst ändern, da Exploit Code öffentlich verfügbar ist (zum Selberbasteln mit MetaSploit, siehe Reproducing the Aurora IE Exploit). Ähnlich sieht das auch Security Watch, die allerdings einen Schritt weiter gehen und sagen: es ist nur XP betroffen, und auch da nur mit IE 6 & 7, nicht mit IE8. Der IE8 hat DEP per default eingeschaltet, das müsste man bei IE7 erst aktivieren,… Microsoft hat diese Tabelle dazu entworfen, wer sich jetzt wirklich fürchten muss: Quelle: Assessing risk of IE 0day vulnerability – dort ist auch zu finden, wie man IE7 auf XP und Vista richtig konfiguriert, wenn man aus [wichtigen Grund hier einfügen] den aktuellen Browser nicht einsetzt. Ich vermisse in diesem Zusammenhang die Meldungen des BSI, die da lauten: “Nicht XY nutzen!”, alleine am Beispiel der letzten 5 Heise-Security Alerts: Da ist ebendiese IE Lücke, eine “Benutze Flash Version 6 nicht mehr”, eine monatelange Endlosgeschichte zu Adobe PDF und eine sieben Monate alte MacOS X Geschichte: Die Lücke ist allgemein seit Juni des vergangenen Jahres bekannt und wurde zumindest von den Browser-Hersteller Opera, Google und der Mozilla Foundation als (extrem) kritisch eingestuft und beseitigt. Auch OpenBSD, FreeBSD und NetBSD wiesen die Lücke auf. Dort ist sie aber ebenfalls schon geschlossen. Quelle: Schwachstelle in Mac OS X seit Monaten ungepatcht Aha! Also (welch Überraschung): auch andere Browser/OS weisen Lücken auf, schließen diese (also die meisten jedenfalls). Bloß gibt man da keine BSI Meldungen, wonach man jetzt generell von MacOS X abrät. Aktuelle Software einsetzen! Systeme, die am Internet hängen oder wo User Zugriff haben, müssen mit aktueller Software bestückt sein. Und das ist völlig unabhängig, ob das System nun Windows heißt, oder Mac OS X, oder BSD oder,… und natürlich auch egal welcher Browser (oder andere Software,…). Updates nicht einzuspielen ist fahrlässig. Auf WindowsBlog.at benutzen übrigens 24% der Firefox Benutzer eine Version, die bekannte Lücken aufweist. Ähnlich auch bei Flash: ca. 30% benutzen Flash 9 und älter. Die Verteilung mit dem derzeit ja als “am gefährlichsten” einzustufenden Acrobat Reader sehe ich nicht. Grob geschätzt könnte man ca. 20% der WindowsBlog.at Besucher durch “Locken auf eine böse Seite” mit einem Trojaner ausstatten (das schließt die MacOS X Nutzer mit ein). Microsoft wird nun daran zu messen sein, wie lange diese Lücke offen ist. Vermutlich – wenn das Bedrohungspotential tatsächlich so hoch ist – wird es einen Out-of-Band Patch geben. Ist die Lücke abseits des Boulevards doch nicht so groß, dann wird das wohl beim nächsten Patch-Day geschlossen. Fazit: Panik ist fehl am Platze. Es sei denn, man kommt auf die geniale Idee, mit einem nicht gepatchen System ans Internet zu gehen. Was für eine neue Erkenntnis. Mehr Information: http://www.microsoft.com/technet/security/advisory/979352.mspx PS: Haha, die Attacke wurde ja “Aurora” getauft. Das ist auch der Codename bei Microsoft für ein Projekt,… bin neugierig ob das nun geändert wird.... [More]
 

IE8 und Gruppenrichtlinien

von Georg Binder 11. September 2009 07:07
Gestern war ich auf einer ACP Veranstaltung in Ansfelden, was sehr nett war. Eine der Fragen, die mir in der Pause gestellt wurden, möchte ich gleich hier weitergeben: “Planen den Internet Explorer 8 per WSUS auszurollen, kann man den ersten Begrüßungsbildschirm wegkonfigurieren bzw. vorkonfigurieren, wo man diese Einstellungen (Suche, Standardprogramme,…) treffen muss?” Antwort: ja. Und zwar elegant über Gruppenrichtlinie. Jene die dafür passend klingt nennt sich “Anzeigen von “Einstellungen anpassen” beim ersten Programmstart verhindern” und hat auch gleich dabei, dass man den Willkommensbildschirm auch überspringt. Diese Antwort hat gleich zur Folgefrage geführt: “Kann ich denn IE8 Gruppenrichtlinien über Server 2003 administrieren bzw. wo sind die ADM Files?” Das ist jetzt weniger elegant, denn aus einem mir nicht ganz erfindlichen Grund gibt es die ADM (für Server 2003) bzw ADMX (2008) nicht direkt zum Download. Durch Zufall habe ich einen Tag zuvor die Lösung Copy & paste fertig von MarkusG gelesen: Die entsprechenden admx/adml- und adm-Dateien können wie folgt bezogen werden: ADMX/ADML: Auf einem Vista- oder 7-System in %windir%\PolicyDefinitions (admx) und im entsprechenden Sprach-Unterordner (adml) ADM: Download des IE8 Standalone-Installationspakets von http://www.microsoft.com/windows/internet-explorer/worldwide-sites.aspx Extrahieren der .exe mit einem ZIP-Programm in einen bestimmten Ordner. Import der ADM aus dem extrahierten ZIP. Mehr Informationen: What's New in Group Policy (Windows 7 und Server 2008 R2) Übersicht über alle IE8-GPO-Einstellungen Übersicht über alle Gruppenrichtlinien in einer Excel Datei (leider noch ohne Windows 7)... [More]
 

Tabbed Browsing im IE ausschalten

von Georg Binder 4. September 2009 22:37
Folgende Frage bekommen: “Gibt es eine Möglichkeit, beim IE 8 das Tabsystem ganz zu deaktivieren oder wenigstens eine Möglichkeit einzustellen, dass sich Links in neuen Seiten öffnen?” Man kann das deaktivieren, und zwar über Extras-->Internetoptionen-->Allgemein, dort in den Registerkarten die Einstellungen ändern und das mit dem ersten Hakerl gleich das ganze Tabbed Browsing deaktivieren. Dass sich Links in neuen  Seiten öffnen öffnen, kann man entweder erreichen, indem man die Shift-Taste gedrückt hält, wenn man auf einen Link klickt, oder mit der mittleren Maustaste (je nach Einstellung der selbigen). Eventuell sollte man da auch noch etwas in den Optionen ändern: Eine weitere Möglichkeit wäre es, per User seitigem Script ähnlich Greasemonkey über die Erweiterung http://www.ie7pro.com  jeden Link clientseitig so umzuschreiben, dass er in einem neuen Fenster öffnet. Das Script ist jetzt nur eine quick and dirty Idee, intelligenterweise sollte man es noch erweitern, dass nur Links, deren Domain sich von der derzeitigen unterscheidet, in einem neuen Fenster öffnet. Hab ich jetzt nicht gemacht, sondern nur das bestehende “Open Links in new Tab v2” umgeschrieben: // ==UserScript== // @name Open all links in a new browser window // @description Open every clicked link in a new window // @include * // ==/UserScript== var all = document.all.tags("a"); for (var i = 0; i < all.length; i++) { if(all[i].target like "javas%") then { } else { all[i].target=all[i].target==""?"_blank":all[i].target; } }  Weitere Scripts für IE: http://iescripts.org/... [More]
 

Internet Explorer: Passwörter anzeigen oder löschen

von Georg Binder 20. August 2009 10:09
Die Frage, die ich gestellt bekommen habe, war eigentlich ziemlich trivial… “Ich will wissen, für welche Webseiten ich Logins gespeichert habe, und diese einzeln löschen…” Geht doch ganz einfach, rein in den Einstellungen –> Sicherheit –> “Gespeicherte Passwörter…”, da sieht man dann die gewünschte Information: Dann kam aber die Zusatzfrage: “… im Internet Explorer”. Erwischt. Also entweder ich bin mit Blindheit geschlagen, die Usability gehört überarbeitet, oder es ist schlicht nicht drin. Man kann ALLE gespeicherten Passwörter löschen, aber offenbar nicht einzeln. Dazu Extras –> Internetoptionen –> Inhalte –> Einstellungen –> “Verlauf von AutoVervollständigen löschen”, Hakerl bei Kennwörter setzen, löschen.   Wenn wer einen bessere Methode kennt, immer her damit. Das hat mich jetzt nicht in Ruhe gelassen, also habe ich kurz die Suchmaschine meines Vertrauens besucht und dann hat es schon Bing gemacht: ein kleines Tool namens IE PassView kann hier für Insights sorgen. Allerdings – der Windows Defender zeigt sich begrenzt begeistert von dem Tool. Was ich verstehen kann… Angezeigt wird hier von Netzwerk Credentials auch alle Webseiten Logins… Ah, jetzt weiß ich wieder, wo ich mit welchem Usernamen einen Account habe – praktisch. Gut bei mir ist da nur unwichtiges drin gewesen, weil ich die meisten Passwörter im Kopf gespeichert habe (ob das sicherer ist?). Passwort Speicher Ich weiß jetzt nicht, ob man die vielen verfügbaren Passwort Manager als Tipp bezeichnen soll, weil ein Bösewicht dann nur ein Passwort braucht (nämlich das für den Passwort Manager) aber wenn, dann kann man sich ja mal so etwas wie Last Pass anschauen (IE, FF, Mac, Linux,…): https://lastpass.com/ Hmm mächtig, nett, mit Form Filler. Ob ich allerdings Passwörter über diesen Dienst wirklich synchronisieren will,.. tja, das muss man sich wohl selbst beantworten.... [More]
 

E-Version eingestampft – Win7 & IE für alle

von Georg Binder 1. August 2009 20:45
Sobald alle Details nicht mehr nur auf “politischen” Blogs, sondern auch auf den technischen Ressourcen verfügbar sind, wissen wir mehr, aber nun ergibt sich mal folgendes Bild. Hoffen wir dass es so bleibt, das dauernde hin und her ist ja lästig ;) Konsequenzen: Es gibt keine E-Version, in Europa bekommen wir das “Standard”-Windows 7 IE wird mitgeliefert und ist als Standardbrowser gesetzt. Der Browser Ballot Screen wird für Windows 7 genauso wie bei XP & Vista per Windows Update den europäischen Kunden nachgeliefert, sobald sich die EU Kommission entscheidet, wie die Details aussehen sollen. Upgrade gibt’s wieder! Sowohl was das Packerl betrifft, als auch den technischen Upgrade Pfad von Vista auf Windows 7. Was, aber, wenn ich die E-Version bereits bestellt habe? Da zu schreibt Daniel (Windows 7 in Europa mit Internet Explorer): Alle Kunden, die im Rahmen des Windows 7 Vorverkaufangebots schon einen Gutschein für eine “E”-Edition erworben haben, bekommen stattdessen die normale Windows 7 Vollversion geliefert. Noch Fragen? Übrigens: einige haben mich in den letzten Tagen gefragt, ob man sich die US Version oder die E-Version installieren soll (es gibt ja genug, die legal Zugriff bereits haben). Bin froh den richtigen Tipp gegeben zu haben ;)... [More]
 

Troubleshooting: IE8 und C++ Runtime Fehler

von Georg Binder 9. July 2009 13:45
Stefan fragt: “Weißt Du, wo diese „Runtime Error“ Meldung herkommt?” “Kann man da etwas machen?” Da ich nicht annehme, dass die Antwort hier lauten soll, dass man sich einen anderen Browser nimmt *g*, hier ein Verweis auf einen Knowledge-Base Artikel (der nicht mal maschinell übersetzt ist!). Klingt ganz gut: Ist das Browsen in Internet Explorer immer langsam? Geschieht es häufig, dass Internet Explorer nicht mehr reagiert (hängt) oder beendet wird (abstürzt)? Werden Fehlermeldungen angezeigt, die darauf hinweisen, dass Internet Explorer ein Problem festgestellt hat und beendet werden muss? Oder dass ein Visual C++-Laufzeitfehler in "Iexplore.exe" aufgetreten ist? Der Artikel hat auch FixIt dabei, dann braucht man  nichts manuell tun, sondern für einfach das Helferlein aus um die Einstellungen des IE8 zurückzusetzen. Bei Stefan dürfte es jedenfalls geklappt haben. Mehr Info: http://support.microsoft.com/kb/923737... [More]
 

Lotto Jackpot mit IE8 Webslice

von Georg Binder 15. May 2009 13:53
Die Österreichischen Lotterien haben ein WebSlice für die Lottoziehung gemacht. Man geht dazu auf www.lotto.at und fährt mit der Maus über die Ziehung und klickt auf das grüne WebSlice: Und schon kann man sehen, wie die Zahlen der letzten Ziehung lauten. Wobei die der nächsten Ziehung interessanter wären :)   Na, ich find das Slice optisch gelungen, allerdings der Titel könnte kürzer sein (“Lotto” würde reichen) und die anderen Spiele könnten auch ein eigenes Slice vertragen. Gut, da darf ich nix sagen, ich hab da auf Vistablog auch keines, ... Was das Slice auf jeden Fall mal gebracht hat: ich weiß, dass es gerade einen Jackpot gibt, und wieder besseren mathematischen Backgrounds, spiele ich nur bei Jackpots. Da zahlt es sich mehr aus. Und die Wahrscheinlichkeit,.. na egal :)... [More]
 

Webseiten basteln & Internet Explorer 8

von Georg Binder 8. April 2009 08:00
Zwei kurze Hinweise zum IE8 und dem Erstellen von Webseiten. Entwicklertools Kann das mit Firebug mithalten? Glaube schon, ohne jetzt einen Glaubenskrieg starten zu wollen. Mit den eingebauten Entwicklertoools (F12 Taste) kann man die Webseite live debuggen, ändern, JavaScripts testen und umbauen, CSS,… Microsoft Expression Web SuperPreview for Windows Internet Explorer Typisch Microsoft, wieder mal ein kurzer Produktname, für meinen Geschmack hätte “SuperPreview” auch gereicht. “Expression Web SuperPreview for Internet Explorer is a stand-alone visual debugging tool that makes it faster and easier to migrate your sites from Internet Explorer 6 to Internet Explorer 7 or 8. With Expression Web SuperPreview for Internet Explorer, you can ensure that your Web sites work correctly in Internet Explorer 8 while also maintaining compatibility with earlier versions of Internet Explorer.”  Download: Microsoft Expression Web SuperPreview for Windows Internet Explorer Für alle Freunde eigenartiger Videos gibt es auch Futter: Mehr Info zum IE von der MIX09 ist hier verlinkt: http://blogs.msdn.com/ie/archive/2009/04/01/missed-mix-catch-the-content-online.aspx... [More]
 

SharePoint Designer ist gratis!

von Georg Binder 6. April 2009 08:00
Selbst ohne SharePoint ist der SharePoint Designer ein gutes Tool zum Editieren von Webseiten, d as Schwesterprodukt “Expression Web” bekommt regelmäßig gute Kritiken was die Qualität des erzeugten Codes betrifft (und das muss man schon dazusagen, es ist nämlich das Nachfolge-Produkt von Frontpage ;) ) Das Produkt wird übrigens nicht eingestellt: Future versions of SharePoint Designer will also be available as a free download. The next version of SharePoint Designer will ship simultaneously with the next version of SharePoint. Kunden, die SharePoint Designer mit Software Assurance haben, können aber auch “Expression Web” einsetzen: “Customers with SharePoint Designer 2007 Software Assurance (SA) current as of April 1, 2009 will receive upgrade rights to Expression Web for the lifetime of their SA agreement.” In der jetzigen Version ist Expression Web allerdings noch nicht SharePoint-aware. Wird wohl dann so sein: Expression Web als Premium-Produkt und SharePoint Designer als Frontpage Express Gratis Tool. Nett übrigens: “Customers should not be purchasing any more licenses of SharePoint Designer, but instead download the product for free at our site” Mehr Info: http://office.microsoft.com/en-us/sharepointdesigner/FX100487631033.aspx Download: SharePoint Designer 2007... [More]
 

IE8 Feedback

von Georg Binder 29. March 2009 20:02
Na, so was man mitbekommt, ist das Feedback zum Internet Explorer 8 sehr positiv. Hier ein paar Schnippsel: Heise Futurezone Chip Klar, alles kann nicht immer gehen, wenn der Browser ein absturzfreudigkeit an den Tag legt, dann bitte doch einmal schauen, welche Schrott AddOns installiert sind. Kay Giza berichtet über IE8 kostenfreier Support + Reparatur-Program: IE8 Installationsprobleme, vielleicht einen Tipp wert, wenn man selbst nicht weiterkommt. Persönliche Bemerkung: ich bin erstaunlich angetan vom IE(, er ist flott, dass ich schon wieder mal 30 Tabs offen habe, merkt man dem Browser genau null an,… passt!... [More]